Mu-Ki-Kur mit Pflegestufe - nur wenige Kliniken?

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 544
Registriert: 11.12.2013, 15:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon MarcelundMama » 18.06.2015, 00:16

Hallo!

....Dass man das 4 Jahre Intervall für Mütter von behinderten Kindern nicht auf evtl 3 oder 2 Jahre herabsetzt finde ich allerhand... Hier sieht man mal wieder, dass unser Gesundheitssystem nicht rihtig funktioniert.

Gruss!

Jo
Hallo Jo,
Ihr könnt bei besonderer Belastung immer einen vorzeitigen Kurantrag stellen und Angehörige von Pflegebedürftigen haben sehr gute Chancen, dass sie schneller wieder fahren dürfen. Also einfach ausprobieren. In unserem Bekanntenkreis musste niemand mit pflegebedürftigen Kind tatsächlich vier Jahre warten. In der Hinsicht habe ich gute Erfahrungen.
LG
Else
Hallo Else!

Leider musste ich eine gegnteilige Erfahrung machen, denn meine KK sieht die zusätzliche Belastung durch die Pflege eines besondern Kindes nicht an. Für meine Kur bzw. Mutter Kind Reha (bin bereits krank daher Reha nicht Kur) vorzeitig nach 3 Jahren musste ich monatelang kämpfen incl. Klage beim Sozialgericht. Erst da hat die KK eingelenkt und die Kur (ausnahmsweise - Aussage der Krankenkasse im Bewilligungsschreiben) genehmigt, so dass es zu keinem Gerichtsverfahren mehr kam.
Ob eine Kur also vorzeitig wegen eines Pflegebedürftigen Kindes und der damit zusammenhägenden Mehrbelastung für die Mutter genehmigt wird, scheint von der jeweiligen Krankenkasse abhängig zu sein. Das Gesetz sieht hierbei zumindest keine besondere Regelung vor, was ich mehr als ungerecht finde.

Gruss!

Jo
Joanna (49) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)

Werbung
 
else
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 958
Registriert: 07.07.2004, 21:45

Beitragvon else » 18.06.2015, 11:38

Hallo Jo,

oh das ist ärgerlich. Vermutlich ist eine Reha teurer als eine Kur?

Ja, meine KK ist super. Ich musste noch nie 4 Jahre warten und auch nie Widerspruch einlegen, durfte immer alle 2-3 Jahre fahren. Das Problem bei uns war nur einen Kurplatz zu bekommen.
Viele Grüße
Else

MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 544
Registriert: 11.12.2013, 15:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon MarcelundMama » 20.06.2015, 23:23

Hallo Jo,

oh das ist ärgerlich. Vermutlich ist eine Reha teurer als eine Kur?

Ja, meine KK ist super. Ich musste noch nie 4 Jahre warten und auch nie Widerspruch einlegen, durfte immer alle 2-3 Jahre fahren. Das Problem bei uns war nur einen Kurplatz zu bekommen.
Viele Grüße
Else
Hallo!

Darf ich fragen, bei welcher KK Ihr versicheet seid? (gern auch per PN)
Ich möchter gern im Herbst die KK wechseln und habe mich noch kicht ganz entschieden, schwanke zwischen 2 Krankenkassen wobei die TK derzit favorisiert.

Übrigens ist meine Reha (Mutter Kind Reha nach § 41 SGB V) nicht teurer als die "normale" Mutter Kind Kur, es ist lediglich ein anderer § der greift, sonst alles gleich: dieselbe Kureinrichtung, derselbe Zeitraum (dasselbe Essen :wink: ) usw.

Gruss!

Jo
Joanna (49) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)

soschei
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 27.11.2006, 12:56
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon soschei » 13.07.2015, 16:20

Update,
nachdem ich viel telefoniert habe....
Wunsch war eine Klinik mit Schwerpunkt Down Syndrom, was ja Sinn macht,da Finn Trisomie 21 hat.
Nun lehnt uns die
Klinik zur Schwerpunktkur ab :shock:
Angeblich mit der Begründung das sie die Betreuung nicht gewährleisten können........
Krass, da bieten sie Kuren für Familien mit Kindern mit DS an und können dieses Klientel nicht bedienen.
Fassungslos bin ich
Vlg Renate

Benutzeravatar
AstridNed
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 899
Registriert: 08.10.2008, 15:36
Wohnort: schwäbsicher Albrand

Beitragvon AstridNed » 14.07.2015, 00:52

Hallo,

guckst du hier... da stehen sehr viele Kliniken drin für behinderte Kinder.

www.lv-koerperbehinderte-bw.de/pdf/LVKM_Kuren_2011.pdf

Ich war alle 2 Jahre in MUKiKur... TK ... problemlos...

grüße Astrid
Astrid, Bj 74, Anosmie, Mama von
Fynn 12/07: FOXP1, partielle Trisomie 9q32... Fehlbildungssyndrom- operierte Frontalnahtsynostose, globale Entwicklungsverzögerung - GdB70 Mz HBG, PG3
Luan 04/10 und Leander 04/12 Nesthaken


Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast