Erfahrungen mit Sprachheilkur in Rehaklinik Löbau?

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

tina-Cleve83
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2014, 08:24

Erfahrungen mit Sprachheilkur in Rehaklinik Löbau?

Beitrag von tina-Cleve83 »

Hallo haben Bewilligung für eine sprachkur für unsere Tochter in der rehaklinik in löbau! War schon einer von euch mal dort? Überlegen ob wir eine andere Klinik nehmen sollen falls diese nicht gut ist! Es gibt leider kaum erfahrungsberichte über diese Klinik! :( Bitte meldet euch! Danke :D [/b]

Lenchen81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 493
Registriert: 19.12.2010, 23:46
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Lenchen81 »

Liebe Grüße
Nicole mit L. (2002) LRS, Wahrnehmungsstörung und Rolando Epilepsie (sehr gut eingestellt) und B.(2006) Wirbelwind

Ninna
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1108
Registriert: 24.03.2008, 18:53

Beitrag von Ninna »

Hallo, wir waren zwei Mal da. Konkrete Fragen kannst du gerne per PN stellen.
Du musst in Löbau davon ausgehen, dass auch immer die psychische Seite mitbetrachtet wird und viele AD(H)S und gewltbereiten Kinder und Jugendlichen da sind.

LG NInna

Biggi69
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2012, 11:57

Beitrag von Biggi69 »

Hallo Nina

Ich will ja eventuell mit meinem Sohn nach Löbau.
Deine Aussage hier macht mir jetzt etwas Angst.
Kannst du mir bitte näheres dazu sagen.
Mein Sohn hat motor . Schwierigkeiten .

Gern auch PN.

Liebe Grüße Birgit

tina-Cleve83
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2014, 08:24

Beitrag von tina-Cleve83 »

Umstellungsantrag ist durch!! Fahren nach thalheim!! Supi freuen uns!!

Martina 73
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 20.02.2012, 19:06

oh ...

Beitrag von Martina 73 »

Oh da bin ich ich wohl zu spät...

Hallo Biggi,

Auch Löbau wäre eine gute Wahl gewesen. Wir waren bereits zwei mal da und unser Kind hat beide mal richtig gute Fortschritte gemacht.
Es waren auch Kinder mit anderen Diagnosen (ADHS, Übergewicht...) da aber keines war aggressiv.

Lg tine

Biggi69
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2012, 11:57

Beitrag von Biggi69 »

Hallo Martina

Freue mich das du schreibst .
Ich fahre mit meinem Sohn am 21.5. nach Löbau.
Leider liest man nicht so viel positives .
Euch hat es was gebracht ?
Wid alt ist dein Sohn ?
Habe ich etwas Einfluss auf die Therapie?
Sorry für so viele Fragen .

Liebe Grüße Birgit

Katharinah
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 18.03.2014, 17:02
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von Katharinah »

Hallo,

das würde mich auch alles interessieren!

Ist es auch möglich eine Reha für mehrere Kinder gleichzeitig durch zu bekommen? Ich hatte mich für Löbau interessiert, weil da sowohl Kinder mit Autismus als auch Kinder mit AVWS behandelt werden.
Ist eine Schwerpunktkur als Reha viel sinnvoller als eine Mutter-Kind Kur wo die Kinder als Therapiekinder hingehen? Gibt es bei der Reha viele Therapieeinheiten?
Meine älteste hat frühkindlicher Autismus, mein Sohn hat diese Wochenende eine AVWS diagnostiziert bekommen, er hat auch motorische Probleme und er wird in einem Jahr eingeschult, deswegen überlege ich ob nun eine Reha nicht sinnvoller wäre als eine Mutter-Kind Kur. Und ich würde meine kleine mitnehmen, wahrscheinlich als Begleitkind obwohl sie ja auch Epilepsie hat und zur Zeit 2x die Woche Physio bekommt (was da nicht gehen würde)! Ich weiss nicht so recht ob eine Reha überhaupt möglich wäre?! Danke für eure Hilfe!

Viele Grüße
Katharina

Biggi69
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2012, 11:57

Beitrag von Biggi69 »

Hallo Katharina
Ich bin zur Zeit in Löbau .
Wir sind bereits seit 4 Wochen hier . Mein Sohn hat eine Wahrnehmungsstörung im motor.Bereich. Nach vielen negativen Berichten im Internet bin ich positiv überrascht.
Die Therapeuten sind wirklich sehr bemüht.
Es wird fördernd in allen Bereichen gearbeitet.
Mein Sohn erhält hier Ergo , Physio, Haltungsschwimmen , Sport .
Es waren und sind auch Mütter hier mit 2 Theraphiekindern , da ja verschiedene Bereiche behandelt werden .
Meine Sohn wird dieses Jahr eingeschult, deshalb war uns die Reha so wichtig.
Falls du mehr wissen möchtest, ich antworte dir gern.

Liebe Grüße Biggi

Katharinah
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 18.03.2014, 17:02
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von Katharinah »

Hallo Biggi,

Vielen Dank für deine Antwort!
Wie viele Stunden Therapie bekommt ihr pro Woche? Hat es jetzt nach 4 Wochen schon etwas gebracht? Werden Therapieziele im Vorfeld gesetzt? Gibt es eine Kinderbetreuung für Begleitkinder? Bist du bei den Therapieeinheiten dabei? Wie seit ihr untergebracht? Hat man die Möglichkeit essen auch selber zuzubereiten?
Ich weiss es sind ja viele Fragen!
Viel Erfolg bei den Therapien!

Liebe Grüße
Katharina
Katharina mit M. (*2005) frühkindlicher Autismus, L. (*2009) AVWS, Störung der Visuomotorik und S. (*2013) Epilepsie

Antworten

Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“