Freu mich, 3. Kinderreha innerhalb von 4 Jahren

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Freu mich, 3. Kinderreha innerhalb von 4 Jahren

Beitragvon ina27 » 05.03.2014, 12:28

Hallo zusammen,

da hier ja immer wieder viele Fragen auftauchen, ob man jedes Jahr oder wenigstens aller 2 Jahre eine Kinderreha genehmigt bekommt, möchte ich euch sagen:
" Ja, es ist möglich" :lol:

Wir haben nun in kurzer Zeit (3 Wochen ab Antragsstellung) unsere 3. Kinderreha innerhalb von 4 Jahren ohne Probleme genehmigt bekommen.
Wir werden wie schon die Jahre zuvor, vom 04.06.-02.07.14,
in der Kinderklinik "Tannenhof" in Graal-Müritz sein.
Wir waren 2011 und 2012 auch schon da.

Als ich 2012 nochmals eine Reha beantragt hatte, wurde diese auch erst einmal abgelehnt, nach einem Widerspruch aber gleich genehmigt.
Dieses mal ging es wirklich flott und habe es für beide Kinder bekommen,
wobei der kleine bei weitem nicht so schwer krank ist, wie unsere Nele, sondern "nur" mit Pseudokrupp und Infektanfälligkeit belastet ist. (was ja auch reicht).

So dies nur kurz, um euch etwas Mut zu machen, dass es nicht aussichtslos ist, öfter eine Reha zu beantragen...

LG Katharina


:icon_sunny:
Katharina *85 & Marcel *79
Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)
Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-

GabySP
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 939
Registriert: 12.01.2013, 17:32
Wohnort: NRW

Beitragvon GabySP » 05.03.2014, 15:54

Hallo Katharina,

Das ist ja genial, vor allem auch die kurze Bearbeitungszeit.
Hast Du die Reha über KK oder über Rententräger beantragt?

Gruß Gaby
Asperger-Sohn, 01/2000

Simone-Katharina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 677
Registriert: 27.05.2007, 10:38
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Beitragvon Simone-Katharina » 05.03.2014, 16:56

Das freut mich für Dich !
Unsere Baustellen sind wirklich groß! Mittlerweile wird mein Sohn von den Ärzten als schwer chronisch krank eingestuft! Unsere Reha wurde im Widerausschussverfahren abgelehnt, dass Kind sei nicht krank genug... Häufige KH Aufenthalte reichen vollkommen aus :evil:

LG Simone
Simone * März `75, Pauline-Katharina* August ´04 Immunschwäche, IgA Mangel, chronische Sinusitis,Fieberepisoden unklarer Ursache, Faktor XII Mangel, Insektengiftallergie
Anton Noah *September '11,CVID (Immundefekt),Kuhmilcheiweißallergie, Asthma,,Hausstaubmilbenallergie,Nahrungsmittelall ergien,Histaminintolleranz, chronischen Durchfall

Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Beitragvon ina27 » 05.03.2014, 17:35

Hallo,

@ Gaby: die Reha läuft über die Rentenversicherung

@ Simone: das tut mir wirklich leid für euch, ich kann auch nicht nachvollziehen, warum die Entscheidungen der Bewilligungen immer so unterschiedlich ausfallen.
Wie oben schon geschrieben ist unser Sohn auch nicht so "schwer" krank, vorallem nicht chronisch und dennoch wurde die Reha sofort bewilligt.
Bei Nele ist es so das sie ja auch schwer chronisch krank ist und unsere damalige Reha-Ärztin auch darauf hingewiesen hat, jedes Jahr eine zu beantragen.
Seit ihr schon mal zur Reha gewesen, oder wäre es eure 1.?
Die KH- Aufenthalte ersetzen nun ja mal keine Reha, dass dürfte denen eigentlich klar sein... :roll:


LG Katharina
Katharina *85 & Marcel *79
Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)
Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-

Simone-Katharina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 677
Registriert: 27.05.2007, 10:38
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Beitragvon Simone-Katharina » 05.03.2014, 20:20

Ja wir waren 2012 in der Alpenklinik Santa Maria! Er war zuerst nur begleitkind , aber die Ärzte vor Ort haben sich dafür eingesetzt, dass er Therapiekind wurde!
Auch die haben gesagt jedes Jahr eine Reha, aber das scheint die RV nicht wirklich zu interessieren :-(
Simone * März `75, Pauline-Katharina* August ´04 Immunschwäche, IgA Mangel, chronische Sinusitis,Fieberepisoden unklarer Ursache, Faktor XII Mangel, Insektengiftallergie
Anton Noah *September '11,CVID (Immundefekt),Kuhmilcheiweißallergie, Asthma,,Hausstaubmilbenallergie,Nahrungsmittelall ergien,Histaminintolleranz, chronischen Durchfall

Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Beitragvon ina27 » 05.03.2014, 20:50

Ich glaub die meisten Sachbearbeiter kennen die Gesetzlage nur ganz schlecht oder gar nicht.
Wie geht es jetzt weiter bei Euch?

LG Katharina
Katharina *85 & Marcel *79
Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)
Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-

Simone-Katharina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 677
Registriert: 27.05.2007, 10:38
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Beitragvon Simone-Katharina » 06.03.2014, 16:29

Wir haben jetzt nochmal durch unser KH versucht einen Antrag zu stellen! Bisher habe ich aber noch nichts gehört...

LG
Simone * März `75, Pauline-Katharina* August ´04 Immunschwäche, IgA Mangel, chronische Sinusitis,Fieberepisoden unklarer Ursache, Faktor XII Mangel, Insektengiftallergie
Anton Noah *September '11,CVID (Immundefekt),Kuhmilcheiweißallergie, Asthma,,Hausstaubmilbenallergie,Nahrungsmittelall ergien,Histaminintolleranz, chronischen Durchfall

Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Beitragvon ina27 » 06.03.2014, 22:12

ich drück euch die Daumen...

LG Katharina
Katharina *85 & Marcel *79
Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)
Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-

GabySP
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 939
Registriert: 12.01.2013, 17:32
Wohnort: NRW

Beitragvon GabySP » 10.03.2014, 14:12

Hallo Katharina,

Ich hatte ja schon gefragt, welcher Kostenträger da so flott war...ich habe im letzten Februardrittel den Reha -Antrag bei der DRV eingereicht. Immerhin habe ich am Wochenende - nach fast drei Wochen - schon die Eingangsbestätigung erhalten.

Diese unterschiedlichen Bearbeitungsmuster machen einen wirklich kirre, wenn nicht schon aggressiv. Nicht falsch verstehen, ich gönne Dir deinen schnellen Erfolg wirklich.

Gruß Gaby
Asperger-Sohn, 01/2000

Benutzeravatar
ina27
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2012, 22:06

Beitragvon ina27 » 10.03.2014, 21:07

Hallo Gaby,

hatte Dir ja weiter oben schon geantwortet,
dass die Reha auch über die DRV läuft.
Ich war wirklich auch erstaunt über die schnelle Bewilligung.
Wo ich 2012 den Antrag gestellt habe, hat es sich mit Widerspruch auch ein halbes Jahr hingezogen.

Ich wünsch Euch viel Glück, für eine schnelle Bewilligung...
übrigens der Zeitraum von Eingangsbestätigung bis Bewilligungsbescheid, betrug bei uns nur 6 Tage...

LG Katharina
Katharina *85 & Marcel *79
Nele *06- interstitielle Lungenerkrankung mit Fibrose, Swyer-James-Syndrom, SBA 50%(H,G)
Emil *10 - schwerer Pseudokrupp, Infektanfällig

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben; sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren. -Goehte-


Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast