mit Gipsarm ins Schwimmbad ?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Petra und Alexander
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 12.12.2011, 19:17

mit Gipsarm ins Schwimmbad ?

Beitrag von Petra und Alexander »

Hallo !

Ich mal wieder !
Meine Frage ist ,kann ich mit Alexander ins Schwimmbad ?Welche Möglichkeiten gibt es ,damit der Gips nicht nass wird ?

LG
Petra
Alexander, geb. 1991, körperlich und geistig schwerst behindert, Epilepsie, PEG-Sonde, Wahrnehmungsstörungen, keine Diagnose (Erbkrankheit?)

Vanessa167
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1727
Registriert: 14.02.2012, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Vanessa167 »

hallo petra ich weiß das meine mama, weil ich kurz vor dem urlaub mir den arm gebrochen habe, ne plastiktüte drum gebunden hat!lg
mein großer *07/09: deletion chromosom 17;
globale entwicklungsverzögerung;Epilepsie;
psychomotorische Entwicklungsverzögerung;schlafstörung;Gehirnschaden nach
sauerstoffmangel;Hirnblutungen(1grad) und Muskelhypotonie
meine kleine*03/12 kern gesund

Petra und Alexander
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 12.12.2011, 19:17

Beitrag von Petra und Alexander »

Hallo Vanessa E.-M. L.,

Ich weiß ja nicht ob es halten wird !!

Das letzte mal ging die Tüte kaputt.


LG
Petra
Alexander, geb. 1991, körperlich und geistig schwerst behindert, Epilepsie, PEG-Sonde, Wahrnehmungsstörungen, keine Diagnose (Erbkrankheit?)

Vanessa167
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1727
Registriert: 14.02.2012, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Vanessa167 »

frag sonst mal in der apotheke evtl haben die was!lg
mein großer *07/09: deletion chromosom 17;
globale entwicklungsverzögerung;Epilepsie;
psychomotorische Entwicklungsverzögerung;schlafstörung;Gehirnschaden nach
sauerstoffmangel;Hirnblutungen(1grad) und Muskelhypotonie
meine kleine*03/12 kern gesund

Treasa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 06.11.2009, 16:09

Beitrag von Treasa »

Hallo,

nachdem ich mir in den letzten Jahren einige Monate mit Gipsarm verbracht habe, kann ich diesen Hersteller http://www.drypro.de/ empfehlen. Ich hatte mir günstig einen gebrauchten Schutz gekauft und war damit einige Male schwimmen und jeden Tag unter der Dusche. Mittlerweile (nach unzähligem Benutzen) ist er am oberen Ende ganz leicht eingerissen, aber hält immer noch völlig dicht. Funktionieren tut es so, dass man die Hülle überzieht und mit einer Pumpe die Luft rausholt, sodass der Schutz ganz eng anliegt. Man sollte es wahrscheinlich nicht stundenlang dran lassen, da es nach einiger Zeit unangenehm wird, aber man kann ja zwischendurch mal lüften :)

LG, Treasa

Petra und Alexander
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 12.12.2011, 19:17

Beitrag von Petra und Alexander »

Hallo Treasa,

Eigendlich schon guten Morgen !!!

Ich habe es mir mal genauer angeguckt und ich werde es auch bestellen.
Mal sehen ob wir damit klar kommen,

Danke ,,

LG
Petra
Alexander, geb. 1991, körperlich und geistig schwerst behindert, Epilepsie, PEG-Sonde, Wahrnehmungsstörungen, keine Diagnose (Erbkrankheit?)

KatjaS
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 01.01.2005, 08:42

Beitrag von KatjaS »

Hallo

Dypro können wir auch empfehlen. Hatten wir vor 2 Jahren für unseren Sohn bestellt, der sich kurz vor unserem urlaub nahe dem tropical Island den Arm gebrochen hat. Das Teil ist wirklich gut, hält auch bei Bewegung dicht. Einzig dass man sehr schwitzt und es daher immer mal abmachen muss ist halt nicht so optimal.


Gruß
Katja

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“