Rehabuggy, aber welcher ist der Richtige für uns?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Hannah2011
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2012, 22:50
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von Hannah2011 »

Hi Julia,

wir kommen aus Rottweil und sind beim Sanitätshaus Christmann.
Wow,dass ist ja Klasse! Den Kiwi gibt es wohl nicht mehr.

Grüße
Mama mit Moritz*09 (Asperger Autist) und
Hannah *11 (18q- bzw. De Grouchy Syndrom)

Julia25
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 450
Registriert: 07.01.2006, 15:56
Wohnort: Mannheim

hi

Beitrag von Julia25 »

Wir kommen aus Mannheim und haben Firma medicus aus oberderdingen und ich glaube den 1 kiwi müsste es noch geben den haben wir
Julia
Julia 6/80 und Steve 12/03 Frühchen 28SSW ver.Baustellen,Essgestört,,Ausdauer,Verd.ADHS,Kleinwuchs Verd.auf autismus, Button Fruktoseintaleranz, Ben 01/10 Frühchen 27+3, BPD Wassereinlagerungen, Retinopathie Stad.2
V.a. VSD,Ablagerungen auf der Niere,Hörtest auffällig

biancaz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 577
Registriert: 07.04.2005, 19:14
Wohnort: Hessen

Beitrag von biancaz »

Hallo,

der Kimba Cross ist sehr breit und lang und passt kaum irgendwo rein oder hindurch (Aufzug, Türen. Zum Wandern und radfahren ist der stabil, mir war er zu schwer vom Gewicht und liess sich nicht in mein Auto verladen bzw. schwer zusammenzulegen. Ich hatte ihn gebraucht gekauft als Drittwagen zum Wandern.

Lg Bianca
N. * 01.06.2004 † 26.08.2013, Frühchen 25. W., PVL, Microcephalus, Epilepsie, Tetraspastik, blind, Skoliose, Hüftsubluxation

Lolita11
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 181
Registriert: 04.07.2012, 01:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Lolita11 »

Hallo Isabell,

wir konnten bei unserem Reha-Handel gleich in 5 Buggy´s Platz nehmen und diese Probe fahren, in den Kofferraum packen usw.

Ich hoffe, es meldet sich noch jemand aus der Gegend Rottweil, der Euch noch ein anderes Sanitätshaus empfehlen kann.

Eure Tochter muss doch Probe sitzen und Ihr müsst das Teil doch auch ins Auto packen können.

Der gute Herr versteht nichts von Service, ist ja schon ne Frechheit.

Alles Gute!

lg
Kind (geb. 2011) FG SSW 27, verschiedene Baustellen:
P27.1, K20, F50.9, R62.0, muskuläre Hypotonie, PVL, frühkindlicher Autismus, V.a. Fütterstörung, PS II, SBA 100 GdB G,B,H,aG

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2563
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitrag von Katja_S »

Hallo Isabell,
als wir uns damals nach einem Rehabuggy umgeschaut haben, hatte unser Rehatechniker 2 Modelle in seiner Ausstellung zum Ausprobieren und auf meine Nachfrage hat er dann noch ein 3. Modell (von dem ich hier gelesen hatte) beim Hersteller zur Ansicht angefordert, das war überhaupt kein Problem. Wir konnten dann 3 Rehabuggys testen. Es hat halt etwas gedauert, weil er den 3. Buggy dann erst nach 1-2 Wochen bekommen hat, aber das war für uns ok.
Ich würde auch auf alle Fälle mehrere Buggys testen! Bei uns hat damals deer Kimba ohne Probleme zusammengeklappt ins Auto gepasst, der Bingo nicht (den musste man auseinanderbauen), obwohl die "offiziellen" Maße nahezu identisch sind (waren).
Gruß,
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Lolita11
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 181
Registriert: 04.07.2012, 01:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Lolita11 »

Hallo Isabell,

bezüglich des Buggy´s.

Evtl. hast Du schon einen bzw. ein richtiges Sanitätshaus gefunden?!

Ich hab im Internet ein bisschen gegoogelt und hab folgenden Link gefunden:

http://www.gronmayer.com/contenido_4.8. ... =36&lang=3

Vielleicht können Dir hier auch andere Eltern einen Reha-Fachhandel für Kinder in Eurere Nähe empfehlen, der dann mehrere Buggy´s vor Ort zum Probieren für Eure Tochter hat.

lg
Kind (geb. 2011) FG SSW 27, verschiedene Baustellen:
P27.1, K20, F50.9, R62.0, muskuläre Hypotonie, PVL, frühkindlicher Autismus, V.a. Fütterstörung, PS II, SBA 100 GdB G,B,H,aG

Benutzeravatar
finleysmum
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 19.12.2012, 17:51
Wohnort: Raum Freiburg

Beitrag von finleysmum »

Hallo Isabell,

wir haben den Kimba Cross und ich kann nur sagen : "Finger weg" Er lässt sich kaum zusammenpacken, passt nicht ins Auto hat einen falschen Schwerpunkt (unser Sohn ist schon mehrfach nach hinten gekippt, da er einen langen Oberkörper hat und dünne Beinchen) Unhandlich, elends teuer...
Wir waren einmal mit dem Teil im Urlaub (drei Kinder, VW Caddy) und der Buggy musste komplett auseinandergeschraubt werden, damit wir ihn überhaupt zum Gepäck dazu bekommen haben. Mal kurz den Buggy ins Auto zum Bummel mit dem kleinen, geht nicht. Das Teil ist wirklich schwer. Im Tante-Emma laden (klein) muss er ganz draußen bleiben, weil er nicht durch die Gänge passt. Zugfahren oder Straßenbahn geht auch nicht. Ich bin nicht in den Zug gekommen, musste erst das Fahrradabteil suchen!
Wir hatten einfach schlechte Beratung (das war nähmlich der einzige, der uns gezeigt wurde)...und da das unser erstes Hilfmittel war, war wir etwas naiv und haben dem Sanitätshaus geglaubt. :(
Es gibt ganz sicher handlichere und bessere!

Silvia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 508
Registriert: 29.10.2004, 09:49
Wohnort: Odenheim

Beitrag von Silvia »

Hallo,
im April 25. - 27. ist wieder Rehab in Karlsruhe, da kann man einiges an Rehabuggys usw. anschauen und ausprobieren, verschiedene Hersteller und Sanitätshäuser. Auch wenn´s ein Stück zu fahren ist von Euch, lohnt sich der Besuch bestimmt.
Viele Grüße
Silvia
Silvia(*80), Andreas (*79) mit Lukas (06/00) gesund, Matthis (09/03) entwicklungsverzögerung, M.H., Nystagmus, stark weitsichtig,fokale Epilepsie, Kleinhirnatrophie und (seit 12/07) Aaron, gesund

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“