Bingo von Hoggi

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Doreen mit Friederike »

Hallo Jill&Paul,

das liest sich für mich, als ob euer REHAberater/ Hilfsmittelhaus ein sehr schlechter Berater ist. Dieser hat nämlich die Aufgabe, euch umfassend zu beraten. An den würde ich mich wenden.

LG
Doreen
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie

ehemalige Userin

Beitrag von ehemalige Userin »

Hallo Doreen, leider dachte unsere Beraterin auch das der Bügel Serienmaßig zum wagen gehört, ist ja schließlich bei Kimba,Patron usw auch der fall, nur Hoggi scheint sich alles extra aufschreiben und zahlen zu lassen und ich finde das ändert auch nix an der Tatsache das die sehr unfreundlich sind am Telefon und aus allem Provit machen wollen! das finde ich mega traurig denn das leben mit einem behinderten Kind ist sowieso um ein vielfaches teurer als mit einem gesunden. Mich frustrieren diese ganzen Hilfsmittelfirmen und ich finde die Preise in keinster weise gerechtfertig! Tolle Geschäftspolitik sich an dem Leid anderer sinnlos zu bereichern, dies gilt nur für so sachen wie Bügel,Verdecke und Schutzsäcke. den die könnten einfach normale Preise haben!!! Jill

Benutzeravatar
Rachael
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3908
Registriert: 24.10.2004, 20:41
Wohnort: Neuruppin

Beitrag von Rachael »

Jill&Paul hat geschrieben:Hallo Doreen, leider dachte unsere Beraterin auch das der Bügel Serienmaßig zum wagen gehört, ist ja schließlich bei Kimba,Patron usw auch der fall [...]
Hallo Jill&Paul,

da widerspreche ich entschieden: ich habe noch mal unsere Rechnung für den Kimba Spring rausgekramt, da steht: Haltebügel 42,00 €, Polster für Haltebügel 34,00 € zzgl. Mehrwertsteuer. das stand aber auf dem Bestellbogen von Otto Bock auch alles einzeln aufgeführt.

Natürlich rege ich mich auch über diese Preise auf, aber die liegen eben u. a. an den geringen Stückzahlen, an den Kosten, die durch das Medizinproduktegesetz kommen und nicht zuletzt auch daran, dass in die Hilfsmittelpreise die Beratungstätigkeit, die durch die Reha-Häuser erfolgt, irgendwie ja auch eingerechnet werden muss.

LG Rachael
Florian (*04/2002): Pitt Hopkins Syndrom; ein fröhliches Schulkind mit dem Schalk im Nacken :D, Felix (*6/2008).

Unsere Galerie

SteffiA
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 10.03.2006, 23:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von SteffiA »

Hallo Jill&Paul,

Bei uns war der Haltebogen auch extra mit im KVA aufgeschrieben. Bei meiner Beratung durch das Sanihaus sind wir alle Positionen anhand des Bestellbogens durchgegangen. So konnte nichts untergehen.

Zu dem Thema Preisen von den Hilfsmittelfirmen.
Bei meiner Karre war ausvershen eine Kopie der Rechnung von der Firma dabei. Ich habe nur kurz mitgelesen das mein Sanihaus 40% auf den Listenpreis Preis bekommen hat.
Auf nachfrage hin hat mein Berater gesagt das sie auch noch 12% an die Kasse weitergeben müssen.

Frag doch Deine Beraterin ob nicht der Haltebügel nachbestellt werden kann.

LG
Steffi

Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Doreen mit Friederike »

SteffiA hat geschrieben:Hallo Jill&Paul,

. Bei meiner Beratung durch das Sanihaus sind wir alle Positionen anhand des Bestellbogens durchgegangen. Frag doch Deine Beraterin ob nicht der Haltebügel nachbestellt werden kann.

LG
Steffi
So denke ich auch!!!


LG
Doreen
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie

anita f.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 464
Registriert: 03.06.2005, 14:32

Beitrag von anita f. »

Hallo,

wir bekommen ( hoffendlich ) bald die Gr. 2 vom dem Buggy. Leider wurde das Regenverdeck abgelehnt. Nun steh ich vor der Frage ob wir das Verdeck von der Gr. 1, den wir im Moment benutzen, da auch anbringen können?

Hat da schon jemand Erfahrungen?

LG Anita

Benutzeravatar
trixy
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 154
Registriert: 20.02.2011, 17:08
Wohnort: Kirchheimbolanden

Beitrag von trixy »

hallo!

wir haben uns auch für den bingo von hoggi entschieden. wir hatten ihn ein paar tage zum esten. fanden ihn ganz gut. auch weil ich meine tochter in bauchlage legen kann. sie toleriert nämlich die rückenlage und das sitzen überhaupt nicht lange. jertzt müssen wir warten was die kk sagt. hoffe das dauert nicht so lange. :?

lg trixy
Emilia 08/10 schwere perinatale Asphyxie / apgar 07/07 / ph-Wert 6.81 / infantile Cerebralese mit Spastik / dystone Bewegungsstörung / Hypertonie / Schwerhörigkeit / Hirnödem II mit nachfolgender Zystenbildung / Krampfanfälle

Benutzeravatar
DenisemitMaya
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1393
Registriert: 21.01.2011, 15:25

Beitrag von DenisemitMaya »

Hallo trixi,

wir haben ohne Probleme das Verdeck,Fusssack,und Wickeltasche bekommen.
Liebe Grüsse Denise


Maya ist nun ein Engel *21.03.2010 † 04.01.2014

sandraboe
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 195
Registriert: 14.05.2011, 21:01
Wohnort: Remagen

Beitrag von sandraboe »

Hallo Trixy,

auch wir haben über die KK das Verdeck bezahlt bekommen, obwohl es ja immer heißt, das muss man selbst zahlen. Geh der KK einfach ein bisschen auf den Geist und frag oft nach, dann geht es oft schneller.

LG Sandra
Sandra *1969, Roland *Nov. 2010, peripartale Asphyxie, , muskuläre Hypotonie (Statomotorik große Baustelle), ICP

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“