Tragesack/Tragetuch für hypotones Kind?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
feeli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 364
Registriert: 11.05.2006, 18:15
Kontaktdaten:

Beitragvon feeli » 12.10.2008, 07:53

hallo,
ich trage unseren kleinen mit 5 jahren immer noch (bei 99 cm und ca. 15 kg). nach anfällen ist er oft sehr hypoton und liegt nur schlapp in der ecke.
ich habe damit mit dem Manduca sehr gute erfahrungen und auch mit den didymos tüchern. beim manduca ist der vorteil einer fertigen trage bei so einem grossen kind das man die rückenlehne verlängern kann und das kind dann wirklich schön fest drin ist und kein kopf baumeln muss etc.

guck mal hier:
http://www.manducababytrage.de/

Werbung
 
Benutzeravatar
Nicole14467
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 342
Registriert: 10.09.2008, 20:23
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Nicole14467 » 12.10.2008, 20:35

Hallo zusammen,

wow, doch noch soviele Antworten... :o

Ich habe Jamie heute mal wieder wie früher im Tragetuch in der Doppel-Kreuz-Trage vor dem Bauch getragen und es klappte ganz gut, hätte ich so nicht erwartet. Es ist zwar mit seinen 12kg und 90cm etwas mehr "Masse", aber es war echt ok. Vor allem ist mir aufgefallen, dass sich sein Tonus doch zum Besseren reguliert hat, denn ich musste den Kopf überhaupt nicht mehr stabilisieren. Er hat schön sein Köpfchen selbst gehalten und sich wenn es zu viel wurde an meine Brust geschmiegt. :) Fand ich sehr schön...
Ansonsten hab ich gemerkt, dass die Spreiz-Anhockstellung bei ihm noch besser fixiert werden muss, denn sonst hängen die Beine nach einer Weile zu locker bzw. der Stoff nicht mehr richtig in den Kniekehlen. Die Kinder rutschen nun mal einfach viel schneller wieder aus der Position, daher werd ich noch penibler Binden müssen.
Ich probier die Woche mal die Rückentrage, aber leider wird das sicher nur mit Hilfe gehen... Ich werde berichten...

LG Nicole.
Nicole (*82) mit Jamie (*1/07): Epilepsie, frühkindlicher Autismus, muskuläre Hypotonie und Marla (*5/12) sowie Livia (*5/16)
Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... _id=21324;
Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic45494.html

vjestica
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9340
Registriert: 10.06.2005, 13:06

Beitragvon vjestica » 12.10.2008, 20:49

Hallo Nicole,
also mein Kleiner ist auch noch ziemlich hypoton, deswegen geht zum Beispiel auf dem Rücken tragen gar nicht.
Da er aber noch sehr viel Körperkontakt braucht, trage ich ihn so wie auf dem Bild oder vor meinem Bauch in der Wickelkreuztrage.
So wie auf dem Bild habe ich immer eine Hand an ihm, er kann kuscheln und ich kann problemlos staubsaugen, wischen ...etc
Ach ja, er hat locker über 12 kg und ist mittlerweile 14 Monate alt.
Auf dem Bild war er aber noch kleiner.

LG Jenny
Meine Galerie


" Es ist einfacher, eine Nation zu regieren , als vier Kinder zu erziehen. " W.Churchill

"Lass dich nicht unterkriegen! Sei frech und wild und wunderbar !" Astrid Lindgren

Benutzeravatar
Nicole14467
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 342
Registriert: 10.09.2008, 20:23
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Nicole14467 » 12.10.2008, 21:18

Hallo Jenny,

ihr schaut wirklich gut aus, den Hüftsitz habe ich bisher noch nicht versucht, da sah die Anleitung etwas kompliziert aus :? , aber ich glaub das wäre auch was für Jamie... Er ist mittlerweile 21 Monate.
Ich wollte die Rückentrage einfach mal probieren, könnt mir dabei aber auch vorstellen, dass er sich nach hinten überstreckt, wenn er keine Lust mehr hat, na mal schauen.
Besten Dank für das Foto.

Weiß man bei deinem Süßen woher die Hypotonie kommt?

LG Nicole.
Nicole (*82) mit Jamie (*1/07): Epilepsie, frühkindlicher Autismus, muskuläre Hypotonie und Marla (*5/12) sowie Livia (*5/16)

Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... _id=21324;

Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic45494.html

vjestica
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9340
Registriert: 10.06.2005, 13:06

Beitragvon vjestica » 12.10.2008, 21:31

Hallo nochmal,
also der Hüftsitz ist wesentlich einfacher als die Wickelkreuztrage zu binden.
Tuch über die Schulter, dann unterm Popo durchfädeln und auf der anderen Hüftseite einmal verknoten, dann ziehe ich die Enden des Tuches nochmal ordentlich über seinen Rücken und verknote doppelt.
Die letzte Tuchlage über den Rücken kann man schön auseinanderziehen , dann ist der komplette Rücken bis zum Popo angestützt.
Ist leider auf diesem Bild nicht optimal gemacht. :oops: :oops:
Weiß gar nicht ob es sowas als Anleitung gibt... das habe ich mir selber so rausgefummelt.

Die Hypotonie ist bei ihm zur Zeit recht gut ausgewachsen.Also sie war schon mal wesentlich schlimmer... es kommt von seinem motorischem Entwicklungsrückstand.
Er hat leider seitdem er ein paar Monate ist chronische Lungentzündung... ich gehe mal aus das es davon kommt.
Wenn du lesen magst, hier ist unser Thread http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... tz%FCndung

LG Jenny
Meine Galerie





" Es ist einfacher, eine Nation zu regieren , als vier Kinder zu erziehen. " W.Churchill



"Lass dich nicht unterkriegen! Sei frech und wild und wunderbar !" Astrid Lindgren

Benutzeravatar
Cara
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 628
Registriert: 24.06.2005, 13:45

Beitragvon Cara » 12.10.2008, 22:07

Hallo Nicole,

ich wohne ja auch in Potsdam. Es gibt hier eine Trageberaterin (kennt sich auch etwas mit hypotonen Kindern aus) für Berlin/Potsdam, die mir schon mal geholfen hat. Vielleicht können wir uns zusammen tun und bei Ihr eine Beratung machen. Ich hatte es eh noch mal vor, weil ich mich nicht traue, mein Kind auf den Rücken zu bekommen. Meld Dich einfach mal.

LG Petra

Edit: Mei Tai´s zum probieren, habe ich 2 da, wenn Du das mal versuchen magst. Aber die Trageberaterin würde ja auch noch einiges mitbringen. (Die ist mir übrigens von SaskiaA empfohlen worden)
A. (12/04) ICP, spastische rechts- und armbetonte Tetraparese, Hypotonie, Epilepsie, Colitis ulcerosa, komb. Entwicklungsgstörung, ASD II; T. (12/07)

Benutzeravatar
Nicole14467
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 342
Registriert: 10.09.2008, 20:23
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Nicole14467 » 19.10.2008, 13:37

Hallo Cara,

hast eine PN von mir! :wink:
Nicole (*82) mit Jamie (*1/07): Epilepsie, frühkindlicher Autismus, muskuläre Hypotonie und Marla (*5/12) sowie Livia (*5/16)

Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... _id=21324;

Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic45494.html

anneb
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 847
Registriert: 22.04.2006, 11:59
Wohnort: nrw

Beitragvon anneb » 19.10.2008, 14:07

Hallo Nicole,
Du hast ja schon viele wertvolle Tipps bekommen, deshalb möchte ich Dir nur kurz bestätigen, dass das Tragen von hypotonen Kindern möglich ist.
Ich habe jetzt auch eine Manduca- Trage, die vor allem wegen des hohen Rückenteils sehr von Vorteil ist.
Viel Erfolg und liebe Grüße,
Anne

Benutzeravatar
Nicole14467
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 342
Registriert: 10.09.2008, 20:23
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Nicole14467 » 19.10.2008, 14:15

Hallo Anne,

ja das hat mich schon überrascht, da mir sonst von allen Seiten bei diesem Thema eher Ablehnung entgegenkam. :shock:
Momentan klappt das Tragen auch ganz gut, aber ich werde wohl doch noch eine Trageberatung in Anspruch nehmen.

LG Nicole.
Nicole (*82) mit Jamie (*1/07): Epilepsie, frühkindlicher Autismus, muskuläre Hypotonie und Marla (*5/12) sowie Livia (*5/16)

Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... _id=21324;

Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic45494.html

Werbung
 
Benutzeravatar
sandra
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1137
Registriert: 14.08.2006, 11:44
Wohnort: in einem schönen Dorf kurz vor Lübeck

Beitragvon sandra » 20.10.2008, 16:31

Hallo Nicole,
wir haben unsere SEHR hypotone Mila immer in einer Rückentrage getragen, Comfort Butterfly von Vaude. Man kann die Trage sehr individuell einstellen und so hatte sie immer einen guten Halt. Mittlerweile benutzen wir sie nicht mehr, da Mila einfach zu schwer zum Tragen ist, aber vor kurzem saß sie noch mal drin und es geht auch immer noch mit ihren über 3 Jahren total gut. Die Trage kann man bis 25 kg verwenden.

LG, Sandra
Sandra, Johannes, Mila Maria (09/05), sitzt im Rollstuhl, spricht nicht, ohne Diagnose & Momme Johannes (09/07) & Theo Levi (04/10) & Arvid Stellan (07/13)
Unser Album: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=7069
*Nicht müde werden, sondern dem Glück leise wie einem Vogel die Hand hinhalten* Hilde Domin


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste