Tandemstange für Haverich-Dreirad

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Kathleen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 793
Registriert: 06.09.2004, 20:53
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Kathleen » 17.05.2009, 10:40

Hallo Yvonne,
klingt sehr interessant. das ganze müßte dann doch mit dem Follow me auch funktionieren, oder ? Großer Wendekreis ist klar, ist es aber ansonsten schon ohne Gefahr möglich um eine Kurve zu kommen ? Grundsätzlich ist es doch nichts anderes als die Kinderanhänger die haben ja auch zwei Räder hinten und sind an einer starren Stange befestigt. Habt ihr vielleicht ein Bild eueres Gefährts ? Wir sind im Herbst wieder an der Ostsee und da ist Fahrradfahren ja einfach Pflicht ;-) Für den Anhänger ist er mit seinen fünf Jahren zu groß und zusammen mit seinem Bruder zu schwer !
Den Trail Gator hatte ich auch gesehen, finde das Follow me System aber irgendwie vertrauens erweckender, weiß auch nicht.
Kathleen
Mama von A. 05/04, ICP nach Mediainfarkt links, Epilepsie,Hemiparese rechts und J. 5/07

Benutzeravatar
Yvonne 76
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1917
Registriert: 14.09.2006, 11:36
Wohnort: NRW

Beitragvon Yvonne 76 » 17.05.2009, 11:19

Hallo Kathleen,

ich finde das follow me System auch vertrauenserweckender. Aber da wir den Trail Gator gebraucht für wirklich kleines Geld bekommen haben, haben wir uns damals dafür entschieden.

Fotos existieren noch nicht. Sobald das Wetter aber besser wird (hier regnet es vom Himmel hoch) werde ich mal raus gehen und sie später hier einstellen.

Beim Kurvenfahren kannst Du das Ganze wirklich mit einem Anhänger vergleichen.

Liebe Grüße
Yvone
Sohnemann (2001)
Hemiparese (rechts) nach Aneurysmablutung und Mediainfarkt
komplette Hemianopsie nach rechts, Optikusatrophie links
Epilepsie, funktionelle Hemisphärektomie

Kathleen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 793
Registriert: 06.09.2004, 20:53
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Kathleen » 17.05.2009, 12:56

Hallo Yvonne,
danke für deine Antwort !
Dann werden wir uns auch mal nach dem Trail Gator oder dem Follow me umsehen.

Kathleen
Mama von A. 05/04, ICP nach Mediainfarkt links, Epilepsie,Hemiparese rechts und J. 5/07

Benutzeravatar
Yvonne 76
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1917
Registriert: 14.09.2006, 11:36
Wohnort: NRW

Beitragvon Yvonne 76 » 18.05.2009, 10:40

Hallo Kathleen,

gestern Nachmittag kam dann doch noch die Sonne raus und wir konnten eine kleine Runde drehen. Hier mal ein Foto:

Liebe Grüße
Yvonne
Sohnemann (2001)
Hemiparese (rechts) nach Aneurysmablutung und Mediainfarkt
komplette Hemianopsie nach rechts, Optikusatrophie links
Epilepsie, funktionelle Hemisphärektomie

Kathleen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 793
Registriert: 06.09.2004, 20:53
Wohnort: Sachsen

Beitragvon Kathleen » 18.05.2009, 21:43

Hallo Yvonne,
vielen Dank ! Sieht toll aus !

Euch noch viele schöne Radtouren !

Kathleen
Mama von A. 05/04, ICP nach Mediainfarkt links, Epilepsie,Hemiparese rechts und J. 5/07

Benutzeravatar
Vanessa 73
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1230
Registriert: 10.02.2008, 19:34
Wohnort: NRW

Beitragvon Vanessa 73 » 15.03.2011, 12:49

Hallo,

ich greife nochmal diesen Thread auf, weil wir auch gerade das Problem haben ein Haverich Dreirad abzuschleppen und wollte fragen, ob es schon jemand mit dem Followme ausprobiert hat?

LG Vanessa
Sohn(2002)global entwicklungsverzögert,globale Wahrnehmungsstörung, ADHS/ADS(Mischtyp)
Tochter(2005)global entwicklungsverzögert,globale Wahrnehmungsstörung,Knick-Senkfuß, Hypotonie, Schlafstörung
Unsere Vorstellung

soschei
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 27.11.2006, 12:56
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon soschei » 06.06.2013, 22:43

Hallo, weiß jemand ob das followme als Hilfsmittel anerkannt wird? Wir legen uns das morgen zu und haben überlegt ob die Krankenkasse dies anstelle eines Therapiefahrrads anerkennt?
Liebe grüsse Renate

MartinUndMalin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 27.02.2010, 19:14
Wohnort: Lörrach

Re: Tandem nicht bei Dreirad oder Therapierad möglich

Beitragvon MartinUndMalin » 26.06.2013, 11:12

in unserem Fahrradladen meinten sie heute das das Abchleppen eines Rades nur dann geht wenn es kein Dreirad oder Therapierad, also eines mit Stützrädern ist.
Diese würden so leicht kippeln oder aber man dürfe maximal bis 10km/h fahren.
Tandemstangen sind dafuer gedacht, dass ein Zweirad gezogen wird. Das heisst das Kinderrad legt sich mit in die Kurven. Ein Dreirad legt sich aber nicht in die Kurven, waerend das Elternrad schon schraeg steht -- also wird sich die Schleppstange verdrehn.

Ausserdem, nach den Erfahrungen mit unserem Haverrich wuerde ich die Kippstabilitaet des Reharades auch als sehr mangelhaft beurteilen. Unsere Kleine kippelt schon auf 2 Raedern, wenn sie einmal richtig anfaehrt. Umgekippt ist sie uns auch schon mal, trotz Schiebestange (Papa war zu langsam)...
Damit im Treckerbetrieb Kurven zu fahren, halte ich fuer nicht ungefaehrlich.

Bestloesung waere wohl Hase Trets Reh:
* kippelt beim Selbstfahren nicht, auch wenn das Kind groesser ist
* waechst bis 1.50m mit, aber in die Laenge nicht in die Hoehe
Schwerpunkt bleibt immer 50cm hoch
* Haengerdeichsel ist Teil des Pakets, ganz normal mit Weberkupplung auf
Achshoehe
* kann man im Treckerbetrieb auch mit 25 km/h um die Kurve dengeln
(hab ich ohne Kind probiert)

LG
Martin

Sven Sitzspezi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 03.06.2010, 14:31
Wohnort: Duderstadt

Beitragvon Sven Sitzspezi » 02.07.2013, 21:30

Hallo
Schaut mal auf der Internetseite von schuchmann da gibt es das followme für Dreiräder
Mit ein bißchen Umbau auch für haverich Räder
Gruß Sven
Www.schuchmann-reha.de


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast