Fahrradanhänger für große Kinder

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Saskia L.
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2020, 10:01

Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von Saskia L. »

Liebe REHAkids-Mitglieder,
mein Sohn wird sicher - aufgrund einiger Handicaps - nicht so schnell Fahrradfahren lernen leider.
Da wir nicht im Einzugsgebiets des Schulbusses seiner neuen Förderschule liegen und keinen Schulbus kriegen, bringe ich ihn derzeit mit dem Fahrrad und einem Croozer-Anhänger mehrere Kilometer am Tag dorthin. Für den Anhänger ist mein Sohn Moritz eigentlich zu groß und zu schwer. Habt ihr Ideen für ein vergleichbares Transportmittel für einen 10-jährigen Jungen mit etwa 40 Kilo Körpergewicht? Ich bin für jeden Tipp dankbar. Wir wohnen in Hamburg-Hoheluft. Liebe Grüße, Neu-Mitglied Saskia.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7648
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von Inga »

Hallo
Ich würde ein Hasebike Trets oder Trix (je nach Körpergröße) empfehlen, damit kann er alleine Fahren, man kann es aber auch an ein normales Fahrrad als Trailer ankuppeln. Das Rad wird von der KK bezahlt (mit Eigenbeteiligung), die Kupplung mußt du evtl. selbst zahlen.
Ansonsten gibt es auch extra einen großen Fahrradanhänger von Winther und von Kindercar.
Es gibt auch noch einige Buggys, die man zum Trailer umbauen kann, es wäre halt interessant zu wissen, was genau dein Sohn hat bzw. was er kann / nicht kann, dann kann man besser Tipps geben.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

monil
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 173
Registriert: 27.12.2005, 10:14
Wohnort: Ulm

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von monil »

Hallo Saskia,

schau mal auf www.kindercar.de vorbei. Die haben auch Anhänger für Kinder mit einer Größe bis zu 160cm wenn ich mich nicht irre.

Liebe Grüße,

Moni

Andrea_H
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 12.11.2011, 15:36
Wohnort: Taunus

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von Andrea_H »

Hallo,
wir haben das Pino von Hasebikes und sind damit sehr zufrieden. Vorne kann ein "Beifahrer" bequem mitfahren und auch selbst treten und es eignet sich auch super für größere Einkäufe. Leider ist es sehr teuer.
Beste Grüße
Andrea
Andrea mi N. (*10.08), ehem. Frühchen der 34. SSW mit kompensierter Kardiomyopathie und spastischer Diplegie und P. (*09.11), gesund

Andrea1
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1452
Registriert: 30.04.2007, 12:17

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von Andrea1 »

Hallo,

kann er den schon auf einem Fahrrad sitzen? Wir haben den Follow me, wenn er will kann er mit seinem eigenen Fahrrad fahren und wenn er müde wird hänge ich das Fahrad in den Follow me und kann ihn hinter mir herziehen

LG
Andrea
Julian geb. 18.01.07; 28/0 SSW 1090g. Ventrikelseptumdefekt, Atemnotsyndrom,Pneumothorax rechts, BPD,Lungenhypoplasie, Tracheostoma, derzeit CPAP beatmet, Krampfanfälle, Leistenbruch, Lungenbiopsie,Gedeistörung,deshalb PEG,Nov. 09 Reflux-op, seit April 09 ohne Beatmung mit Sauerstoff, Aug 10 Tracheostomaverschluß

Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 346
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von LasseUndJohannes »

Hi,
ich kann dir die Reha-Version von Kindercar empfehlen. Ich habe eine ältere Version (damals bis 140 cm) gebraucht gekauft und die Qualität und Robustheit ist super. Ich habe mit dem Ding in 1.5 Jahren etwa 6000km abgespult und das Ding hält einfach. Ein Jahr auch die Fahrt zum und vom Kindi, bei Wind und Wetter und Schnee und Eis :-) Die aktuelle Reha Version geht bis 160 cm Körpergröße. Allerdings kostet sie neu auch so grob 1500+ Euro. Der Kindercar geht generell bis 60 kg "Zuladung". Ob die Rehaversion mehr kann weiß ich nicht.

Die aktuelle Reha-Version hat eine Federung. Hat Vor- und Nachteile. Mein Kind braucht keine Federung, hat aktuell die Schwalbe Big Apple Reifen als Ersatz-Federung und wird bald auf normale "ungefederte" Schwalbe Reifen umsteigen müssen :-)
VG
Lasse

Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, non verbal, auto aggressiv, ADHS, v.a. frühkindlicher Autismus, Fragiles X nach Gentest

Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1064
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von Lumoressie »

Wir haben einen Reha-Sportbuggy (Rabe Senior).
Da kann man eine Fahrradstange dran montieren.
Ich, 43
mit 6 Pflegekindern,
21, PTBS
20 ganz gesund
12 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
11 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
7 FAS
3 Jahre, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

melanie simone
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 803
Registriert: 09.02.2009, 23:29
Wohnort: Lkr Tübingen

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von melanie simone »

Hallo :)

wir haben seit letztem Sommer den Anhänger von Kindercar (Reha-Buggy Version ) und sind begeistert !

LG Melanie
Mama(74), Bub(06), unbalancierte Translokation ( 1 & 18 ), Balkenmangel, Fieberkrämpfe, Epilepsie seit 12/12 , Entwicklungsstand +/- 15 Monate, PG 5, begeisterter Rollatorpilot, chronisch gute Laune

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,
sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat,
egal, wie es ausgeht. Vaclav Havel

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7648
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von Inga »

Man muß halt wissen, was man bzw. das Kind will / kann...
Ein Anhänger hat den Vorteil, dass er zu / geschützt ist, man Gepäck zuladen kann, aber das Kind ist passiv, eher seperat.
Bei einem Trailer, oder Hasebike (normales Liegefahrrad mit Kupplung oder Tandem) ist das Kind aktiv und unmittelbar dabei, bekommt mehr mit. Es ist halt nicht mehr vor Wind und Wetter geschützt und Gepack kann man dann nur deutlich begrenzter mit nehmen, aber auch da gibt es diverse Möglichkeiten.
Wir hatten den Anhänger von Kindercar, er hat uns gute Dienste erwiesen, aber es war ein super genialer Schritt, dann zum Trets und Trix zu wechseln.
Joshua hat jetzt den Reha-Anhänger von Winther mit Auto-Rehasitz, morgen werden wir messen, ob er schon auf´s Trets drauf passt, dann wir er "umsteigen".
Was man auch nicht vergessen darf, ist das Gewicht, wir wohnen hier "auf dem Berg", ohne E-Bike komme ich da mit Reha-Anhänger und 30 Kg-Kind nicht hoch!

Gru?, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2435
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Re: Fahrradanhänger für große Kinder

Beitrag von JohannaG »

Hallo Saskia,
ich weiß ja nicht, wie dein Sohn sitzen kann. Wenn er frei sitzt: Es gibt einige Modelle von Lastenrädern, die sind groß genug, dass auch ein größeres Kind in der Kiste sitzen kann. Die gibts z.T. auch mit E-Motor. Allerdings ist auch das ein teurer Spaß. Ich fahre ein "Radkutsche Rapid", da passen auch meine Teeniekinder noch rein (1,60 m groß, 50 kg schwer). Alternativ der Wocheneinkauf für eine 4.köpfige Familie.

LG Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“