GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Louis_Hamburg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2019, 23:45

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Louis_Hamburg »

Aber Asperger resultiert ja nicht (zwangsläufig ) in Bettnässen und Hosennässen.
Unsere KK macht da nich mit

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3672
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Senem »

Ich verstehe das auch nicht und glaube es auch nicht.

Leider ist es eben nicht so einfach, wie manche denken.
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Louis_Hamburg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2019, 23:45

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Louis_Hamburg »

"Leider ist es eben nicht so einfach, wie manche denken."
Oh ja, da hast du recht...
Daher suchen wir ja Windeln, falls jemand etwas über hat!

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3090
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Anjali »

Hallo,
dein „Kleiner“ ist doch schon in einem jugendlichen Alter, oder?
In diesem Alter regelmäßig in die Hose zu pullern, ist ja nicht „normal“.

Deswegen verstehe ich nicht, warum der Arzt keine Inkontinenz diagnostizieren kann/darf/will.

Um was für einen (Fach-)Arzt handelt es sich denn? (Kinderarzt, Urologe, Kinderpsychiater etc.)
Vielleicht einen anderen Facharzt bzw. einen Arzt mit einem anderen Fachgebiet bemühen?
Es ist in eurem Fall naheliegend, dass die Inkontinenz durch den zugrundeliegenden Asperger-Autismus bedingt oder zumindest verstärkt wird.
Zuletzt geändert von Anjali am 08.12.2019, 14:34, insgesamt 4-mal geändert.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (19 Jahre / Asperger-Autist)

Louis_Hamburg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2019, 23:45

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Louis_Hamburg »

Ja, in dem Alter sollte das eigentlich nicht mehr der Fall sein...
Ja, vielleicht muss ich mal den Arzt wechseln!

Hat aber keiner Windeln abzugeben? :(

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2633
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Jörg75 »

Hallo Louis,

wenn Du mal bei eBay-Kleinanzeigen schaust, dann wirst Du da auch immer mal Angebote für entsprechende Windeln finden, die deutlich billiger sind als im Laden - abgesehen davon, dass man sie auch im Versandhandeln natürlich jederzeit bekommt.

Ansonsten würde ich auch dringend empfehlen, einen entsprechenden Arzt aufzusuchen - denn im Alter von deinem Sohn (du schriebst ja nicht, welches Alter, aber Größe M sagt ja schon aus, dass er nicht mehr ganz klein ist) sollte er nicht mehr in die Hose machen, so dass eigentlich - wenn er es doch tut - eine entsprechende Diagnose mit Verschreiben von Windeln möglich sein sollte.

Und nur mal "by the way" - auf den Windelverordnungen für unseren Sohn steht auch nicht "Inkontinenz" oder "Enuresis", sondern "ICP". Die bedingt auch nicht zwangsläufig eine Inkontinenz - hat trotzdem noch nie jemand angezweifelt, und die Pampers werden bezahlt.

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

Louis_Hamburg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2019, 23:45

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Louis_Hamburg »

Ne eigentlich sollte er in dem Alter zuverlässig trocken sein... Aber leider passiert es immer wieder bei ihm.
Ich versuche es mal bei anderen Ärzten.
Hat trotzdem jemand kurzfristig etwas abzugeben?

ehemalige Userin

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von ehemalige Userin »

Hallo louis hast eine PN

Sabine*T
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.12.2019, 14:10

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Sabine*T »

Hallo Louis,

ich kenne das Problem mit Einnässen bei ASS von meinem Sohn. Aber auch die Ärzte kennen dieses öfter auftretende Problem bei vielen ASS Patienten. Deswegen verstehe ich dein Problem nicht.

Wenn dein Sohn eine offizielle ASS Diagnose hat, sehe ich da kein Problem.
Ich will dir da ja nicht zu nahe treten, aber irgendwie verstehe ich das nicht. Habt ihr denn eine offizielle Diagnose, oder glaubt nur ihr als Eltern, dass er ASS hat?
Ich würde doch bei einem tagsüber einnässenden älteren Kind so lange zum Arzt rennen, bis mir geholfen wird.
Und wenn eben auf Grund der Behinderung nichts anderes möglich ist, dann eben ein Hilfsmittelrezept ausstellen lassen.

Wenn dein Sohn tagsüber Windeln braucht, dann merken das doch auch die behandelnden Ärzte, denn er wird doch auch bei einem Arzttermin die Windeln brauchen?
Egal zu welchem Arzt du gehst, wenn dein Sohn die Diagnose ASS hast, dann bekommst du doch auch ein Rezept.
Es gibt eine lange Leidensgeschichte bei meinem ASS-Sohn, das Windelrezept dabei, war aber das kleinste Problem.
Vor einigen Jahren war er wegen einer Depression auch stationär in der Psychatrie, die wollten sich auch des Themas Inkontinenz annehmen.
Sind aber nicht weiter gekommen, weil sich mein Sohn jeglicher körperlichen Untersuchung, bei der irgendetwas in seinem Körper eingeführt werden muss, verweigert.
Selbst Blutabnehmen oder Impfen geht praktisch nicht.

Seit diesem Aufenthalt hat er obwohl urologische Untersuchungen nur im geringen Umfang durchgeführt werden konnten, dabei aber bis auf eine viel zu kleine Blase, (die aber nicht die Ursache des einnässen ist)
nichts festgestellt wurde , zusätzlich die Diagnose "nichtorganische Harninkontinenz".

Die Windeln hat er aber auch vorher ohne Probleme verordnet bekommen.

Ich hoffe ich konnte helfen?

LG Sabine
Sabine mit Kevin *1994 Down Syndrom und Daniel, *1992 abgeklungene Depression, nichtorganische Harninkontinenz, seit 2015 ASS Diagnose (Asperger) .
seit 07/05 alleinerziehende Mutter.
:? alter Forumsname: Sabine_T :lol:

Louis_Hamburg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 30.07.2019, 23:45

Re: GESUCHT: Windeln für Bettnässer /Inkontinenz in M (Tena, Attends)

Beitrag von Louis_Hamburg »

Danke für die ausführliche Antwort! :)
Kurzfristig helfen uns Windel Packungen mehr, aber damit kann man schon mal arbeiten

Gesperrt

Zurück zu „Hilfsmittel“