Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.

Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Beate139
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 158
Registriert: 18.07.2018, 19:40
Wohnort: Schleswig-Holstein

Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon Beate139 » 18.04.2019, 05:58

Hallo,

mein Sohn benötigt nun auch Pants/Windeln :

Vor 3 Wochen gingbei meinem Sohn der Stuhl schon immer in die Hose, mein Sohn meinte damals, es läge an der zu niedrigen Toilette, er kann nicht mehr alleine von dieser herunter. Also hat er Pipi in die Wanne und den Stuhl in die Hose gesetzt. Ich habe also eine Toilettensitzerhöhung besorgt, aber leider ging der Stuhl danach noch immer in die Hose.
Gestern war ich dann doch ein wenig angesäuert, gerade neue U-Hosen für viel Geld gekauft und schon die erste derart verschmutzt, das nur noch wegschmeissen eine Option war.
Ich habe ihn dann gefragt, warum er nicht aufs Klo geht, jetzt, wo die Toilette höher ist, müsste es doch eigentlich klappen. Und da kam mein Sohn dann mit der Wahrheit heraus. Er sagte, er merkt es nicht mehr, wenns passiert. Er kanns nicht kontrollieren, es kommt einfach so.
Ich brauche also solche Einmaldinger, bei denen ich mich nicht jedesmal ärgere, wenn ich sie wieder wegschmeissen muss. Aber mein Sohn möchte sich die Einmaldinger natürlich auch selbst anziehen können. Und da ist das Problem : Er hat schwanenhalsdeformationen an den Händen und kann nicht mehr richtig zugreifen. Er braucht also Pants, die, wie eine U-Hose, einfach nur hochgezogen werden kann. Mit "vorne ziehen und beidseitig zumachen" wäre er komplett überfordert.
Und sie sollten möglichst aussehen wie eine normale U-Hose. Er möchte nicht "wie ein Baby" herumgehen. Ich habe ihm schon gesagt, das es doch niemand sieht, aber mein Sohn ist auch ein Teenager im Pupertierenden Alter, und da möchten sie natürlich auch gerne irgendwie "erwachsen" sein. Und da gehört so eine Windel einfach nicht dazu....

Könnt ihr mir Tips geben ? jetzt über das Oster-Wochenende muss ich aus der Drogerie holen, das ist klar, meine Kinderärztin ist in Urlaub.

Aber nach dem Urlaub brauche ich dann über ein Rezept welche. Und ich habe noch so rein garkeine Ahnung, welche für unkontrollierten Stuhlabgang genau richtig wären....

Lg Beate

Werbung
 
MarionB76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 181
Registriert: 04.02.2015, 11:51

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon MarionB76 » 18.04.2019, 07:35

Hallo Beate,

versuch mal die Huggis Dry Nights, gibt es mit zwei Mustern für Jungs Spiderman und für die etwas größeren sind da so Skatbords und Grafiti drauf. Sieht dann zumindest nicht nach Baby aus.
Viele Grüße

Marion

PS*09 - ICP, gB, FASD

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2341
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon Jörg75 » 18.04.2019, 08:39

Hallo Beate,

wenn ich das richtig aus deiner Vorstellung entnehme, ist dein Sohn 16 oder 17 Jahre alt.
Meine erste Idee wären auch die DryNights gewesen, gibt es u.a. bei dm/ Rossmann. Allerdings sind die "großen" DryNights bis 15 Jahre und - ich glaube - bis 57kg angegeben. Musst du also schauen, ob die noch gehen. Ansonsten gibt es bei dm (ich vermute, bei Rossmann auch) auch Tena Men. Das sind auch Pants, aber eben größer. Die sind - wenn ich das richtig im Kopf habe - einfarbig blau.

Allerdings sind Pants den normalen Klebewindeln eigentlich immer "unterlegen", was Passform, Saugfähigkeit u.ä. angeht.

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20055
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon angela » 18.04.2019, 09:24

Hallo Beate,

die Dry nights werden sicher nicht gehen. Ein junger Mann ist etwas anders gebaut als ein Kind im Intimbereich.
Ich hatte sie mal probiert, da war mein Sohn 14, und weit von der Obergrenze der Kiloangabe entfernt. Es passte nicht.

Ich habe die Hausmarke von dm was Pants angeht.
Tena men hatten wir auch schon. Da wir Pants nur für schlechte Zeiten benötigen reicht uns das.
Die Hausmarken haben mehr Inhalt für weniger Geld.

Ich denke das Du auch ein Rezept vom behandelnden Arzt holen kannst wenn das ein längerfristiges Problem bei Deinem Sohn sein wird.

Probier einfach durch wenn Du erstmal auf die Drogeriepants zurückgreifen möchtest.

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 368
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon Mamamarti » 18.04.2019, 11:12

Hallo Beate,
die Huggies Dry Nights sind wirklich dünn, die sieht man unter der Jeans eher nicht. Meinem 19 Jährigen passen sie, allerdings hat er nur 30 Kilo. Frage ist auch, ob dein Sohn seine Kraft mit seinen Händen dosieren kann. Wenn er sie hoch zerrt, können sie seitlich reisen. Die anderen Drogerie Pants - DM oder Rossmann Hausmarke sind ein Bisschen dicker.
Für die Pants wirst du auch eine gute Begründung für die KK brauchen, die sehen Pants als Luxus.
Am besten, du misst den Hüftumfang deines Sohnes und rufst bei verschiedenen Anbietern und Herstellern an und lässt die Proben schicken.
Ich habe das ganze Procedere gerade hinter mir. Ich habe noch Tena Pants XS hier, die bei uns nicht gepasst hat. Die kann ich dir gerne zum ausprobieren schicken, es fällt nur ein Stück. Die sind auf jeden Fall dicker als die Drogerie Windeln, aber zur Überbrückung bis Ihr euch für eine Marke entschieden habt reichen sie. Falls du sie willst, schicke mir eine PN.
Grüße Marti

Kristiina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 02.10.2018, 12:19

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon Kristiina » 18.04.2019, 11:57

Wären ansonsten Einlagen eine Option? Mein Sohn hat die Attends Soft 7 für starke Blasenschwäche. Er ist jetzt fast 9 Jahre alt und es klappt damit gut. Der Vorteil ist, dass sie in die normale (eine Nummer grössere) Unterhose kommen und somit kein Reissproblem besteht.
Stuhl geht bei ihm auch häufig rein.

LG,
Kristiina
2 tolle Söhne, 4/2008- gesund, und 5/2010-vermutlich ADHS, Diagnostik läuft.

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4198
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon kati543 » 18.04.2019, 12:05

Hallo,
meine Jungs tragen die Dry Nights von Huggies. Sie sind 11 und fast 13. Der Große ist 1,70m und wiegt 60kg. Die sind sehr dünn, man sieht sie definitiv nicht (solange sie ungefüllt sind), wenn man sie anhat. Vom Aufdruck ist jede 2. Pant einfach blau/weiß gestreift und die anderen haben irgendein Graffitiaufdruck. Ich habe nur hier gelesen, dass das Spiderman sein soll...die Version habe ich nicht.
Die Kasse zahlt die Pants bei uns vollkommen problemlos. Die Begründung ist die Selbstständigkeit, die das Kind dadurch erhält. Pants kann mein Sohn sich selbst anziehen und ausziehen. Er kann trotz Pants regelmäßig selbstständig auf Toilette gehen. Windel könnte er weder allein an- noch ausziehen (zumindest nicht, ohne hier eine riesengroße Sauerei zu veranstalten). Zwischendurch mal auf Toilette gehen ist nicht drin.
Ich möchte aber zu bedenken geben, dass gerade das große Geschäft und dessen Säuberung in Pants weniger angenehm wird. Das ist nicht unbedingt selbstständig möglich, ohne sich alle anderen Kleidungsstücke zu verschmutzen.
Alles Gute für dich und dein Kind.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Rita Schmidt
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 332
Registriert: 16.02.2016, 20:39

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon Rita Schmidt » 18.04.2019, 13:53

Hallo,

weiß nicht ob das bei euch auch zutrifft. Wir hatten bisher auch die Dry Nigths, aber uns wurde vor kurzem gesagt das es die in Zukunft nicht mehr geben soll. Stimmt das? Sollten uns eine andere Alternative überlegen. Wisst ihr was es da noch gibt? Gibt's eventuell von Tena Pants?
Vorläufig braucht er ohnehin nur Klebewindeln, da wir zur Knie OP müssen.

LG Rita

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 791
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon anna h. » 18.04.2019, 15:51

Hallo Beate,
Pants, die den Stuhlgang eines jungen Mannes aufnehmen, aber "unsichtbar" sind.... , das ist kaum machbar.
Ich habe noch Pants (2 komplette Packungen u eine angefangene), die ich gegen Porto verschicken würde.
Die sind übrig geblieben als er dann auch nachts trocken wurde.
Hartmann Molicare Mobile (super) in Gr. S
https://www.bestimed.de/inkontinenz/pan ... 15871.html
Lieben Gruß
Anna H.

Werbung
 
Beate139
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 158
Registriert: 18.07.2018, 19:40
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Welche Windel/Pants ähneln am meisten einer normalen U-Hose ?

Beitragvon Beate139 » 19.04.2019, 14:02

Hallo,

vielen lieben Dank für eure Tips. Die kleinen Größen kann ich schonmal vergessen. Mein Sohn ist 1,85 groß und wiegt 92 kg. Er trägt normalerweise XL. Ich war gestern bei DM. Dort gibt es nur die Hausmarken in XL. Davon habe ich eine Packung jetzt für Ostern mitgenommen. Die passen auch, sind aber nicht wirklich "reißfest". Die erste hat mein Sohn beim anziehen schon gleich geschrottet. Da braucht er ein wenig Feingefühl für. Und das ist bei zittrigen Händen nicht einfach.
Er ist zur Zeit ja "nur" Stuhlinkontinent. Da brauchen wir täglich wohl nur 2 Stück maximal. Das aus- und anziehen beim Pipi machen allerdings könnte wohl so manche Pants noch reißen lassen.
Vielleicht sollte ich doch einfach mal ne Einlage bei ihm probieren. Aber ich befürchte, das die den Stuhl nicht aufhalten kann.

Wie ist denn eure Erfahrung ? Schaffen Einlagen, auch das große Geschäft" von der U-Hose fern zu halten ?

LG Beate


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste