Lauflernwagen für Kindergartenkind

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

osljudith
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 679
Registriert: 25.05.2010, 21:22
Wohnort: Osten Deutschlands
Kontaktdaten:

Lauflernwagen für Kindergartenkind

Beitragvon osljudith » 30.10.2018, 07:46

Hallo,
Weiß jemand, ob es Lauflernwagen auch für Kindergartenkinder gibt? Das Kind das ich kenne, nutzt noch einen Kleinkinder-Wagen, aber der ist zu niedrig. Lenkräder vorne wären auch toll. Oder gibt es im Internet eine Bauanleitung? Fotos? Hat wer einen solchen Wagen günstig abzugeben?
LG, Anne
Judith *09/07, Dupl. Xq27.3, Monos. 3p. Sitzt, robbt und versteht viel, kommuniziert nonverbal. Ein ausgeglichenes Kind.
Schlafbez. Hypoventilationssyndrom -> CPAP, PHT, verschlossener ASD2, neurog. Blasenentleerungsst., Z. n. ARDS, Port, Sonde für Medikamente. Sehr infektanfällig

mehr von uns: www.dasbewegteleben.wordpress.com

Werbung
 
SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 424
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Beitragvon SarahmitFlorian » 30.10.2018, 08:11

Hallo,

schau mal hier, dies ist der einzige Wagen, den ich für größere Kinder kenne:

https://www.REHAkids.de/phpBB2/ptopic51125.html

LG Sarah

Anne-muc
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 190
Registriert: 23.03.2015, 17:28
Wohnort: München

Beitragvon Anne-muc » 30.10.2018, 09:00

Hallo Anne,

meine fünfjährige (aber für Ihre Alter eher zarte, ca 102 cm große) Tochter nutzt diesen Wagen (Flohmarktfund der Großeltern):
https://www.rabenhof-shop.de/holzspielzeug/
Unter Laufwagen schauen.

Alle anderen Holzwägen waren zu leicht und zu klein. Leider keine Lenkräder.
Viele Grüße Anne
Anne mit Tochter (*09/2013, Vorzeitige Plazentalösung, dadurch Asphyxie, ICP, Epilepsie)

Unsere Vorstellung

Anne-muc
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 190
Registriert: 23.03.2015, 17:28
Wohnort: München

Beitragvon Anne-muc » 30.10.2018, 09:05

Ich habe den Wagen dann nochmal auf EBay-Kleinanzeigen nachgekauft. Die Form ist ziemlich einzigartig und es gibt ihn immer wieder mal.

Durch die Bauweise kann man den Schiebegriff auch noch nach oben versetzen als leicht geübter Handwerker.

Leider benutzen wir ihn noch stark (u.a. zum Tischdecken und Abräumen 😉).
Anne mit Tochter (*09/2013, Vorzeitige Plazentalösung, dadurch Asphyxie, ICP, Epilepsie)



Unsere Vorstellung

Yvonne und Kjeld
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 200
Registriert: 04.06.2018, 21:03
Wohnort: Versmold

Beitragvon Yvonne und Kjeld » 30.10.2018, 13:05

Unser 2 1/2 jähriger (sehgr groß mit über 1m) hat von einer Firma, di eeigentlich Modellbausätze herstellt (ich glaube torrero oder so ähnlich) einen Lauflernwagen, auf den er sich auch drauf setzen kann. die gibt es als Pferd oder Tiger. Lankräder hat er nicht, aber ist sehr stabil und sorgt für vel Spaß auch bei der 4 jährigen Schwester
Enya *08.14 gesund
Kjeld *03.16 globale Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörungen, Brille, Hörgerät, Epilepsie, insgesamt auf dem Stand eines ca 18-20Monate alten Kindes PG4, GdB100
Svea *10.18 gesund

Benutzeravatar
Christine Sp.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 884
Registriert: 20.12.2006, 15:54
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Christine Sp. » 30.10.2018, 14:38

Hallo Anne,

mein Sohn hatte im Kindergarten einen Posteriowalker, der hat lenkbare Vorderräder und wird hinter dem Kind positioniert. (Nurmi Neo von Otto Bock)
Falls das betroffene Kind eine Gehbehinderung hat, wäre es vielleicht auch eine Möglichkeit, ein Hilfsmittel über die KK zu bekommen.

Grüße
Christine
Christine Sp. (1970) mit Niclas (2004)
ICP mit beinbetonter Tetraparese
Seit Sept. '15 Regelschüler an einer Realschule

Nadja82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 185
Registriert: 08.05.2014, 09:50

Beitragvon Nadja82 » 30.10.2018, 20:44

Hallo,
Bei uns in der Physio hat ein Papi einen schweren Holzklotz mit Reifen versehen und eine Schiebestange dran gemacht. So konnte nix kippen und war in der Höhe anpassbar

Lg Nadja
Prinzessin (29SSW) geb 3/14 mit zystischer PVL bds, Halbwirbelresektion in Vogtareuth 07/2016
immer mit einem Lächeln im Gesicht und eine Quasselstrippe 😀, Zwillingsbruder 3/14 (29SSW), großer Bruder 5/12 (33SSW)

vjestica
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9340
Registriert: 10.06.2005, 13:06

Beitragvon vjestica » 30.10.2018, 21:48

Uns wurde geraten keinen Lauflernwagen zu suchen, da die von der Höhe nicht mehr passen, sondern sich nach einem Kinder-Rollator umzusehen.
Die Rollatoren sind ja komplett verstellbar.
LG Jenny
Meine Galerie


" Es ist einfacher, eine Nation zu regieren , als vier Kinder zu erziehen. " W.Churchill

"Lass dich nicht unterkriegen! Sei frech und wild und wunderbar !" Astrid Lindgren

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3680
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Beitragvon Silvia & Iris » 30.10.2018, 23:26

Hallo,

https://www.test.de/Lauflernhilfen-Uebe ... 4266104-0/

ist zwar nicht ganz das Thema: grundsätzlich sind Lauflernhilen überflüssig und gesundheitsschädlich. Wenn dein Kind also nach dem 2. Geburtstag noch immer nicht frei laufen kann und eine Diagnose vorliegt, warum das so ist, dann gibt es eigentlich nur Walker...

LG
Silvia
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Werbung
 
Yvonne und Kjeld
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 200
Registriert: 04.06.2018, 21:03
Wohnort: Versmold

Beitragvon Yvonne und Kjeld » 31.10.2018, 10:57

Hallo Silvia,

der Link ist gut, betrifft aber die Gehfrei. Lauflernwagen, die die Kids schieben können, stellen ein deutlich geringeres Risiko dar.

Mein Sohn hat auch einen Walker, aber er ist nun mal ein Kind, und findet es durchaus spannend, auch mal was anderes zu schieben und das Pferd, das wir als Lauflernwagen haben, ist da genau richtig, es hat aufforderungscharakter, ist stabil und die Stange hoch genug. Und gerade als Physio bin ich einfach froh, über jeden Schritt den er macht, da ist mir erstmal egal, was er schiebt, hauptsache er kommt auf die Beine, den Rest erledigen wir dann schon in der Therapie.

LG Yvonne
Enya *08.14 gesund
Kjeld *03.16 globale Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörungen, Brille, Hörgerät, Epilepsie, insgesamt auf dem Stand eines ca 18-20Monate alten Kindes PG4, GdB100
Svea *10.18 gesund


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste