Wir finden kein passendes Auto für 6 Personen + Rollifahrer

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
*Janne*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1909
Registriert: 06.01.2012, 16:57

Beitrag von *Janne* »

Der Chrysler Granz Voyager "Stow´n´go" hat 7 Sitze, Lange Fläche geht komplett flach zu machen. 2 der Sitze (vordere "Reihe" sind im Boden versenkbar (einzeln), die hintere Bank ist derart variabel, dass man entweder einen Einzelsitz wegklappen kann oder einen Doppelsitz.
Das Fz hat 2 elektrische Schiebetüren.

Wir haben kein Rollikind aber diverse Transportbedarfe (02 Tank, Rehakarre und diverses weitere Bedarfe gehabt und dieses Fz geliebt)

LG
unsere Vorstellung: :icon_sunny: hier

Janne mit Männe, großem Bruder (*04) und Liam (*06) Trisomie 21, ASD II, V.a. intrapulmonale Lymphangiektasien, Gehörlos (CI versorgt seit 2010/11), Button, einiges mehr... und der größte Kämpfer, den wir je kennenlernen durften!

Benutzeravatar
Anke K
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 899
Registriert: 26.06.2006, 23:12
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Anke K »

Hallo
Also der Umbau hat ca 7000 Euro gekostet. Wir haben ja nur die Rampe und die Gurte plus Schinen. Dann haben wir noch je beide Seiten Schiebetür
,die ausfahrbaren Stufen genommen. Weil sonst der Schritt in drn Wagen zu hoch wäre.
Den Umbau hat das Autohaus srlver gemacht. Wo wir ihn gekauft hatten. In Hilter. Autohaus Venemann .
Lg Anke
Anke(Bj..70),Meik(Bj.68), Jasmin(Bj.91) und Justin(Geb.1999 )nicht ketotische Hyperglycinämie- sehr seltene Stoffwechselerkrankung, Epilepsie - BNS,Hypotonie (schwerstb).Keine Kopf/ Körperhaltung. Entwicklungsstand eines ca. 2 Monaten altes Baby,keine Heilung.PEG/Button, Spastik, Schlafapnoen

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 726
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sia »

Wir haben unseren T5 Occasion gekauft ... ich kaufe nie neue Autos! Die sind grundsätzlich viel zu teuer ... egal welche Marke :wink:
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Benutzeravatar
sabine und Wolfgang
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5108
Registriert: 12.06.2007, 20:32
Kontaktdaten:

Beitrag von sabine und Wolfgang »

Hallo

wir fahren einen Hyundai H1 Travel, der ist dem Multivan von der Grösse her sehr ähnlich, aber preislich deutlich günstiger.

Vorne haben wir 2 Sitze, dahinter nochmal 2 Bänke auf denen jeweils 3 Personen Platz finden.
Der Rolli steht aktuell bei uns noch im Kofferraum.

Nachteil vom Hyundai H1 ist, dass man die hinterste Rückbank nicht teilen und einzeln herausnehmen kann, wie man dies bei einem Multivan machen kann. Man müsste diese dann komplett herausschrauben.

Ansonsten sind wir seit Jahren sehr zufrieden mit dem Auto

LG Sabine
Jonas mit Phelan Mcdermid Syndrom geb. 03/06
stark hypoton, kein krabbeln, laufen ,keine Sprache.... kann seit 02.04. 2011 frei sitzen

WARTE NICHT AUF GROSSE WUNDER -
SONST VERPASST DU VIELE KLEINE

Anne&Hannah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1209
Registriert: 25.05.2009, 22:26
Wohnort: Celle

Beitrag von Anne&Hannah »

Hallo!
Wir suchen auch gerade, sind aber nur zu fünft und Hannah muß nicht im Rolli sitzend transportiert werden... Info vom Nissanhändler: die geben 30% Neuwagenrabatt, wenn man im Verein behinderter Autofahrer ist. Wir liebäugeln mit dem neuen Nissan NV300, allerdings weiss ich nicht, ob man für hinten einen Einzelsitz bekommen kann.
Ansonsten kann man vorne und in der zweiten Reihe jedenfalls je 3 Personen unterbringen

Neben dem Multivan gefällt mir der neue Bus Pro Ace von Toyota am besten, weil der mega variabel ist - aber leider halt auch teuer...

lg
Anne
Anne&Thomas mit D. ,J. & HANNAH (12) - Mitochondriale Enzephalomyopathie/Morbus Leigh. MtDNA 12706 T>C im MT-ND5-Gen, dadurch Hirnschädigung mit Mehrfachbehinderung, Rolli, Button. z.N. Stammhirnschädigung und nächtlicher Beatmung. Tracheostoma zu seit 4/14. Chronisch fröhlich!

Ines73
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 320
Registriert: 26.09.2011, 10:48
Wohnort: berlin

Beitrag von Ines73 »

Hallöchen

Wir fahren einen Fiat Scudo, baugleich mit dem Citröen Jumpy und irgendwas von Ford.

Den gibt es mit langem Radstand und auch höherem Dach- falls ihr Angst habt sonst bald eine Papamobilkanzel zu benötigen.

Wenn man den langen Radstand nimmt, dürfte ordentlich Platz sein- ABER das Problem wird der Einzelsitz hinten werden. Aber vielleicht gibt es ja eine Sonderausstattung.
Um noch mehr Platz zu haben, könnte man auch ganz vorn 3 Sitzplätze nehmen- wer´s kuschelig mag- oder eher lang als breit ist, für den ist es sicher total o.K.

ABER ich bevorzuge die Lücke zwischen den Sitzen, die ermöglicht mir im Extremfall auch hinten über die sehr flachen Schiebetüren auszusteigen- da hat schon mancher gestaunt in welche schmalen Parklücken ich fahre.

Euch viiiiiel Glück, dass ihr EUER Auto findet.

Hat den der Umbauer keine Idee? DIE sehen doch viel und können die einzelnen Modelle besser einschätzen als jemand, der nicht jeden Tag ein Auto kauft.

karin.kellermann
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 10.05.2011, 15:13

Beitrag von karin.kellermann »

Hallo

Wir fahren nächste Woche mal einen Ford Tuerneo Custum zur Probe.

Umbauer haben viele Ideen, doch wir wohl zu viele Kinder.

Wir hätten dann übrigens ein tolles Auto übrig - bereits umgebaut....

Wir benötigen auf jeden Fall deutlich mehr Platz.

Danke für die Antworten
Karin, "Sorgenkind" Finn *07
ca. 25min während der Geburt unterversorgt, dann 12min Reanimation
* Sauerstoffmangel
* Großhirnschaden
* hoher Absaugbedarf
* viele Bronchen und Lungenprobleme
* teilweise o2 pflichtig
* Skoliose, luxierte Hüften
* massive Kontrakturen an den Beinen
* Faktor VIII Leiden

karin.kellermann
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 10.05.2011, 15:13

Beitrag von karin.kellermann »

Hallo,

Wir haben uns nun mal den Ford Tourneo Custom angesehen und zur Probe gefahren. Ist echt ein tolles Auto, hätte ich nicht gedacht.

Wir lassen uns jetzt mal vom Tourneo und vom Transit ein Angebot geben. Mal sehen.

danke für die Ideen.
lg Karin
Karin, "Sorgenkind" Finn *07
ca. 25min während der Geburt unterversorgt, dann 12min Reanimation
* Sauerstoffmangel
* Großhirnschaden
* hoher Absaugbedarf
* viele Bronchen und Lungenprobleme
* teilweise o2 pflichtig
* Skoliose, luxierte Hüften
* massive Kontrakturen an den Beinen
* Faktor VIII Leiden

Benutzeravatar
maritatina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1651
Registriert: 31.05.2005, 09:18
Wohnort: Neustrelitz
Kontaktdaten:

Beitrag von maritatina »

Hallo
wir haben den renault Trafic Combi,kurzer randstand.Also wir haben mit Notsitz vorne 6 Plätze Plus Rolli.Mann kann aber auch zusätzlich hinten neben Rolli Einzelsitz einbauen lassen .Gekostet hat uns samt 3 reihe weg und Rollstuhlhalterungen und die 2 faltbaren Rampen bei 23.000 Euro.Abzahlung natürlich. Wäre doch auch eine Möglichleit oder?
lg marita
lg Marita
Tina 8.4.94 Frühk.Hirnschädigung mit CP,MC,Spastik,Epelepsie,rechts konvexe Kyphoskoliose,Sehb.(leichte)Störung der Blutg.Coxalgie,Hüftdysplasie
Unsere Vorstellung
Mein Album

karin.kellermann
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 10.05.2011, 15:13

Beitrag von karin.kellermann »

Hallo Marita,

Was ist denn ein Notsitz? Wir würden ja ständig diesen benötigen.
Neben dem Rolli wird der Platz aber glaube ich eng. Hat der Renault nicht die breiten Radkästen?

lg Karin
Karin, "Sorgenkind" Finn *07
ca. 25min während der Geburt unterversorgt, dann 12min Reanimation
* Sauerstoffmangel
* Großhirnschaden
* hoher Absaugbedarf
* viele Bronchen und Lungenprobleme
* teilweise o2 pflichtig
* Skoliose, luxierte Hüften
* massive Kontrakturen an den Beinen
* Faktor VIII Leiden

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“