Alternative zum Rehabuggy

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 07.05.2013, 08:12

Hallo nochmal!

Zum Swifty kann man auch noch ein Dach bekommen. Das schützt dann auch noch besser vor Umwelt und Co.
Das müsste man allerdings selbst bezahlen, genauso den Korb für untendrunter.

Solltet ihr euch für den Swifty entscheiden, kannst du unseren Korb haben. Der ist quasi noch neu!

LG

Schuster
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 491
Registriert: 18.04.2010, 10:55

Beitragvon Schuster » 07.05.2013, 10:28

Hallo, wir hatten letztes Jahr das Glück einen Babyjogger von special needs über ebay zu ersteigern.
Dieser Kinderwagen ist super, nur ein wenig sperrig, beim Transport, denn man kann ihn nur flach zusammen legen, und dadurch passt er nicht in jeden Kofferraum, wenn man ihn transportieren will.
Ansonsten sind wir sehr begeistert, er ist leicht zu fahren, ist sehr gut einsetzbar für jedes Gelände, (auch holprige Wege oder Waldwege), belastbar bis zu 45 kg.
Als Zweitwagen haben wir den Rehabuggy von Lisa (gebraucht gekauft, über den hiesigen Flohmarkt hier), meine Kleine sitzt sehr gerne in dem Rehabuggy, ist dort vor Wind und Wetter geschützt (es war ein Dach dabei, mit Regenverdeck), belastbar bis zu 45 kg,wenn der Rehabuggy zusammen geklappt ist, passt er gut in jeden Kofferraum des Autos. :D
LG Heidi

biancaz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 577
Registriert: 07.04.2005, 19:14
Wohnort: Hessen

Beitragvon biancaz » 07.05.2013, 11:49

Hallo,

wir haben uns auf der Messe den neuen Uniroller angesehen, der ist um einiges breiter und wuchtiger als das alte Modell dass ich habe. Aber zum wandern und spazieren gehen, ist der wirklich super leicht, aber die neue Breite wäre mir für Türdurchgänge zu breit, dafür ist er unschlagbar leicht zum zusammenklappen. Der Independence ist auch recht groß, Noah hat mit 6 Jahren da noch lange nicht reingepasst.

Wenn du nur einen Buggy zum reinen Transport suchst, dann ist der Maclaren auch schön leicht und auch wendig, ebenso wie der Lisa von Otto Bock, der Zip etc. Für einen Kinderarztbesuch oder auch kleiner Spaziergänge sind sie sehr gut geeignet. Ein Dach kann man an allen befestigen bzw. gibt es Universaldächer, die man auch günstig dazu kaufen kann.

LG Bianca
N. * 01.06.2004 † 26.08.2013, Frühchen 25. W., PVL, Microcephalus, Epilepsie, Tetraspastik, blind, Skoliose, Hüftsubluxation

Josephine und Moritz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 118
Registriert: 25.02.2013, 10:29
Wohnort: NRW

Beitragvon Josephine und Moritz » 07.05.2013, 20:07

Liebe Conie,
entschuldige bitte, dass habe ich wirklich sehr unpassend geschrieben. Ich meinte mit Ähnlichkeiten nicht die Motorik, sondern dass Moritz auch einerseits recht weite Strecken laufen kann, den Buggy aber als Ruckzugsort braucht wegen Reizüberflutung u. darin auch über Tag immer nochmal gerne schläft.
Ansonsten ist Moritz da ganz anders als Dein Sohn. Laufrad fahren geht nur in abgelegenen Gegenden, weil er überhaupt keine Gefahren einschätzt u. mit dem vielen Drumherum völlig überfordert ist. An Fahrradfahren brauchen wir vorerst nichtmal zu denken.
Er hat zu den Wahrnehmungsstörungen u. autistischen "Zügen" einen Entwicklungsrückstand von über einem Jahr in verschiedenen Bereichen (motorisch u. sprachlich).
Was stand den auf Eurem Rezept drauf oder hat der Kinderarzt es gar nicht versucht?

Josephine und Moritz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 118
Registriert: 25.02.2013, 10:29
Wohnort: NRW

Beitragvon Josephine und Moritz » 07.05.2013, 20:15

Huch, da waren ja noch mehr Antworten :-)
Ihr seid wirklich sooo super u. habt mir schon prima weiter geholfen!!! Spätestens Anfang nächster Woche werde ich mich im Sanitätshaus beraten lassen. Vielleicht klappt das ja wirklich über die Kasse. Ansonsten brauche ich bald wohl was für meinen Rücken. :-(
Dass es hier einen Flohmarkt gibt, habe ich noch gar nicht gesehen. Und vielen Dank für das Angebot mit dem Korb SanMaria, darauf komme ich bei Bedarf gerne zurück.
LG Josephine

Benutzeravatar
coniectrix
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 06.02.2012, 12:44
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon coniectrix » 08.05.2013, 08:38

Guten Moren Josephine und Moritz

ich habe das nicht als "unpassend" empfunden was DU geschrieben hast. Wollte einfach nur aufzeigen dass es nicht unbedingt nur mit der Motorik zu tun hat wenn ein Kind im Kindergartenalter noch einen Buggy oder ähnliches braucht.
Das mit dem Laufrad fahren, Fahrad fahren, Ski fahren etc geht bei uns auch nur wenn wir zu zweit sind und dann auch nciht an viel befahrenen Strassen. Auch unser Sohn kann Gefahren nicht einschätzen und braucht ständig verbale Anweisungen beim fahren (egal ob zwei RÄder oder die Bretter ;-) ) und man muss ihn auch immer auf Hindernisse aufmerksam machen. Er hat aber an diesen Dingen soviel Spaß das wir uns dann eben Strecken aussuchen wo die Gefahrenquellen nicht sonderlich hoch sind und wichtig das wir immer zu zweit sind, glücklicherweise haben wir über die Lebenshilfe eine ganz tolle Betreuung die selber sehr sportlich ist und auch Ski fährt (macht sogar eine Ausbildung zur Skilehrerin) so das es leichter ist immer zu zweit zu sein, denn wenn Papa oder Mama (also ich) mal keine Zeit haben dann kann oft unsere Kinderbetreuung und somit ist die Möglichkeit für unseren SOhn gegeben das er seine Leidenschaft ausleben kann.
In einigen Bereichen (Sprache, trocken werden etc) ist er auch noch hinterher aber ob das nun 1 Jahr oder 2 Jahre sind das ist mir eigentlich relativ egal ;-)
Ich bin mal gespannt ob Ihr es schafft dass Ihr den Buggy gezahlt bekommt und drücke Euch dafür die Daumen.
Wir werden es auch nochmal versuchen denke ich das wir was dazu bekommen, wobei ich nicht daran glaube.
VG Conie
Ich (1969): Neurodermitits und div. Lebensmittelallergien sowie Heuschnupfen
Mein Mann (1971): allergisches Asthma, Farbblindheit (grün, braun) und Farbschwäche
Kind (2008): frühkindlicher Autismus, Sprachentwicklungsverzögerung, Pflegegrad 3, GdB 100% Merkzeichen G,B,H

mandy cyk
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 294
Registriert: 23.04.2013, 19:46

Beitragvon mandy cyk » 12.05.2013, 10:32

Hallo zusammen lese gerade sehr aufmerksam eure beiträge. wir suchen auch einen größeren buggy haben momentan ein jogger wo mein kleiner aber nicht liegen kann da er nur ein sitzsack hat ohne feste rückenlehne was nicht gerade gesund ist ich weiß ,aber tragen kann ich den lütten auch nicht (15kg)mit 4jahren mein sohn hat eine muskelschwäche und ermüdet schnell er schlummert auch noch oft im jogger ein da tut er mir immer leid da er so blöde drinhängt.er hat auch eine syrinx und leichtes thesered cord überlege halt immer ob wir überhaupt ein rehabuggy bekommen würden so ist er ja optisch fit nur wer uns kennt weiß das er es nicht ist im spz hab ich noch nicht nachgefragt. er ist auch noch nicht sauber trägt also noch windeln mal klappt es dann ist wieder alles in der hose....

Josephine und Moritz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 118
Registriert: 25.02.2013, 10:29
Wohnort: NRW

Beitragvon Josephine und Moritz » 10.06.2013, 21:58

Hallo,
ich lasse diesen Thread mit guten Neuigkeiten nochmal aufleben.
Heute habe ich von der KK erfahren, dass der MDK dem Rehabuggy zugestimmt hat. Jetzt wird nur noch geschaut, ob es den im Pool der KK gebraucht gibt, ansonsten bekommen wir den sogar neu vom Sanitätshaus (aber das ist wohl auch nebensächlich).
Ich konnte ja nicht wählen, aber es wird ein Swifty :)
Ich bin sooo erleichtert. In den letzten 2 WOchen mußte ich Moritz einige Male tragen und ich habe fürchterliche Rückenchmerzen. Ich bin sehr froh und dankbar, dass das schonmal zu ENde ist.
LG Josephine

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1502
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitragvon JasminsMama » 11.06.2013, 09:40

Hallo Josephine,

schön, dass das jetzt so gut geklappt hat. :)

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 3 Gäste