MDK war da - Widerspruch, wie läuft so etwas?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
marcel08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 412
Registriert: 30.08.2009, 20:35
Wohnort: Radevormwald

Beitrag von marcel08 »

Hallo Sabine mit Phoebe,

Nein bei uns wahr ein Herr J.S!!! Wie ich heute erfahren habe wahr das auch ein Spezialist für neontologie bei meinen Kindern nicht sehr sinnvoll :roll:
Justin 24.07.01 Achondrodisplasy,ADHS,Tourett
Marlon 17.06.05 Schwer Entwicklungsverzögert,Sprachfehler,Autistische Züge ,Vanessa 17.06.05 Gesund eine Richtige Zicke und Maurice 30.01.2003 Epilepsie...Colin -Madox 22.06.2012 mit Nait Syndrom Morpus Perthes Rechts....stark Entwicklungsverzogert

Sabine mit Phoebe
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 265
Registriert: 14.07.2005, 15:16
Wohnort: Hilden

Beitrag von Sabine mit Phoebe »

Hallo,

meine Kinder wurden auch beide zusammen begutachtet und es war so chaotisch wie bei Euch.... Ich kann Dir nur Mut zu dem Widerspruch machen! Ich habe bei schon beide vier Familien einen Widerspruch mitbegleitet und wir waren immer erfolgreich. Die Kassen zählen auf die Eltern, die keinen einreichen.

Ich drücke ganz fest die Daumen!!!!

Liebe Grüße

Sabine A. Roth
Sabine 10/1971 (frontonasale Dysplasie) + Peter 07/1970 (Stickler-Syndrom) mit Phoebe Leonie 11/2003 (Stickler-Syndrom mit Pierre-Robin-Sequenz), Sternenkind Ben Leonard (Trisomie 13) 06/2006 im Herzen und Eric Nathan 04/2008 (Stickler-Syndrom mit Pierre-Robin-Sequenz)

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“