Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Helena2016 »

Hallihallo,

kurz zu uns: unsere Maus ist seit einem Unfall schwerbehindert und hat neben GdB 100% auch den Pflegegrad 5 seit Mai. Wir sind seit dem Unfall im September 2019 noch immer im Krankenhaus/Früh-Reha, vermutlich gehts Ende November in eine Anschlussreha weiter.

Im Schreiben zum Pflegegrad stand, dass das alles erst in Kraft tritt, wenn wir entlassen werden. Gibt es aber irgendwas, was uns an Leistungen vorher zusteht?
zB müssen wir jetzt unsere, mittlerweile beachtliche Sammlung, an Hilfsmitteln einmal durch ganz Deutschland fahren. Das können wir weder mit unserem Auto, noch unserem Anhänger und müssen dafür einen Sprinter mieten. Kann ich solche Kosten durch irgendein Budget finanzieren? Weiterhin fallen jetzt auch schon kleinere Anschaffungen an, wie Ambubeutel oder Stetoskop. Dinge, die in unserer Notfalltasche sein MÜSSEN. Momentan sind sie eine Leihgabe der Klinik. Aber spätestens für den Transport unserer Maus hätte ich gerne eigenes Equipment. Kann man das auch irgendwie mit einem Budget abdecken?

Das sind alles keine riesen Summen, aber wenn es uns bereits irgendwie als Leistung durch eins dieser Budgets zusteht, würde ich das natürlich gerne auch schon in Anspruch nehmen.

Was ein Dschungel. Ich fühle mich in diesem „das steht dir zu“/„das gibt es an Leistungen“-Chaos noch so verloren. Wenn man weiß wonach man suchen muss, finden sich die Dinge. Aber da ich noch nicht mal richtig weiß, was uns alles zusteht.... 😂

LG
Helena

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7648
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Inga »

Hallo,
nur Kurz, bin auf dem Sprung...
Ist einer von euch mit aufgenommen?
Wenn ihr eine Bescheinigung vom KH bekommt, dass ihr auch dort die komplette Pflege bernehmt bekommt ihr das Geld von Pflegegrad 5 auch während der KH-Zeit.
Ambubeutel usw. gibt es auf Rezept.
Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Helena2016 »

Das geht? Wir sind 17Stunden am Tag hier. Ohne uns würde der Laden nicht laufen 😂😂😂😂
Also ich bin mit aufgenommen. Was braucht man sonst und wo reiche ich das ein? Und schade ich damit dem Krankenhaus/der Station (will denen ja auch nicht in den Rücken fallen). Wir müssen hier sogar teilweise die Pflegemittel mitbringen (Pampers), weil sie Pampers nur bis Größe 6 haben und dann manchmal wieder diese Größe „S“. Unsere Maus passt aber in weder noch. Also bringen wir Pampers Größe 8 selbst mit. Und das seit Monaten.

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Helena2016 »

Geht das auch rückwirkend? Ab zB Mai (Bestätigung Pflegegrad 5)

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Helena2016 »

Und ist das kompatibel mit dem Nettoverdienstausfall, den ich ja bekomme, weil ich nicht arbeiten kann, weil ich ja als Begleitperson im Kh bin.
Wenn nicht schneide ich mir sonst ins eigene Fleisch

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Helena2016 »

Und Rezepte werden doch erst ausgestellt, wenn wir zu Hause sind. Das Thema hatte ich schon bei der Hilfsmittelversorgung (wir haben Therapien auswärts, aber die mobilen Monitore haben eine Akkulaufzeit von 12-Mittag....also schleppen wir immer 2 inkl. Ladestation und Kabeltrommel mit) 😢

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Helena2016 »

Inga, je länger ich drüber nachdenke, desto weniger kann ich mir vorstellen, dass sowas klappt: Würde uns das Krankenhaus bestätigen, dass wir als Laien, die (medizinische) Pflege 17 von 24h am Tag übernehmen, bestätigt das Krankenhaus ja quasi der Krankenkasse und Pflegekasse, dass es die Leistung nicht erbringt, die das Krankenhaus ja nun seit Monaten abrechnet. Und stattdessen eben an Laien abgibt!
Ein Intensivplatz auf der IMC kostet ca. 8.000€/Tag. Wir bekämen wohl, würden wir die Pflege 24h/Tag übernehmen, ca. 300€/Tag (geschätzt, habe die Zahlen gerade nicht vor Augen). Das wäre für die Krankenkasse das Geschäft schlechthin uns die paar Euro zu überweisen und dafür dem Krankenhaus 8k€ weniger zu überweisen. Das Krankenhaus freut sich sicherlich darüber 😂

SimoneChristian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 976
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von SimoneChristian »

Hallo Helena2016.
Den Superdurchblick habe ich für euren Fall jetzt nicht, aber das Pflegegeld ist für die Grundpflege: Hygiene, Essen, Mobilität
Dann erhält das Krankenhaus auf jeden Fall noch alles für das medizinische.
In so fern wäre ich da schmerzfrei.
Und rechne mal aus, was du bisher an Windeln investiert hast, die eigentlich das Krankenhaus beschaffen müsste. ;)

LG
Simone
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 914
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von anna h. »

Hallo Helena,
Ihr bekämt ja keinesfalls 300 €/Tag , sondern evtl. das Pflegegeld, also knapp 1000 €/Monat.
Die 8000 € Kosten sind nur zum allerkleinsten Teil Pflege im Sinne der Pflegeversicherung, also der weitaus größte Teil ist Behandlungspflege und intensivmedizinische Behandlung, die nichts mit der Pflegeversicherung zu tun hat.
Also, ich würde den genannten Gedanken verfolgen und die Hilfsmittel ebenfalls versuchen abzurechnen.
Müsst Ihr den Transport selbst machen, für mich ist die Frage, ob der nicht übernommen werden kann.
Wenn Ihr Glück habt, hat das Krankenhaus einen guten sozialen Dienst, der Euch da beraten kann.
LG
Anna H.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7648
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Pflegegrad - Welche Leistungen stehen uns schon im Krankenhaus zu?

Beitrag von Inga »

Hallo,
also bei mir hat noch nie ein KH gezickt. Ich habe eine Bestätigung bekommen dass ich mit aufgenommen war. Dies habe ich bei der KK eingereicht mit dem Hinweis, dass ich die Grundpflege dort weiterhin übernommen habe, somit wurde mir das Pflegegeld nie gekürzt. Jetzt bin ich immer nur noch kurz (max. 3 Wochen) im KH, früher waren wir aber oft einige Monate am Stück.
Glaube auch nicht, dass sich das mit dem Lohnausfall-Ausgleich beist. Wenn ihr zuhause wärd, könntest du ja auch arbeiten und würdest trotzdem das Pflegeegeld bekommen.

Das KH ist verpflichtet die richtige Windelgröße zu Verfügung zu stellen, nerv da ruhig mal ein bisschen...

Ja HiMi´s bekommt ihr erst bei Entlassung, wird aber beim "Entlassungsmanagement" organisiert, dass es am Entlassungstag da ist. Bis dahin muß das KH alles notwendige zu Verfügung stellen. Bei unseren Kindern war es so, dass die nötigen HiMis 2-3 Tage vor Entlassung im KH waren, damit eine Einführung stattfinden konnte usw., das hat mehrfach (bei unterschiedichen KK´s und unterschiedlichen KH´s) gut geklappt.

Ja, frag mal beim Sozial-Dienst im KH nach, wenn die dir nicht weiter helfen, evtl. bei einer EUTB-Stelle. Seid ihr bei der Lebenshilfe, dem VDK o.ä. Mitglied, die beraten da auch oft.
Je nachdem wo ihr her kommt, gibt es vielleicht auch sowas wie der "bunte Kreis", welcher bei solchen Fragen helfen kann.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“