Besuch MDK am 25.8.16 - Fragen dazu

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Aquilotta
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 18.11.2014, 07:24
Wohnort: NRW

Beitragvon Aquilotta » 22.08.2016, 19:57

Jipp!

Meine Schwester hat Jura studiert und mir den Brief formuliert... :)

Werbung
 
prauni78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 07.01.2015, 18:06
Wohnort: Hessen

Beitragvon prauni78 » 22.08.2016, 20:38

Super...Das hört sich gut an
Lg Andrea

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14740
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 22.08.2016, 20:48

Hallo Aquilotta,
Falls Sie sich zur Auslegung des $ 18 SGB XI auf eine mir bisher unbekannte konkretisierende Sekundärvorschrift berufen, bitte ich um Mitteilung derselben. Sie sind verpflichtet die Rechtsgrundlage ihres Handelns offen zu legen.
Der ist ab jetzt von mir geklaut. Sorry. Danke an deine Schwester :)

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Aquilotta
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 18.11.2014, 07:24
Wohnort: NRW

Beitragvon Aquilotta » 23.08.2016, 09:30

Hallo Aquilotta,
Falls Sie sich zur Auslegung des $ 18 SGB XI auf eine mir bisher unbekannte konkretisierende Sekundärvorschrift berufen, bitte ich um Mitteilung derselben. Sie sind verpflichtet die Rechtsgrundlage ihres Handelns offen zu legen.
Der ist ab jetzt von mir geklaut. Sorry. Danke an deine Schwester :)

LG Michael
Gerne Michael! Allerdings solltest du bitte noch die Zeichen ändern. $ durch § ersetzen.

Für jeden anderen natürlich auch!

Leider ist sie nicht immer zu erreichen, als das es gestern eher Glück war! Ich bin ihr mega dankbar. Traue mich aber gerade nicht die Mails abzurufen...

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14740
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 23.08.2016, 10:29

Traue mich aber gerade nicht die Mails abzurufen...
:lol:
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

majosu
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 219
Registriert: 12.10.2006, 09:56

Beitragvon majosu » 23.08.2016, 13:25

Hallo,


mich würde auch interessieren, ob Du eine Antwort bekommen hast, denn bei uns steht auch ein Termin an.

LG
majosu
Tochter hat Juvenile idiopathische Arthritis

prauni78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 07.01.2015, 18:06
Wohnort: Hessen

Beitragvon prauni78 » 23.08.2016, 17:08


ulli.s
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 16.01.2016, 20:26
Wohnort: bayern

Beitragvon ulli.s » 23.08.2016, 20:45

Ich habe gerade erst den Thread hier gelesen: UNd hätte gleich eine Frage :D

Wenn ich den Bescheid zur Wiederbegutachtung im Juni bekommen habe, kann ich dann überhupt vom dem Recht auf Aussetzung Gebrauch machen?

LG Ulli

Aquilotta
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 18.11.2014, 07:24
Wohnort: NRW

Beitragvon Aquilotta » 25.08.2016, 11:12

Hallo ulli.s,
das genau ist auch mein Problem. Hier geht es ebenfalls darum, das der Auftrag an den MDK am 29.6. erteilt wurde. Wenn man dem Wortlaut des Paragraphen folgt, ist es ausschlagebend, wann der Termin stattfindet.


Meine KK hat nun auf Zeit gespielt. Ich bekomme gleich Besuch vom MDK und werde ihm ganz höflich die Tür öffnen. Somit bin ich auch meiner Mitwirkungspflicht nachgekommen und muss bis zur endgültigen Klärung keine Einstellung der Leistung befürchten.

Ob dieses Gutachten dann überhaupt bestand hat, oder einfach nur gegenstandslos ist, klärt sich im Nachspann.

Ich war die letzten Tage so mit der KK beschäftig, das ich mich hier gar nicht melden konnte.

Mich stört es doch arg, das die KK so reagiert. Kurze Zusammenfassung der ganzen Gespräche:

KK ist der Auffassung, das die Kindesentwicklung als Grund für die Ausnahme reicht. She ich ganz anders! Denn diese ist ja schon im Gutachten von 3/13 berücksichtigt worden, deswegen auch der empfohlene Termin für ein Wiederholungsgutachten in 3/15. Dieses hat bis jetzt noch nicht stattgefunden.

Frage der KK an mich, ob ich der Meinung wäre, das nur weil sie den Termin in 3/15 verpasst haben, es nun gar nicht mehr stattfinden dürfte. Meine Antwort: Doch, allerdings nicht in dieser Zeitspanne 1.7.-31.12.16. Bin auf Unverstädnis gestoßen, also folgte folgende Erklärung von mir:
Sollte der Mitarbeiter sich morgens auf den Weg zur Arbeit machen, dann allerdings noch einmal umkehren, da er vergessen hat die Kaffeemaschine auszustellen und käme daraufhin an eine rote Ampel, könnte er ja auch nicht einfach weiterfahren, nur weil er ja eigentlich 5 Minuten eher dortgewesen wäre, wenn die Ampel noch grün gezeigt hätte... Nein, eine rote Ampel heißt STOP. Warten bis grün wird. So verhält es sich auch für den MDK. Er hätte bis jetzt jederzeit kommen können, ist er nicht, nun hat er rot und muss warten.

Die KK meint, sie geben den Auftrag an den MDK, dieser entscheidet dann, ob ein Gutachten angebracht ist, oder nicht. Das ist für mich Willkür! Entweder gibt es ein Gesetz, das gilt dann aber auch bitte für alle. Allerdings streitet der MDK genau dieses ab. Wenn er einen Auftrag zur Begutachtung bekommt, führt er diesen auch aus. Entscheiden tut die KK.

Aber alles hat nichts bewirkt. Sie lenken nicht ein und ich muss mich fügen. Ansonsten hat es Konsequenzen für meine Tochter und das will ich auf keinen Fall. Mit genau dieser Angst spielen sie.

Ich werde euch noch weiter berichten und warte jetzt auf den Besuch.

LG Melli

Werbung
 
Katrin+Nick
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 249
Registriert: 15.04.2014, 09:13

Beitragvon Katrin+Nick » 25.08.2016, 14:27

Hallo Melli,
ich hoffe ihr habt euren Termin mit dem MDK trotzdem gut überstanden.
Darf ich mal fragen um welche KK es sich handelt?
Wie ich hier so lese haben ja doch einige KK eingelengt nur leider deine nicht.
Ich hoffe das beste für euch.
Lg Katrin
Tochter 1996 gesund
Tochter 1998 gesund
Sohn 2/2011 Diagn. 84.0G Autismusspektrumsstörung mit motorischer Entwicklungsstörung. Hyperkinetische Störung 70 H und B, Pflegestufe 1


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Michaela44, MSN [Bot] und 10 Gäste