Verhinderungspflege / "Geschwisterkinder"

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3640
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 13.01.2015, 11:12

Hallo,

Übernehmen Verwandte oder Verschwägerte bis zum zweiten Grad oder im Haushalt lebende Personen die Ersatzpflege, sind nur nachgewiesene Kosten maximal in Höhe des Pflegegeldes der jeweiligen Pflegestufe erstattungsfähig. Hat die Ersatzkraft höhere Ausgaben (z.B. Fahrkosten) oder dient die Pflegetätigkeit der Erzielung von Erwerbseinkommen, erstattet die Pflegeversicherung ab 01.01.2015 maximal 1.612 Euro.

https://www.barmer-gek.de/barmer/web/Po ... flege.html

Wird die Pflege durch einen Angehörigen übernommen, der bis zum 2. Grad verwandt (z. B. Eltern, Kinder, Enkel, Großeltern) oder verschwägert (z. B. Stiefeltern, Stiefgroßeltern, Schwager / Schwägerin, Schwiegereltern, Schwiegerkinder) ist oder mit im gemeinsamen Haushalt (z. B. Lebensgefährte) lebt, kann Verhinderungspflege bis maximal zur Höhe des jeweiligen Pflegegeldes der entsprechenden Pflegestufe übernommen werden. http://www.pflegewiki.de/wiki/Verhinderungspflege

Also Dein Lebensgefährte kann auch die Verhinderungspflege machen.

Liebe Grüße :D
Monika

Werbung
 
sophieanna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 121
Registriert: 25.02.2012, 13:57
Wohnort: Süddeutschland

Beitragvon sophieanna » 13.01.2015, 11:25

Hallo Monika,

danke für die links!

Da kann man ja eine Wissenschaft draus machen...

Also, ohnehin muss ich jemanden finden, der nicht zur Familie gehört.
Bis es irgendwann soweit ist, dass sich unser Pflegekind hier eingelebt hat und mein Partner und ich mal wieder an "Ausgehen ohne Kinder" denken können, dauert es sicher noch eine ganze Weile!

Meine erwachsenen Kinder studieren in einer anderen Stadt; mein Vater ist an Demenz erkrankt - da fällt meine Mutter also auch raus...

Liebe Grüße, sophieanna
Sophie *1970
Tochter *1992
Sohn *1995
Sohn *2003 Asperger-Autist

"...denn wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen - so wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben." (Goethe)

NinaL82
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 24.05.2015, 18:46

Beitragvon NinaL82 » 07.11.2015, 15:48

Hallo,

ich setze mich auch gerade mit dem Thema Verhinderungspflege auseinander. Wir haben eine Betreuungskraft (außerhalb der Familie) die auf alle 3 Kinder mit PS 1 aufpassen würde. Natürlich auch mal ein Kind allein, je wie der Bedarf ist.
Staffelt ihr den Stundenlohn, wenn mehr Kinder betreut werden? z. B. Betreuung von einem Kind 10 Euro je Stunde und bei mehreren 12 Euro? Was bezahlt man üblicherweise pro Stunde?

Gruß Nina

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7221
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 07.11.2015, 18:55

Hallo Nina!

Nein, wir staffeln nicht, unsere Betreuungspersonen bekommen immer den gleichen Stundensatz, egal wie viele Kinder und welche Tätigkeit. Gleicht sich dann aus, mal auf nur ein schlafendes Kind aufpassen, mal zwei Kinder zum Turnen fahren, dort eine h sitzen (und z.B. lesen) und wieder zurück bringen, mal Abendessen vorbereiten und "abfüttern" :wink: von 3 Kindern...
Denke das ist Verhandlungssache, kommt halt auch darauf an, wie so die Mischung ist. Wenn man vorwiegend 2-3 Kinder hat, würde ich den Stundenlohn grundsätzlich etwas anheben, oder halt doch gestaffelt abrechnen.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

NinaL82
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 24.05.2015, 18:46

Beitragvon NinaL82 » 07.11.2015, 19:49

Hallo Inga,

Danke!

Habt ihr eine Betreuungsperson oder mehrere? Wir haben eine aber wie ich auf eine
Person die Verhinderungspflege für 3 Kinder abrechne oder überhaupt darf - weiß ich nicht.

Gruß Nina

Benutzeravatar
MamaChristiane
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 720
Registriert: 22.07.2008, 19:06
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Beitragvon MamaChristiane » 07.11.2015, 21:00

Hallo,

Wir haben unsere Betreuungsperson (FED) von der Lebenshilfe.Die kümmern sich nicht nur um meinen Sohn(Pflegestufe 2) sondern auch um die gesunde Tochter. Abgerechnet wird nach Stunden..egal ob 1 Kind oder 2.Klappt sehr gut....und wir können auch mal wieder alleine untwegs sein.Wie das aber mit Pflegekind ist weiß ich nicht...
Christiane mit Bernhard
Adoptiv-Töchterchen *2006
Dominik *2007 (ICP, Entwicklungsverzögerung, organisch sonst gesund)
Sternenkinder Björn und Leon (2004 und 2005)
Unsere Galerie

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7221
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 07.11.2015, 21:51

Hallo!

Wir haben mehrere Personen, aber eine "Hauptperson", sie macht die Verhinderungspflege über Minijob (also 450 € / Monat) und dann noch 200 € / Monat über die Übungsleiterpauschale bei die Lebenshilfe.

Anmeldetechnisch (Versicherung / Steuer) gibt es hier schon einige Threads zu, da sind sich viele nicht einige, ob dies nur Ehrenamt / Nachbarschaftshilfe oder "Arbeit" ist. Wenn man bei mehreren Kindern Verhinderungspflege macht, kann man schon "gewerblich" vermuten... Uns war dies zu unsicher, so dass wir schon seit Jahren unsere Leute entweder über die Lebenshilfe und / oder mit Minijob anmelden.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
NinaL82
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 24.05.2015, 18:46

Beitragvon NinaL82 » 08.11.2015, 07:20

Danke!!!


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast