Dani mit Justin (geistige Behinderung, FAS)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Gesperrt
Zwuckel
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 614
Registriert: 11.11.2006, 14:15
Wohnort: Ditzingen

Beitrag von Zwuckel »

Liebe Dani,

Herzlichnwillkommen in diesem schönen Forum. Hier bekommst du eine Menge hilfreicher Informationen. Lass Dich nicht von Vorurteilen unterkriegen. Man hat immer die Chance, etwas besser zu machen. Bei Deinen ersten zwei Kindern warst Du ja auch noch sehr Jung. Lass Dir mit Deinem vierten Kind helfen. vor allem weil Du mit Justin schon einiges zu tun hast

@ FrankJoachim: jemand so rüde anzugehen, hilft niemand weiter. Ich finde die Art unangemessen. Es kann auch nicht jeder, der ein behindertes Kind hat, in einer wohlgeordneten Mittelstandsfamilie leben.

Grüsse
Steffi
Steffi mit J. (*2005) komplexe fokale Anfälle (Z.n. West-Syndrom), Autismusspektrumstörung und M., gesund

FrankJoachim
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 14.08.2006, 13:10
Wohnort: Bremen

Beitrag von FrankJoachim »

Hallo,
zwei Kinder in eine Pflegefamilien gekommen, drittes Kind FAS, Familienhelferin kommt regelmässig, und nun noch ein Kind...
Wach mal auf, Dani!!!!

Moppelmatz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 11.12.2009, 12:24
Wohnort: Hamburg-Umland

Beitrag von Moppelmatz »

....jo, Frank Joachim, wo Du Recht hast, hast Du Recht! Und die Allgemeinheit kommt fuer alles auf!
Was über so etwas denke, darf ich hier nicht schreiben...

Birgitzwillimama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 09.03.2011, 21:38

Beitrag von Birgitzwillimama »

Hallo Dani, :icon_flower:

herzlich willkommen im Forum und ignoriere einfach die unschönen Äußerungen :twisted: bestimmter Leute :twisted: ich finde Deine Vorstellung sehr mutig.

Und wie Zwuckel schon geschrieben hat jetzt hast Du die Chance es besser zu machen für Justin und Deinen Bauchzwerg.

Ich wünsche Dir viel Kraft und hole Dir die Hilfen die Du brauchst für Deine Kids.

L.G.
Birgit
T 09/2004 & T 09/2004, Frühchen 32 SSW, 42 Tage ITS-Neo,entwicklungsverzögert, Wahrnehmungsstörung, Störung der Fein-und Grobmotorik, Störung der sozialen und emotionalen Entwicklung ,Konzentrationsstörung aber einen von IQ 110 und seit Januar 2013 die Diagnose ADHS und seit 2017 noch Autismusspektrumsstörung

Anika
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1702
Registriert: 03.07.2005, 19:13
Wohnort: Wird nicht verraten ;)

Beitrag von Anika »

Birgitzwillimama hat geschrieben:Hallo Dani, :icon_flower:

herzlich willkommen im Forum und ignoriere einfach die unschönen Äußerungen :twisted: bestimmter Leute :twisted: ich finde Deine Vorstellung sehr mutig.

Und wie Zwuckel schon geschrieben hat jetzt hast Du die Chance es besser zu machen für Justin und Deinen Bauchzwerg.

Ich wünsche Dir viel Kraft und hole Dir die Hilfen die Du brauchst für Deine Kids.

L.G.
Birgit
Da kann ich nur zustimmen

Anika
Anika + A.-L.

Benutzeravatar
*Dani*
Gast
Gast
Beiträge: 54
Registriert: 24.01.2013, 21:33
Wohnort: NRW

Beitrag von *Dani* »

hallo,
also ich muss mal sagen das meine beiden Ältesten Kinder frei willig in die PflegeFamilie gekommen sind die sind mir nicht entzogen worden, wie gesagt war alles ziemlich kaotisch damals und ich war auch voll überfordert mit der Situation da wars mir erstmal recht mit der PflegeFamilie und da habe ich auch meine Zustimmung gegeben.Und wie Steffi gesagt hat ich war noch total unreif und jung und hinterher ist man sowieso immer schlauer!!!

Was ist denn eigentlich so schlimm an einer Familienhilfe?

grüße :D
Dani


und@moppelmatz
Ja natürlich kommt die Allgemeinheit für Justin auf genau wie für Deinen Sohn auch!!Oder hast Du den Reha Autositz selbst bezahlt bestimmt doch auch nicht. Zumindest stehe ICH zu meinem Sohn und mir ist auch seine Behinderung nicht peinlich aber wenn es euch schon peinlich ist mit nem großen Rehaautosiz rumzufahren weil die Leute dann merken das euer Sohn Behindert ist :?: :?: DAS finde ICH komisch

Karina88
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 679
Registriert: 29.07.2011, 22:48

Beitrag von Karina88 »

Hallo Dani und herzlich Willkommen in diesem Forum

Vor allem möchte ich dir ganz viel Glück für dich und deine Kinder wünschen.

Wusstest du damals schon, dass du schwanger bist als du Alkohol getrunken hast?
Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, aber ich fände es schade, wenn man bewusst so ein hohes Risiko in Kauf nimmt.

Was dein Alter angeht, als du deine ersten kinder bekommen hast, möchte ich dazusagen, dass es NICHTS mit dem Alter zu tun hat, ob man sich um ein Kind kümmern kann oder nicht. Ich selber bin 24 Jahre alt und habe 3 Kinder. Es gibt 16 jährige die ein Kind super großziehen können und es gibt 40 jährige die absolut unfähig sind sich um ein Kind zu kümmern. Mutter sein hat meiner Meinung nach nichts mit dem Alter zu tun.

Bekommst du deine ersten beiden Kinder wieder zurück?

glg Karina

Benutzeravatar
*Dani*
Gast
Gast
Beiträge: 54
Registriert: 24.01.2013, 21:33
Wohnort: NRW

Beitrag von *Dani* »

ups vergessen

@dani,
also ich bin froh das wir mit dem Jugendamt nix mehr zu tun haben im Moment. War ja auch der Grund warum wir weggezogen sind weil die Frau total gegen uns war.

Ja ich habe noch Kontakt zu meinen Ältesten Kindern auch wenn die PflegeEltern das nicht so gerne haben ich merke das irgendwie. Wahrscheinlich haben die Schiss das ich die beiden wieder nach Hause hole :wink:
Aber die Besuche sind leider nicht häufig wir fahren ja mit Bus und Bahn und das ist mit Justin totale Katastrophe und für die 50km brauchen wir 3Stunden oder so :cry:




ach hab ich vergessen
ja ich mache jetzt Rechtschreibprüfung aber das klappt nicht immer manche Wörter sind zwar dann rot aber manchmal findet der Compi nicht die richtigen Worte :D

grüße :D
Dani

anja*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 21.08.2012, 22:49

Beitrag von anja* »

Hallo Dani,

ja, laß Dich von den fiesen Beiträgen nicht ärgern :twisted: Ich finde es toll, daß Du Dich hier angemeldet hast und Dich hier einbringen willst! :D

Normalerweise sind hier auch alle ziemlich nett

:icon_flower:

LG
Anja


an FrankJoachim:
Glückwunsch zu Deiner gelungenen Kontraproduktivität....wenn Du Dani das Gefühl vermittelst, daß eine Familienhilfe ein Stigma ist wofür man schief angeguckt wird. Damit erweist Du der Gesellschaft einen echten Bärendienst *kopfschüttel*

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1536
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von sandra8374 »

Hallo

Da ich selber ein PK mit FAS habe und über FASD-Deutschland viel mitbekomme, lasst euch sagen:

Es gibt auch heute noch Mediziner die Alkohol in der Schwangerschaft befürworten und empfehlen! So traurig und entsetzlich dies ist, die Aufklärung reicht noch nicht aus!

Also getreu dem Motto, packen wir es an!

So, dir erstmal ein freundliches Willkommen!
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Gesperrt

Zurück zu „Vorstellungsrunde“