Marina mit Laura - Analatresie

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

marina kickinger
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 29.10.2005, 22:59
Wohnort: Österreich, Lilienfeld

Marina mit Laura - Analatresie

Beitrag von marina kickinger »

Mein Name ist Marina meine Tochter Laura wurde mit Analatresie geboren.
Aber nun von Anfang an .
Mir ging es schon ein paar Wochen nicht mehr gut, nur mehr schlecht schwindelig, Magen weh. Wann es irgendwie ging hütete ich das Bett, es wurde nicht besser. Als einige Bekannte sagten ich sei schwanger verneinte ich noch, holte mir aber dann unmittelbar einen Schwangerschaftstest der auch positiv war. Natürlich ich gleich zu meinen Frauenarzt und der bestätigte mir das ich bereits in der 8 Woche war.Die Schwangerschaft zog sich weiter mit den Übelsein, Schwindel und auch Schmerzen. In der 22. Woche wurde ich dann mit den Notarzt in das KH gefahren. Verdacht auf Frühzeitige Wehen. Es stellte sich dann eine Hydronephose (Nierenstau) heraus, der Rest meiner Schwangerschaft verbracht ich viel im KH. Ab der 35. Woche bekamm ich dann sehr viel Wasser und meine Werte wurden immer schlechter. So entschieden die Ärzte dann meine Maus zu holen. Am 07. Jänner 2005 war es so weit. Laura wurde per Kaiserschnit mit pda geholt, genau in der 36/5 Schwangerschaftswoche. Laura wog 2840g und war 46cm gross.
Bei der Untersuchung besser gesagt beim Fiebermessen von Laura erkannte man unsere Analatresie. Laura wurde mir noch gebracht und 3 Stunden später wurde sie in das SMZ-Ost in Wien überstellt.
Am 2. Lebenstag wurde ihr dann eine doppelständige Colostomie gemacht.
Ende Juni nach einen Harnwegsinfekt und einmal Darmvirus wurde ende Juni der Anus angelegt und am 30. September war dann der Stomarückverschluss. Seitdem kämpfen wir mit einen offenen teilweise auch blutigen Po und auch etwas mit dem Gewicht. Laura hat bei ihrer letzten OP 450g abgenommen. Momentan wiegt Laura mit fast 10 Monaten 6130 g und ist 65,5 cm gross.
Natürlich gibt es auch noch den Papa, er heisst Walter und ist sehr stolz auf seine kleine.

*Beate*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 18.07.2004, 22:33

Beitrag von *Beate* »

Hallo Marina,

ein herzliches Willkommen an dich aus Österreich.
Ich hoffe du hast hier einen regen Gedanken-und Erfahrungsaustausch !

Gruß,

Beate
..es gibt nichts,was uns die Abwesenheit eines geliebten Menschen ersetzen kann;und man soll das auch gar nicht versuchen,man muss es einfach aushalten und durchhalten;das klingt zunächst sehr hart,aber es ist doch zugleich ein großer Trost,denn indem eine Lücke wirklich unausgefüllt bleibt,bleibt man durch sie miteinander verbunden.D. Bonhoefffer

geli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 21.01.2005, 21:55
Wohnort: Österreich

Beitrag von geli »

Hallo

Schicke mal nen Gruss über den Berg
und viel spass hier

lg geli
Geli mit Martina 06/2003 MMC HC ACM II und Daniela 03/05

marina kickinger
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 29.10.2005, 22:59
Wohnort: Österreich, Lilienfeld

Beitrag von marina kickinger »

Hallo geli!
Schön das jemand auch von Ö da ist. auch ich winke mal kurz. Von wo genau seit ihr denn.
Marina mit Laura 01/05 Analatresie!

Heike M
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1290
Registriert: 30.05.2005, 13:40
Wohnort: Hannover

Beitrag von Heike M »

Hallo Marina,

nochmals ein herzliches Willkommen hier :)

Wir haben ja schon in einem anderen Thread festgestellt, dass wir zur Zeit mit ganz ählichen Problemem kämpfen.

"Unsere" AP-Rückverlegung war am 13.10. und der Po von meinem Mäuschen ist auch gerade arg wund.

Vincent wog vor der OP 7300g und hat davon 300g verloren, ich denke allerdings, dass er die schnell wieder drauf haben wird, denn seit er wieder essen darf, frißt er wie ein Scheunendrescher :D

Ich erkenne meinen vorher eher mäkeligen Esser gar nicht wieder!

Vincent ist auch erst 67cm groß, mit 10 Monaten wog er kaum mehr als Deine Tochter jetzt.

LG
Heike (12/68) und Vincent (09/04), operierte intermediäre Analatresie

Benutzeravatar
Jean
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 658
Registriert: 22.09.2004, 17:38

Beitrag von Jean »

Hallo Marina,

ich grüße Dich herzlich in diesem Forum und kann aus Erfahrung sagen, das hier keine Deiner Fragen unbeantwortet bleibt.

Jean
Jean Baujahr 1970
sebst hochgradig sehbehindert

marina kickinger
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 29.10.2005, 22:59
Wohnort: Österreich, Lilienfeld

Hallo Heike !!

Beitrag von marina kickinger »

Also Laura nimmt das mit den essen und trinken nicht so genau. es ist fast ein kampf ihr etwas reinzuschieben. Obwohl sie mir mittlerweile wenigstens etwas tee trinkt. Mit den essen ist es sehr wenig.
Laura hatte nach der Op schon wieder mehr und sie hat einfach wieder abgenommen. Wir hatten am Samstag kontrolle und der Chirug meinte etwas mehr essen könnte sie schon und wenn sie nicht anfängt ins trinken gehört sie infusioniert. Mir kam gleich der grauen , mittlerweile kann ich kein KH mehr sehen. Mit Laura war ich heuer schon 75 Tage im Kh und ich mag nimma.Aber gott sei dank sie trinkt und jetzt muss sie halt zunehmen egal wieviel einfach nur zunehmen.
Übrigens wir baden jetzt täglich 1- 3 mal in Tannosynt Badekonzentrat das hat uns sehr geholfen. Heute ist der Po schon etwas besser , hoffentlich beibt er jetzt so.
Schreit Vincent auch immer sooo beim wickeln? Müsst ihr boucieren zuhause?

marina kickinger
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 29.10.2005, 22:59
Wohnort: Österreich, Lilienfeld

Beitrag von marina kickinger »

Hallo Jean !!!

Bist du heute noch irgendwie durch die Analatresie beeinträchtigt.? Musst du noch immer aufpassen mit den essen? Und wie geht es dir bei durchfall oder sooo?
Ic hoffe ich werde nicht zu indiskret , aber das sind fragen die mich eigentlich sehr beschäftigen.
Liebe Grüsse
Marina
Marina mit Laura 01/05 Analatresie!

geli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 21.01.2005, 21:55
Wohnort: Österreich

Beitrag von geli »

Hallo MArina

Wir sind aus Lochau das liegt gleich bei Bregenz.

lg Geli
Geli mit Martina 06/2003 MMC HC ACM II und Daniela 03/05

anjash
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 609
Registriert: 24.02.2005, 19:38

Beitrag von anjash »

Hallo Marina,

herzlich willkommen, mein Sohn ist 11 Monate alt und hat auch Analatresie und wir haben so einiges hinter uns. Stehe Euch gerne zum Austausch zur Verfügung.

Du kennst es bestimmt schon, aber nur für den Fall, dass nicht:
www.soma-ev.de
In dieser Selbsthilfegruppe findest Du ALLES zum Thema Analatresie.

Eine Frage noch, warum seid ihr - als Österreicher- nicht in der Klinik in Salzburg in Behandlung, wo bis Sept. diesen Jahres der Dr. Böhmers war? Ist eine der beiden weltweit führenden Kliniken für Analatresie ....


Lass wieder von Euch hören, bis dahin viel Glück,

Gruß, Anja
Anja mit Tochter (5/02) BPES - Blepharophimose-Ptose-Epikanthus inversus-Syndrom, V.a. HB und Sohn (11/04) tiefe Analatresie mit perinealer Fistel, Hüftdysplasie, muskuläre Hypotonie, ehem. KISS, rezividierende Paukenergüsse und obstruktive Bronchitis

Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“