Umzugshilfe bei Wohnungswechsel?

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
cicek02
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 15.12.2005, 21:38
Wohnort: Oberhausen

Umzugshilfe bei Wohnungswechsel?

Beitragvon cicek02 » 20.02.2006, 21:10

Hallo,

wir haben endlich eine Erdgeschoß Wohnung gefunden. Da ich allein Erziehend bin möchte ich mal fragen wie das ist mit Umzugshilfe.
Gibt es irgendeine Stelle wo ich mich da mal schlau machen kann??
Weiß jemand Rat? Meine Tochter ist zu 100% Körperbehindert.

Ich Danke euch jetzt schon.

Yasemin mit Tugce
Tugce 6 jahre Hypoxischer Hirnschaden nach Herz OP.

Benutzeravatar
Tanja H.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 137
Registriert: 16.10.2005, 14:53
Wohnort: Langelsheim / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Tanja H. » 20.02.2006, 21:51

Hallo Yasemin,

ich bin bin auch alleinerziehend und gerade in derselben Situation. Allerdings habe ich noch keine Wohnung gefunden.
Mich würde es auch interessieren ob es spezielle Unterstützung gibt.

LG
Tanja
Tanja(32) mit Càndrine(9), Jean(fast 2) und Daria(7) sehr stark entwichlungsverzögert, Epilepsie, Entwicklungsstand eines ca 7 - 9 Monate altem Babys, keine Sprachentwicklung, keine Diagnose

carmen 2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 112
Registriert: 27.12.2005, 14:47
Wohnort: Radolfzell
Kontaktdaten:

Beitragvon carmen 2 » 22.02.2006, 14:22

Hallo

ich bin auch alleinerziehend mit zwei Kinder. Daniela kann aufgrund ihres Herzfehlers keine Treppen mehr laufen. Da mein Sohn ab September einen Lehrstelle in Baden-Würtenberg bekommt muss ich mir jetzt eine Erdgeschosswohnung suchen. Ich habe bei meinem zuständigen ARGE nachgefragt und sie übernehmen die Umzugskosten. Bekommst du Arbeitslosengeld 2? Wenn ja dann frag doch mal nach.War es denn sehr schwer eine Wohnung zu finden? Ehrlich gesagt graut es mir schon davor.

LG
Carmen mit Daniela

Claudi-BaWü
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3989
Registriert: 01.08.2004, 19:53
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Claudi-BaWü » 23.02.2006, 15:38

Hallo,

also ich bin auch so am Anfang mir einen behindertengerechte Wohnung zu suchen also EG oder mit Aufzug. Jetzt habe ich mal bei unserer Stadt nachgefragt, wie es denn mit behindertengerechten Wohnungen aussieht - Antwort : wir haben in unserer Stadt (43.500 Einw.) nur 3 behindertengerechte Wohnungen die langstristig vermietet sind und auf der Warteliste hierfür stehen wir an 152.Stelle. :( Super was jetzt??? Also suche ich einfach selbst nach einer geeigneten Wohnung und vielleicht lässt sich dann der Vermieter auf kleinere Umbauten ein, die dann von der Stadt bezahlt werden.
Na dann los - auf die Suche :cry: :cry: :cry: Also ich glaube einfach wird es nicht einen entsprechenden und bezahlbaren Wohnraum zu finden.

Alle die auch Suchen, denen wünsche ich viel Glück :!:

Gruss
Claudi
lg claudi
D. 12/2000 Tetraspastik, ICP, keine Sprache, Autistische Züge, Entwicklungsverzögert, Rollstuhlfahrer, seit 24.05.2005 Pohlig US-Orthesen, 10/2011 Hüft OP li. und 04/2017 und 06/2017 beide Knie/Füsse OP in Aschau.

Die Zukunft sollte man nicht voraussagen wollen,
sondern möglich machen (Antoine de Saint Exepury)

AnjaD
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19383
Registriert: 04.12.2005, 15:33
Wohnort: mitten im Ruhrpott

Beitragvon AnjaD » 23.02.2006, 15:45

Hallo, Yasemin!!!

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, würde aber mal beim Sozialamt anfragen. Vielleicht können die Dir dann weiterhelfen. Außerdem gibt es eigentlich in jeder Stadt einen Behindertenbeauftragten, den würde ich auch mal kontakten.

GLG und viel Erfolg

AnjaD
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal, wie es ausgeht.
Vaclav Havel

Anja (*1969)mit F. und D. (*1998), D.: ADHS, L. (*2001) vorgeburtl. Schlaganfall, Hemiparese, Epi, GB und Y. (*2004) V.a. ADHS

Benutzeravatar
Manuela
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 31.08.2004, 08:31
Wohnort: Lünen

Beitragvon Manuela » 23.02.2006, 15:51

Hallo zusammen,

bei uns bekommt man bei der Verbraucherzentrale gute Auskunft darüber.
Einfach da mal nachfragen.
Die kennen sich auch gut mit behinderten Angelegenheiten aus(Widerspruch,Badumbau usw.)
Liebe Grüße,
Manuela & Justin


Kevin 03.91,per Sectio,gesund
Maurice 10.95,per Sectio,gesund
Justin 11.99, extrem Frühchen,25SSW+6Tage,per Sectio,Langzeitbeatmung,schwere bronchopulmunale Dysplasie,Lungenfibrose,drei Herzstillstände,allgem.Entwicklungsverzögerung mit zerebraler Bewegungsstörung
Er ist ein richtig fröhlicher Sonnenschein!!!

Manu7
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 26.08.2005, 18:38
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon Manu7 » 23.02.2006, 19:33

Hallo

Ich mußte vor 4 Jahren auch umziehen, weil damals das Sozialamt das wollte, die alte Wohnung ( 3 ZKDB,Garten,Garage ) war zu Teuer.
Mußte mir sogar einen Nachmieter suchen, weil ich einen 3 Jahresvertrag hatte.

Nachmieter wurde keiner gefunden, mußte dann trotzdem eine andere Wohnung suchen, das Sozialamt hat dann 3 Monate doppelt Miete gezahlt.

Da ich auch Alleinerziehend bin, mit Tochter 100% Beh. sollte ich mir laut S.-Amt
einen LKW mieten und den Umzug Alleine machen.
Mein Vater konnte auf grund eines Herzinfaktes nicht helfen, auch mein Schwagen
konnte wegen Nierenschaden nicht helfen.

Daraufhin hat dann das Sozialamt den Umzug gezahlt, über eine Umzugsfirma.

Inbsgesamt hat das Amt rund 4000 DM damals gezahlt.
Und dabei war die alte Wohnung nur 100 DM zu Teuer.

Na ja Ämter...

Frag doch mal beim Amt nach.

Gruß

Theo mit Kids

Benutzeravatar
cicek02
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 15.12.2005, 21:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon cicek02 » 01.03.2006, 10:53

Hallo,

danke für die Lieben zuschriften. Aber leider ist das Problem bei mir ich bin Berufstätig da glaub ich nicht das das Sozi für mich Zahlt :cry:

Aber hilfe brauch ich trotzdem ich weiß nich wie ich das alles allein schafen soll??????

Mein Papi ist nicht mehr der jüngste zumuten kann ich ihm das auf keinen Fall.

Naja beim Versorgungsamt hab ich angerufen Antwort: ???? die wissen auch nix

Ich werd halt mal weiter schauen.

bis dann
Yasemin
Tugce 6 jahre Hypoxischer Hirnschaden nach Herz OP.

Benutzeravatar
Ela74
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2559
Registriert: 09.09.2004, 15:06
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beitragvon Ela74 » 01.03.2006, 11:15

Hallo Yasemin,

hast du nicht irgendwelche Bekannten, Brüder oder andere Verwandte, die dir beim Unzug helfen könnten?
Eine Idee, wer dich bezuschussen könnte hab ich allerdings auch nicht und nur mit Helfern hast du ja noch immer keinen LKW oder ähnliches.

Oder geht es dir überwiegend um Leute, die dir Helfen? Da würde sich doch sicher was machen lassen. Hier sind doch relativ viele Ruhrpottler drin. Vielleicht hat davon ja mal jemand Zeit mit anzupacken??? Bzw. wie weit ziehst du denn? ziehst du nur innerhalb von Oberhausen um? Bin jedes zweite Wochenende in Oberhausen und würde dir dann gerne ein paar Std zur Verfügung stellen, bzw. könnte mal probieren 1, 2 Leute zu mobilisieren, die gegen ne Pizza und ne Flasche Cola mit anpacken würden, falls nur die Leute das Problem sind.

Meld dich mal

LG Ela
Ela (Bj.74) mit Marvin (09/97, CP, geistige Behinderung, fehlende Sprache, Epilepsie, Neurodermitis) und Felix (10/01 ADS?, Neurodermitis) und Gordian Andrin 10/09 und Aurelian 8/11

Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Doreen mit Friederike » 01.03.2006, 11:21

Wenn du arbeitest, wirst du vom Sozialamt und auch von der AfA keine Hilfe erwarten können. Da kannst du dir blos ein paar Studenten suchen, die das für wenig Geld über die Bühne bringen.

LG
Doreen

PS Vielleicht wohnt ja auch jemand aus dem Forum in deiner Nähe und kann dir helfen :wink:
Ich leider nicht, hätte aber auf jeden Fall mit angepackt!
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast