Behindertengerechtes Auto

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Bea F.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 04.01.2005, 17:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Bea F. » 17.04.2010, 21:16

@ Schröteranke :

wenn ihr euer vorhandenes Auto umbauen lassen wollt, bedenkt bitte , dass es noch mind. 50 % des Neupreises an Wert haben muss, sonst wird es nicht umgebaut.

l.G:
Bea
Nando 93, Dario 97 nach Unfall 2001 hypoxische Hirnschädigung mit Tetraspastik, Button seit 2001 und verschiedene kleine Baustellen, Nevio 97 und Leya 2005.... und natürlich Bea , Bj. 63 :-)

Werbung
 
Benutzeravatar
Natalja
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 268
Registriert: 07.02.2007, 21:16
Wohnort: Hörstel

Hallo

Beitragvon Natalja » 17.04.2010, 21:18

Hallo ANke
nei wir hatten keine Verordnung...
Haben einen ANtrag auf Einzelfallentscheidung gestellt + Gutachten dazugelegt ( wo der Arzt bestätitgt das wir ein Behindertgerechtes Auto brauchen).

LG Natalja
Natalja 06/81, Heinrich 05/76, Nico 06/00 ( gesund), Leon 07/2003 Lissenzephalie, Monosomie1p36,Cerebralparese, Epelipsie....trotz allem ein Sonnenschein....seit juni 2010 eine PEG, Pflegestuffe 3. und Elias 10/2012
Vorstellung. http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ht=#245516

Schröteranke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2005, 22:41
Wohnort: Hürth
Kontaktdaten:

Beitragvon Schröteranke » 17.04.2010, 21:49

super Danke für die schnelle Info

Benutzeravatar
Yvonne
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1017
Registriert: 10.07.2004, 16:21
Wohnort: Bremen

Beitragvon Yvonne » 17.04.2010, 22:19

Hallo Anke,

rufe beim MMB an. Telefonnummer findest du auf der HP und schildere deinen Fall. Es wird sicherlich ein Weg gefunden dass du Beratung bekommst.

Liebe Grüße

Yvonne

Schröteranke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2005, 22:41
Wohnort: Hürth
Kontaktdaten:

wir haben ein Auto gefunden

Beitragvon Schröteranke » 10.05.2010, 21:17

Hallo Zusammen - wir haben ein wirklich günstiges gebrauchtes komplett umgebautes Auto gefunden. Dann habe ich gleich Antrag bei der KK gestellt - die haben jetzt meinen Antrag einfach so an den LVR geschickt.
Vom LVR hatte ich aber bereits das Signal bekommen das dort in unserer Situation nichts zu bekommen wäre. Soll ich jetzt trotzdem diese ganzen Antrag ausfüllen - da muß man ja alles offen legen - ich weiß nicht ob das so sein muß.
Ich habe heute erst noch einmal ein Fax an dei KK geschickt und nach einer Begründung gefragt.

Hoffe auf Eure Tips und Ratschläge - die Sache ist recht eilig

Steffi & Alexander So
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 232
Registriert: 23.10.2009, 09:31
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Steffi & Alexander So » 11.05.2010, 20:44

Hallo zusammen

also wir haben aufgegeben! Die Stadt bzw. Sozialamt zahlt nix, KK sowieso nix, und Zentrum Bayern.... in Bayreuth hat auch gesagt dass sie nur in Ausnahmefällen unterstützen wenn ein behinderter Mensch das Auto braucht um auf Arbeit zu fahren!

Stiftungen sind wir auch durch, wollen uns nicht helfen! Der junge Herr ist noch zu "handlich".....

ohne Worte alles......
Liebe Grüße Steffi
___________
du kannst kein neues Leben anfangen,
aber täglich einen neuen Tag

Steffi (08/82) mit Alexander (04/08), ICP, Entwicklungsverzögerung, Hydrocephalus (vers. mit VP-Shunt), Tetraspastik, Harnblasendiverdikel, Epilepsie, neurogene Blase, chronisches Lungenempyem

Petra B
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 866
Registriert: 07.03.2005, 18:27

Beitragvon Petra B » 12.05.2010, 08:11

Hallo Steffi,

nun klinke ich mich hier auch einmal ein.

Du schreibst, euch wurde nahegelegt ein behindertengerechtes Auto zu kaufen...

Wer hat euch das denn nahe gelegt???

Wie ich sehe ist euer Sohn gerade einmal 2 Jahre alt. Ich verstehe nicht ganz warum ihr heute schon ein behindertengerechtes Auto braucht.
Selbst wenn es Zuschüsse geben sollte, würde ich nachvollziehen können, dass es bei einem 2jährigen Kind keine gibt.
Das Kind kann wie ein gesundes Kind in einem Kindersitz transportiert werden, evtl. in einem speziellen Sitz. Bei einem gesunden 2jährigen muss auch ein Kinderwagen zusätzlich transportiert werden.

Manuel ist nun 25 Jahre alt und wir haben seit 7 Jahren einen umgebauten T5, aber auch heute wird Manuel auf längeren Strecken noch in einem speziellen Sitz transportiert. Allein wegen der Sicherheit würde ich so lange wie möglich warten das Kind im Rollstuhl zu transportieren.


Viele Grüße

Petra B

Steffi & Alexander So
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 232
Registriert: 23.10.2009, 09:31
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Steffi & Alexander So » 12.05.2010, 21:28

Hallo Petra,

uns hat das Krankenhaus bzw. der Orthopädiemensch nahegelegt uns einen "Bus" zuzulegen!

Natürlich brauchen wir das Auto nicht gleich morgen, aber wir wollen ja das Auto auch abbezahlen und ich gehe nur geringfügig arbeiten und mein Mann ist schon 46 Jahre alt. Wir dachten halt lieber jetzt kümmern und ordentlich abbezahlen als in 10 Jahren oder so und Probleme haben mit der Finazierung.

Klar ist die Sicherheit besser gegeben im Kindersitz als im Rollstuhl.
Liebe Grüße Steffi
___________
du kannst kein neues Leben anfangen,
aber täglich einen neuen Tag

Steffi (08/82) mit Alexander (04/08), ICP, Entwicklungsverzögerung, Hydrocephalus (vers. mit VP-Shunt), Tetraspastik, Harnblasendiverdikel, Epilepsie, neurogene Blase, chronisches Lungenempyem

Petra B
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 866
Registriert: 07.03.2005, 18:27

Beitragvon Petra B » 13.05.2010, 16:29

Hallo Steffi,

Wir dachten halt lieber jetzt kümmern und ordentlich abbezahlen als in 10 Jahren oder so und Probleme haben mit der Finazierung.


Und in 10 Jahren, wenn es ohne nicht mehr geht, ist der Wagen endlich abbezahlt, ist alt und es muss der nächste he r- mit dem Unterschied, dass es dann evtl. wirklich nicht mehr anders geht.
Wisst ihr denn schon, wie die Entwicklung weiter geht?
Mein Tipp - nehmt einen Kombi und kauft den Bus dann, wenn ihr ihn wirklich braucht.
Auch den Umbau erst dann, wenn er gebraucht wird.

Viele Grüße
Petra B

Werbung
 
Tatze1977
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 989
Registriert: 30.10.2005, 13:42
Kontaktdaten:

Beitragvon Tatze1977 » 13.05.2010, 17:02

Hallo

Der MMB ist derzeit auch im Umzug, und von daher wird momentan auch nichts angenommen......die sind zur Zeit massivst überlastet ohne ende.......die Berge mit Nicht bearbeitete Anträge sind hoch.....daher ist die Hompage auch zu für Neuanträge.



lg Tanja

PS Citroen gibt sehr hohe Rabatte auf ihre Autos.
Lisa-Marie (18) Epidermolysis Bullosa,von Willebrandsyndrom, Seelische Behinderung und andere Baustellen. Rolli fahrerin. www.Schmetterlingskind.eu
Leonie-Sofie 12 jahre schwere Laktoseintoleranz
Alleinerziehende Mama 41 J. Peroneusparese,Wurzelreizsyndrom,BSV,BSVW, Beinlämung,Rollifahrerin.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste