Shuntrevision nach 8 Wochen, ist das normal?!

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

babsi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 481
Registriert: 25.03.2005, 20:57
Wohnort: Saarland

Beitragvon babsi » 26.09.2007, 15:55

Hallo!

Ylvi hatte innerhalb der ersten 15 Monate 4 Shunt-OPs. Die ersten 3 lagen auf der rechten Seite, der 4. liegt nun auf der linken. Seitdem hat sie Ruhe. Die letzte OP war August 2005.
Auch wir sind bei Dr. Schwarz an der Uniklinik Mainz in Behandlung.

Liebe Grüße!

Barbara
Barbara (11/74) und Patrik (12/70) mit Ylvi (*19.05.2004) Spina bifida, Hydrocephalus, Arnold Chiari Malformation, Syringomyelie, Skoliose, Button, zentrale Apnoen mit nächtlicher O²-Pflichtigkeit
und Tove (*17.12.2007)

Werbung
 
Karin B.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1463
Registriert: 01.03.2006, 17:35
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Karin B. » 26.09.2007, 16:37

Hallo!

Ich (16 jahre alt) habe auch einen HC und ich hatte in meinem Leben bisher 2 Revisionen.
Bei der ersten war ich 4 Jahre alt. Damals wurde der Schlauch gleich so verlängert, dass ich hätte 1,80 m groß werden können. Der Schlauch war damals verstopft.
Bei der zweiten Revision, da war ich 14 Jahre alt, war mein Schlauch im Halsbereich gerissen.

Es ist eben von mensch zu Mensch verschieden, wie der Körper die künstliche Drainge annimmt!

Ich wünsche euch, dass die nächste OP nicht so schnell fällig sein muss!

Liebe grüße,Cosima
ich :D *04/91
Hydrocephalus occlusus aufgrund einer Aquäduktstenose
(ventrikulostomiert seit 10/08;
10/09: erneute Ventrikulostomie, wegen Verschluss des Stomas, RLS (Restless Legs Syndrom)

stephi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 286
Registriert: 31.01.2005, 13:45
Wohnort: Drebach

Beitragvon stephi » 26.09.2007, 16:50

Hallo!

Fanny hatte in den ersten 14 Lebensmonaten 8 Shunt-OP´s.
Seitdem haben wir Ruhe, hoffe das bleibt noch lange so :)

Lg Stephi
Stephi mit Fanny(Hirnblutung 3.Grades,Hydrocephalus,Optikusatrophie,Epilepsie,Schlafapnoesyndrom, ,Tetraspastik)und Stella(Hirnblutung,Optikusatrophie,Epilepsie,Tetraspastik)geb.19.09.2003

Timo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 30.06.2004, 01:20
Wohnort: Paderborn

Beitragvon Timo » 26.09.2007, 17:43

hallo,
timo hat sein 1 shunt im juli 02 kekommen.
den 2 februar 03.
seit dem hatte wir ruhe.die verlängerung des schlauchs steht nächts jahr an.

liebe grüsse
ruth

AlexandraC
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 242
Registriert: 13.05.2005, 13:39
Wohnort: Sinntal

Beitragvon AlexandraC » 26.09.2007, 19:36

Hallo Dani,

ich muß Dich enttäuschen, doch es war alles im 1. Lebensjahr. Jezt ist er 3 und hat insgesamt 17 OP´s hinter sich. Neben dem Shunt hat er noch verschiedene Kopf-OP´s gehabt, die Füße, die Hand, das Tracheostoma, die PEJ.....

Aber trotzdem, Kopf hoch,

viele Grüße
Alexandra.
Alexandra,Rainer und unsere Zwillinge Julian und Nico,geb.22.07.04 Nico ist gesund, Julian : Amnion Schnürfurchen Syndrom : komplexe Hirnfehlbildung,Wasserkopf,VP-Shunt,Blind,Schwerhörig in den tiefen Tönen,Fehlbildungen an der Nase, Kopf, Hand und Füßen,Jejunumsonde,Tracheostoma,Bein-Schienen.17Std.Intensivpflege zuhause.

anke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1438
Registriert: 24.06.2004, 10:24

Beitragvon anke » 26.09.2007, 20:01

Hallo Dani,

ich wünsche Euch, das alles bei der einen Revision bleibt. Joost hat in den ersten 16 Lebensmonaten 24 Shuntoperationen- die meisten wegen einer immer wieder aufgeflammten Sepsis bekommen! Wir haben nun seitdem RUHE!!!

Wünsche Euch viel Erfolg und drücke die Daumen!

LG
Anke
Anke mit Joost (*16.03.04+ 21.12.2018), massiver HC, massive Hirnfehlbidung mit Nichtanlagen, ICP, blind und seinen großen Schwestern Anna (*95), Clara (*02) und Lucas (*08) und natürlich Papa Dirk

Dani
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 18.01.2006, 21:15
Wohnort: Schweiz(Thurgau)

Beitragvon Dani » 26.09.2007, 21:58

Ihr lieben,
ganz herzlichen Dank für eure Infos! Es tut gut zu hören, dass andere auch dauernd im Spital sind und den Kopf nicht hängen lassen. Manchmal überkommt mich das Gefühl, dass immer bei uns alles schief läuft. Wenn ich dann aber eure Beiträge hier im Forum lese merke ich, dass es anderen genau so geht und irgendwie fühle ich mich dann besser, vor allem verstanden. Danke euch allen! Bin im Moment total k.o .und hoffe nur noch das wir nicht gleich wieder ins Spital müssen.
Ganz liebe Grüsse
Dani
Das Problem mit unseren Idealen besteht darin: Wenn wir sie erreichen, kann man mit uns nicht mehr leben. (Brennan Manning)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast