Stammzellentherapie Baby mit Asphyxie

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Henrymami
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 395
Registriert: 12.06.2015, 20:08
Wohnort: Lippstadt

Re: Stammzellentherapie Baby mit Asphyxie

Beitrag von Henrymami »

Also, der Artikel verdeutlicht ja, wie wichtig es ist die richtigen Patienten für die Therapie zu identifizieren.
Und eben auch die zu identifizieren , die dies Therapie besser nicht erhalten sollten.
Dazu benötigt man das MRT, um die Penumbra zu identifizieren.
Für mich hört sich das so an, das man gerde erst dabei ist das MRT gesteuert zu unterscheiden.
Wir denn bei Deinem Kind überhaupt vorher ein solches MRT gemacht?
Penumbra so spät nach der Asphyxie ist doch eher unwahrscheinlich.


VG
Henry 25.06.13 Goldberg-Sphrintzen-Megakolon-Syndrom
PEG, spastische Zerebralparese, Katarakt bds, Glaukom
Zwillingsbruder Tom gesund
Schwester Lena 24.10.14 gesund
Antworten

Zurück zu „Sonstiges“