Neues Formular Verhinderungspflege

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

bellsaskia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 359
Registriert: 12.09.2013, 10:37

Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von bellsaskia »

Wir haben heute ein neues Formular unsere PK für nächstes Jahr erhalten.

Oft war es nur eine optische Änderung, aber in diesem Jahr sind weitere Angaben dazu gekommen. Zum Beispiel die Angabe der Krankenkasse und die Krankenversicherungsnummer der Ersatz Pflegeperson.
Also die Steuernummer oder ähnliches ist ja nachvollziehbar, aber die Krankenversicherungsnummer ? Oder muss man ausser Steuer neuerdings aus kv- Beiträge davon zahlen? Dann sollten wir uns Gedanken um die höhe der Vergütung Gedanken machen.

Dann kann man ankreuzen, dass man mit der Ersatz Pflegeperson nicht verwandt oder verschwägert ist. Da muss man aber dazu schreiben, in welchem Verhältnis man zur zur Ersatzpflegeperson steht.

Wichtig ist doch nur der Verwandtschaftsgrad, oder ? Theoretisch könnte der Onkel oder die Cousine etc. Die VHP übernehmen ohne Einschränkung die bei Schwester oder Opa (als Beispiel) gelten.

Muss man dazu schreiben, dass es mein Nachbar ist, oder eine Freundin ? Geht das die Kasse etwas an ? Ich würde ja reinschreiben Ersatz Pflegeperson meines Kindes. Aber ich will ja auch keinen Ärger mit der PK.

Wie seht ihr die neuen Angaben ??

LG
Saskia

LeoMama
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 19.03.2013, 16:37

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von LeoMama »

Ist das möglicherweise von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich mit den Formularen? Bei meiner Kasse muss ich nur die Bankverbindung der Ersatzpflegeperson angeben, damit hab ich Stress bekommen, denn das wollte sie nicht. (Zumal wir das auch immer bar gezahlt hatten)...

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4461
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von kati543 »

Hallo,
kann es sein, dass du etwas überlesen hast?
Bei mir steht das mit dem Verwandtschaftsgrad schon jahrelang in den Formularen, aber erst wird gefragt ob man verwandt/verschwägert ist und dann wird gefragt, wenn ja, welcher Verwandtschaftsgrad. Bei nicht-Verwandten habe ich da noch nie etwas reingeschrieben. Ansonsten würde ich schreiben „nicht verwandte/verschwägerte Person“. Der Rest geht niemanden etwas an.
Steuer- und Krankenversicherungsnummer muss ich nicht schreiben, wohl aber die Adresse der Ersatzpflege. Ich denke die PK ist verpflichtet sich zu versichern, dass die Person auch wirklich existiert und wir nicht das Geld für nix abrufen.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

bellsaskia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 359
Registriert: 12.09.2013, 10:37

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von bellsaskia »

Hallo

Das kann natürlich sein, dass jede KK ein anderes Formular hat. Das weiss ich nicht.

Bei uns steht es auch schon immer drin, ob man verwandt ist. Aber jetzt steht zusätzlich drin in welchem Verhältnis man mit der Person steht.

Auch die Zusatzangabe mit der Krankenversicherungsnummer ist neu.

Wenn ich doch eine Kontoverbindung und einen anderen Namen angebe, sollte doch klar sein, dass die Person existiert. Warum die Krankenversicherungsnummer benötigt wird erschließt sich mir nicht so ganz.

Warum braucht die eine Kasse das die andere aber nicht?

LG

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14820
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von MichaelK »

Hallo,

die Verhinderungspflege ist durch die Auslegung des Gesetzes kompliziert geworden. Es gibt viele Einordnungsmöglichkeiten, besonders bei Verhinderungspflege durch näher verwandte Personen. Daher wollen die Kassen alle möglichen Informationen mittels der Antragsformulare sammeln, damit es nicht hinterher Rechtsstreitigkeiten wegen der Leistungshöhe gibt.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

bellsaskia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 359
Registriert: 12.09.2013, 10:37

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von bellsaskia »

Danke!

Eine Frage hätte ich da noch. Dafür braucht die PK die Krankenversicherungsnummer ?

Ich möchte ja eigentlich nur wissen, ob wir ggfls den Stundensatz anheben müssen, weil dafür Krankenversicherungsbeiträge fällig werden.

LG
Saskia

corina78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 272
Registriert: 26.02.2010, 13:35
Wohnort: Berlin

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von corina78 »

Ich kann nur schnell mal was dazu sagen:

Ich habe gelesen, dass die Ersatzpflegeperson die Verhinderungspflege theoretisch versteuern muss.
Wenn Sie über das jährliche Pflegegeld geht usw.
Bei einer sittlichen Verpflichtung aber nicht.
Also ist es eine enge Freundin der Familie und steht in sittlicher Verantwortung ist die Verhinderungspflege steuerfrei.
Ich weiß nicht ob ich so auf die schnelle den Artikel finde, glaube es aber so verstanden zu haben....
Corina
Corina'78 Carsten'71 mit Lukas'96 Finn'05 und Mattis'09 perinataler Asphyxie Abgar 3/3/6 Ph.6,81
Mikrozephalie,CP, mehr geistig betroffen als körperlich (keine Spastik).

corina78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 272
Registriert: 26.02.2010, 13:35
Wohnort: Berlin

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von corina78 »

https://ganzschoenlaut.de/verhinderungs ... nd-steuer/


Ich hoffe es hat geklappt und man kann den Link öffnen
Corina'78 Carsten'71 mit Lukas'96 Finn'05 und Mattis'09 perinataler Asphyxie Abgar 3/3/6 Ph.6,81
Mikrozephalie,CP, mehr geistig betroffen als körperlich (keine Spastik).

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14820
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von MichaelK »

bellsaskia hat geschrieben:
16.10.2019, 18:21
Dafür braucht die PK die Krankenversicherungsnummer ? ….

Ich möchte ja eigentlich nur wissen, ob wir ggfls den Stundensatz anheben müssen, weil dafür Krankenversicherungsbeiträge fällig werden.
Nein, das ist keine versicherungspflichtige Tätigkeit. Die Versicherung wird in manchen Fällen zum Abgleich benötigt, beispielsweise um festzustellen, ob Jemand im gleichen Jahr schon bei anderen Personen, die bei einer anderen Kasse versichert sind, Pflege geleistet hat. dann könnte das auch bei nahe Verwandten nachher als "erwerbsmäßig" zählen und die Beschränkung auf Höhe des Pflegegeldes würde wegfallen.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14820
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Neues Formular Verhinderungspflege

Beitrag von MichaelK »

corina78 hat geschrieben:
16.10.2019, 18:34
Also ist es eine enge Freundin der Familie und steht in sittlicher Verantwortung ist die Verhinderungspflege steuerfrei.
Ich weiß nicht ob ich so auf die schnelle den Artikel finde, glaube es aber so verstanden zu haben....
für die Steuerfreiheit gibt es 2 Bedingungen

1. sittliche Verpflichtung
2. das Entgelt darf nicht Höher sein, wie das Pflegegeld
siehe Nr. 36: https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__3.html

verstehe ich jedenfalls so. Eine endgültige Antwort darauf kann nur das zuständige Finanzamt geben. Da gibt es viele Lesarten und man kann da viel hineininterpretieren, aber ob das so rechtlich dann zutrifft, ist immer fraglich.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“