Colostrum zur Unterstützung der Abwehrkräfte

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Sabine1970
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 868
Registriert: 11.01.2008, 17:00

Beitragvon Sabine1970 » 10.09.2013, 17:41

Hallo ihr alle,


ist dieses kolostrum tierisch oder human ?
Weiß das jemand ?
Ich konnte nichts dazu finden....

LG Sabine

Werbung
 
Benutzeravatar
Missy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 20.09.2007, 22:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Missy » 10.09.2013, 19:22

hallo
wie gesagt, es ist zu lange her, ich weiß ncht mehr, welche firma das war.
wir habens über die eg gegeben, ich glaube, mit tee.
es war tierisch, ist ja milch von der kuh :wink:

lg nina
Mama Nina (´83), Tochter Chantalle (´99) und Sonnenschein Evelin, geb. 11/06, SSW 33, extreme Muskelhypotonie, Tracheostoma-beatmet, Gastrotube, V.a. CCM + versch. Baustellen
"Wir wissen nicht was das Leben dir bringt, aber wir werden dir helfen das vieles gelingt!"
http://evelinsiska.oyla22.de

Benutzeravatar
mirik
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 13.06.2012, 22:06
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon mirik » 10.09.2013, 19:30

Colostrum kriegst du bei LR. Habe es selber mal eingenommen. Ist von der Kuh und in flüssiger Form. Hat aber abartig gerochen. Aber wenn du es per Sonde gibts, dann ist es ja eh egal.

LG
Tijana (21.04.09) Dünndarmvolvulus mit Perforation, Entwicklungsverzögert, beinbetonte Cerebralparese, Mikrozephalie, PEG Anlage / Suzana (17.08.2013) gesund

Benutzeravatar
Jessica_Felix
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 598
Registriert: 26.02.2009, 03:05
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessica_Felix » 10.09.2013, 20:31

Hallo,

danke für Eure Antworten.

Ich gebe das Felix oral, nicht über die Sonde. Jetzt ist halt die Frage, in welcher Form ich ihm das gebe und wie viel. Also könnte ich das "günstigste" irgendeiner Firma geben? Scheint ja alles das Gleiche zu sein.

LG Jessi
Felix * 22.10.2007, Tracheomalazie, Hypoplastischer Larynx, Subglottische Stenose, BPD, Z. n. Aortoventropexie, Z. n. Ösophagusatresie Typ IIIb, Z. n. mehrfacher Bougierung der Ösophagusstenose, Z. n. laparoskopischer Fundoplikatio, Refundoplikatio und Re-Refundoplikatio, TS 01.08. bis 07.12., Button 08.08. bis 04.13

Benutzeravatar
BettinaR.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3630
Registriert: 14.07.2005, 11:23
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon BettinaR. » 10.09.2013, 20:33

Hallo

Pascal nahm das Colostrum viele Jahre.

Er wog 43 Kg und ich gab ihm täglich 2 Kapseln morgens.
Habe das Colostrum in kaltem Wasser gelöst und gab es ihm über die Magensonde.

Pascal hatte keine Infekte mehr und auch keine Magen Darm Infekte.

Also ich bin Beführworterin von Colostrum.

Es gibt im Netz sehr viele Infos über Colostrum. Da muss man sich schon durchwursteln.

Das flüssige soll besser wirken, ist aber auch teurer als die Kapseln.
Achten sollte man darauf das in den Kapseln Reines Colostrum ist. Am besten natürlich von den ersten 12 Stunden der Melkung.

Ich könnte jetzt einen Link einstellen wo ich immer gekauft habe aber das ist dann eventuell Werbung und das kann ich nicht machen.

Auch gibt es Foren wo man sich gut erkundigen kann.

Gruß Bettina
Bettina *62, Etienne *60
Dominik *86 Gesund
Pascal *31.05.1992 † 03.09.2012 MPS IIIa
Ganz weit draußen,am Rande des Regenbogens...
dort werden wir uns wiedersehen.
Wir vermissen dich - Unendlich
Meine Galerie
___________________________________

Pia L. 2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 22.05.2012, 23:34

Beitragvon Pia L. 2013 » 18.09.2013, 16:01

Hallo an alle User

mich würde mal interessieren, wann ihr diese positiven Ergebnissen verzeichnen konntet? Schon am Anfang mit Beginn der Vergabe oder mussten Monate vergehen um das gewünschte Ziel zu erreichen? Was sind eure Erfahrungsberichte, würde mich sehr interessieren..

Pia L. 2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 22.05.2012, 23:34

Beitragvon Pia L. 2013 » 18.09.2013, 22:37

:roll:

Rebi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 109
Registriert: 30.04.2012, 10:24
Wohnort: Hessen

Beitragvon Rebi » 19.09.2013, 06:17

Hallo und guten Morgen,

mich würde es interessieren ob ihr das colostrum auf eigene Faust gegeben habt? Oder nach Rücksprache mit z. B. einem Heilpraktiker?

Vielen lieben Dank für Eure Antwortwn im voraus.
LG
Rebi
E. 19.12.07, Extrem-Frühchen 24+4 SSW, Blind,Hirnblutungen II und IV, therapieresistente Epilepsie, Shunt, BPD, Fudoplicatio, Button, chron. Verstopfung, Schädelasymetrie, bds. Hüft-OP,
dreht sich nicht, hält seinen Kopf nicht, läuft nicht.

Benutzeravatar
BettinaR.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3630
Registriert: 14.07.2005, 11:23
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon BettinaR. » 19.09.2013, 15:35

Hallo

Wir haben das Colostrum auf eigene Faust gegeben.

Die Wirkung trat bei uns recht schnell ein. Das heißt ich habe gemerkt das unser Sohn keine Infekte mehr hatte. Schnupfen kannten wir mit Gabe des Colostrums nicht mehr.
Auch wurde er nicht mehr von Magen Darm Problemen geplagt.
Beispiel, wir waren mal zu einem Aufenthalt im Hospiz, alle um uns herum Hatten einen Magen darm Infekt nur unser Sohn nicht, dabei war er vorher immer sehr anfällig für sowas.

Ich persönlich werde jetzt über den Winter wieder mit Colostrum anfangen. Ich arbeite jetzt in einer Kinderkrippe und da will ich nicht jeden Infekt den die Kinder anschleppen mir einfangen.

Ach ja und noch was habe ich vergessen. Damals als ich das Colostrum auch nahm wurde meine Hausstauballergie und meine Nerodermitis viel viel besser um nicht zu sagen ich bin beschwerdefrei, auch heute immer noch. :lol: :lol:

Gruß Bettina
Bettina *62, Etienne *60
Dominik *86 Gesund
Pascal *31.05.1992 † 03.09.2012 MPS IIIa
Ganz weit draußen,am Rande des Regenbogens...
dort werden wir uns wiedersehen.
Wir vermissen dich - Unendlich
Meine Galerie
___________________________________

Werbung
 
Pia L. 2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 22.05.2012, 23:34

Beitragvon Pia L. 2013 » 19.09.2013, 15:45

Wow, das Zeug scheint ja echt ein Wundermittel zu sein...
Mal sehen was wir bald zu berichten haben


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jennie Jay. und 1 Gast