Neuer Blog Inklusion - Nixklusion

Websites über besondere Kinder und ihre Familien

Moderator: Moderatorengruppe

BettinaZ
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 525
Registriert: 22.07.2009, 18:05
Wohnort: Adendorf

Beitragvon BettinaZ » 21.03.2017, 09:53

Hallo,

helft mir mal mit meinen Gedanken,
ich war beim Handballtag, Nationalmannschaft der Frauen und der Männer, die männliche Auswahl der A Jugend. Tolle Spiele. Und in der Pause gab es dann unter" Wir sind inklusiv im Sport"ein Spiel der Freiwurfliga Hamburg.
Dort können behinderte Kinder mit anderen Handball spielen. Ich habe nur keine anderen gesehen. Es war dann ein kurzes Zeigen von sichtlich eingeschränkten Kindern gemischten Alters, die Handball gespielt haben. Mir war das ganz komisch. Fast ein zur Schau stellen.
Oder bin ich völlig falsch im Kopf gelandet? Ich fand das ganz komisch, nicht gut.....

Liebe Grüße
Bettina
Bettina(65) mit Bennet(98),Jorid(01),Silas(03),Milan(05) und Colin(05),Analatresie und komplexer Herzfehler

Werbung
 
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1948
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 21.03.2017, 10:24

Hallo,

das wäre ja zu gnädig, wenn sie das Kind aufnehmen würden. Das es aber auch keine Schablonen für Krankheiten/Behinderte gibt. :roll:

Dieses zur Schau stellen kenne ich auch. Fehlt nur noch, dass es eine Agentur gibt, wo sich die Leute behinderte Menschen buchen können für solche Aktionen. :roll: Wenn ich merke, dass mein Sohn den "Vorzeigebehinderten" spielen soll, dann gehe ich zu gewissen Treffen nicht hin.
Viele Grüße,
Mellie

GretchenM
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 464
Registriert: 26.01.2016, 18:53

Beitragvon GretchenM » 21.03.2017, 11:37

Hallo,

Genauso habe ich schon mitbekommen das gesagt wurde, dass man ja gerne behinderte Kinder aufnehme, aber nur Kinder im Rollstuhl oder anderweitig körperlich eingeschränkte. Auf Kinder mit anderen Behinderungen sei man nicht eingestellt. De facto wurden nur Kinder aufgenommen die eigentlich nichts an Unterstützung brauchten.

(zum Glück nicht unsere Schule!)

LG

GretchenM

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2376
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 21.03.2017, 11:41

das unterschreib ich glatt :evil: :evil:
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Michaela W.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2745
Registriert: 24.06.2011, 13:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Michaela W. » 21.03.2017, 14:24

Hallo,
Ironie on:
na wie gönnerhaft, wenn sie das Mädchen aufnehmen würden. Ist aber auch ein Unding, dass behinderte Kinder nicht immer Sonnenscheine sind. Wie jetzt? Es gibt auch behinderte Kinder die pflegeaufwendiger sind als andere? Und es gibt auch behinderte Kinder, die nicht immer am Lachen sind sondern auch mal schlecht drauf sind? Das geht ja nun mal gar nicht, dass sie auch mal einen schlechten Tag haben. Tz tz tz.
Ironie off

Kindergärten und Schulen, die nur "Vorzeigebehinderte" wollen, sollen mal überlegen, ob sie wirklich so "inklusionisch" eingestellt sind.

LG von Michaela
Michaela (50) Asthma, stiller Reflux, hoher Puls, Bluthochdruck, Kniearthrose
Kevin (27): Ein Fall für Dr. House. Unklare Genese (derzeit ausdiagnostiziert) mit beinbetonter Spastik, Pseudotumor Cerebri (Shunt seit 2010), Bluthochdruck, hoher Puls, vergrößerte Leber+Milz, Asthma
Teilzeitrollstuhlfahrer

Susanne1987
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 21.08.2014, 20:47
Wohnort: Bayern

Beitragvon Susanne1987 » 21.03.2017, 17:34

Hallo,

ich weiß nicht wie ihr das so seht. Aber heute ist ja Tag des "Down Syndromes". Heute stand ein riesen Artikel in der Zeitung über ein Down Syndrom Kind, dass in der Regelschule super inklusiv beschult wird. Das Kind strahlt und ist immer super hapoy. Alles prima, das Kind sei top fit, kann lesen und schreiben und Alle sind glücklich.

Mich macht das auch wütend :evil: , weil unserer Tochter zum Regelschulbesuch sooo unendlich viele Steine in den Weg gelegt werden. :evil: . Für die DiaFö ist sie zu gut, aber ein Kund mit Hörbeeinträchtigung macht natürlich in der Regelschule mehr Arbeit :evil: . Kleinere Klassen gibt es wahrscheinlich nicht, der Mobile Sonderpädagigischer Dienst kommt vorraussichtlich dieses Jahr nicht an die Schule und die Bereitschaft ein hörbeeinträchtigtes Kind aufzunehmen ist gering. Die Lehrerin hat mich sogar schon angerufen, ob wir unsere Entscheidung nochmals überdenken wollen. Ein Hörbeeinträchtigtes Kind ist eben unbequem und macht eben Mehrarbeit :evil: . Die Realität sieht eben nicht so rosarot aus wie in diesem Zeitungsartikel.

Warum kann bei uns es nicht auch so toll sein ?? Warum funktioniert es nur in der Zeitung oder Fernsehen immer soo reibungslos, nur bei uns nicht :?:

LG Susanne
Mia'10: auditive Wahrnehmungsstörung nach langjähriger sehr starker Schwerhörigkeit, Hypersensibilität

Fabienne'14 : gesund

Benutzeravatar
Missy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 20.09.2007, 22:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Missy » 21.03.2017, 18:00

Hallo,
wir machen ja auch Inklusion und auch gibts immer wieder Probleme. Das schlimme, ich hab keine Kraft mehr zu kämpfen. Ohne kämpfende Mütter würde gar nix gehen an Regelschulen, DAS finde ich so schlimm!
Wir machen uns alle kaputt und die machens sich alle leicht, wir können uns ja kümmern.
Ich hoffe, ich finde wieder Kraft und euch allen Hut ab, weiter so, kämpft.
lg Nina
Mama Nina (´83), Tochter Chantalle (´99) und Sonnenschein Evelin, geb. 11/06, SSW 33, extreme Muskelhypotonie, Tracheostoma-beatmet, Gastrotube, V.a. CCM + versch. Baustellen
"Wir wissen nicht was das Leben dir bringt, aber wir werden dir helfen das vieles gelingt!"
http://evelinsiska.oyla22.de

Valentin2014
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 365
Registriert: 21.06.2016, 16:57
Wohnort: 67161 Gönnheim

Beitragvon Valentin2014 » 21.03.2017, 19:20

Hallo an alle,
solange mehrer Kostenträger in Frage kommen, und keiner sich irgendwie zuständig fühlt,
trotz Schulpflicht kinder wegen fehlende Schulbegleitung nicht zur Schule kann.
Da müssen klare Regelungen her. Wir Eltern müssen und wollen nicht immer kämpfen.

LG Valentins Eltern

Thea-OS
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 516
Registriert: 23.10.2011, 14:54
Wohnort: Bramsche

Beitragvon Thea-OS » 21.03.2017, 19:41

das nicht überall Inklusion super läuft ist irgendwie logisch....Generell auch bei gesunden Kindern habe ich keine Garantie auf eine gut funktionierende Beschulung meines Kindes. Schwarze Schafe wird es immer geben.

Wir hatten auch keine offenen Ohren und Türen beim Prozess unsere Tochter an der örtlichen Grundschule unter zu bringen. Der Schulleiter, der vorher mehrfach gefragt hat, ob wir uns wirklich sicher wären- ist jetzt aber total zu frieden wie es läuft. Das sagt er natürlich nicht mir aber dem mobilen Dienst der KB schule :wink: Soll mir aber auch egal sein...Hauptsache es funktioniert.
Thea *84 mit Birte *04/10 Frühchen 28.SSW nach Blasensprung in 21.SSW, PVL, ICP-beinbetont, 3/16 erste freie Schritte!! :) Inklusionskind in der Regelschule
Räuberkind *1/14 gesund, fröhlich, und anstrengend

Werbung
 
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3635
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 22.03.2017, 08:50

Missy hat geschrieben:
Das schlimme, ich hab keine Kraft mehr zu kämpfen. Ohne kämpfende Mütter würde gar nix gehen an Regelschulen, DAS finde ich so schlimm!
Wir machen uns alle kaputt und die machens sich alle leicht, wir können uns ja kümmern.


Hallo zusammen,

ich bin ganz bei Nina.

Und das Kämpfen geht immer und immer weiter.... :?
Auch bei unseren erwachsenen behinderten Kindern
und dem Thema "Wohnen" ist Kämpfen für inklusives
Wohnen angesagt. Nach jahrzehntelangem Kampf,
Pflege, Betreuung ihrer Kinder haben viele Eltern
(wie Nina auch schon geschrieben hat)
einfach keine Kraft mehr. :(

Inklusion ist noch ein weiter Weg und viele behinderte Menschen
mit ihren Eltern werden dabei auf der Strecke bleiben :!:

http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/ ... 90322.html

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1 ... immung.htm

http://www1.wdr.de/mediathek/video/send ... --100.html

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic126005-0-asc-0.html

LG
Monika


Zurück zu „Besondere Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste