Schwer mehrfach unzufrieden

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7221
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 09.03.2019, 20:56

Hallo, ich habe hier auch so einen mega unzufriedenen Jungen.
Er ist einfach so eingeschränkt, dass er sich fast nicht alleine beschäftigen kann. :?
Seit wir aber Joleen haben, relativiert sich einiges, da sind wir über das Jammern und Meckern manchmal echt glücklich, einfach weil Joleen so eingeschränkt ist, dass sie noch nicht mal das kann. :(

Ja, unsere Lösung ist leider auch, ihn wenn möglich mit Kindermädchen zuhause zu lassen. Ansonsten haben wir einen gebrauchten IPod gekauft und in eine gute Hülle gepackt, da ist seine Lieblingsmusik drauf. Er kann den IPod selbst fest halten und ans Ohr halten, damit kann man ihn gut einige Zeit beschäftigen.
Ansonsten liebt er Vibration, der Z-Vibe von Ark und ein großer Massagestab von Lumunu sind seine Lieblinge, wobei der Z-Vibe ganz schön ins Geld geht, weil die speziellen Batterien so extrem teuer sind. :?

Als er noch kleiner war, haben wir den LittleRoom genutzt, wir haben einen schönen kleinen, der passt so in den Kofferraum, man kann ihn mit wenigen Handgriffen aber auch zusammenfalten.
Vielleicht wäre das eine Idee für euch? Wenn ihr das Teil dann nur Unterwegs nutzt, hätte ja 2 Vorteile, zum einen hätte sie dann evtl. was, womit sie sich beschäftigen kann und zum anderen würde sie darin etwas abgeschottet, falls ihr das viele Neue zu viel ist...
Falls du Interesse an dem LittleRoom hast, hier ein Link mit den Infos dazu. Vielleicht willst du ihn dort kaufen, ansonsten haben wir unseren auch noch auf dem Dachboden und könnten ihn evtl abgeben...
https://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopi ... 04#1931404 - natürlich sind auch die Beiträge vor meinen Beiträge interessant... :wink:

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Anne-muc
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 190
Registriert: 23.03.2015, 17:28
Wohnort: München

Beitragvon Anne-muc » 10.03.2019, 10:54

Hallo Judith,

hier auch eine schwer unzufriedene Maus derzeit. Wir haben die „Wunderwaffe“ Peppa Wutz Filmchen, die ich mittlerweile fast auswendig mitsprechen kann. Sobald aber der Bruder etwas anderes sehen mag oder ich es ausmache haben wir das ganze Wochenende Gejammer (außer ich animiere und spiele nonstop).

Es wird bestimmt irgendwann besser...

Liebe Grüße Anne
Anne mit Tochter (*09/2013, Vorzeitige Plazentalösung, dadurch Asphyxie, ICP, Epilepsie)

Unsere Vorstellung

AnnalenaO
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 358
Registriert: 08.02.2018, 17:32

Beitragvon AnnalenaO » 10.03.2019, 11:49

Hallo!
Hier ist es das gleiche und das obwohl mein Sohn gar nicht so schwer behindert ist (Asperger Syndrom, 9 Jahre alt). Es ist auch sehr unangenehm wenn man irgendwo zu besuch ist und er alle 5 Minuten fragt wann wir endlich gehen können..... Familienausflüge (also nur wir) sind ok, aber Feste, Besuch bei anderen Familien etc ganz anstrengend.
Auch hier: wir lassen ihn mittlerweile entweder direkt zu Hause oder einer von uns Eltern geht eher mit ihm heim und der andere bleibt noch mit dem anderen Kind. Ich hab auch lang versucht dass wir alle zusammen alles machen, aber egal was ich angeboten habe, es hat nichts gebracht. Nur nach Hause gehen. Selbst wenn er das I Pad dabei hat fühlt er sich nicht wohl ausserdem geht das nicht wenn man bei Familien mit Kindern ist weil dann alle ans Tablet wollen. Das macht die Situation dann noch anstrengender.....
Liebe Grüsse
Sohn 5/2009 Asperger Syndrom
Tochter 10/2012 Topfit

MamaMara2016
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 221
Registriert: 15.12.2016, 12:05
Wohnort: Ostfildern

Beitragvon MamaMara2016 » 10.03.2019, 13:36

Hallo Zusammen,
Vielen Dank für die vielen Anregungen und die Anteilnahme!

Es tut auch einfach gut zu hören, dass es in anderen Familien ähnlich ist. Danke dafür!

Liebe Grüße

Judith
L (2015) gesund und munter

M (2016) Z.n. schwerer Asphyxie: Epilepsie, Zerebralparese und viele kleine Baustellen

O (2018) gesund und munter

Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 323
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Re: Schwer mehrfach unzufrieden

Beitragvon Anne81 » 25.03.2019, 21:06

Die Überschrift "schwer mehrfach unzufrieden" ist einfach großartig!!!!
Ich habe leider keinen Rat für dich da wir exakt die gleichen Probleme haben.

Wir splitten uns als Familie auch meistens denn die Alternative wäre alle gehen zu Einladungen und niemand kann dort entspannen.. .

Gleichzeitig denken wir wir sollten unseren Sohn möglichst oft mit nehmen damit er sich daran gewöhnt!? Keine Ahnung, bisher ist es auch nur Stress für alle Beteiligten...

Herzliche Grüße von Leidensgenossin Anne


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast