Wann in die Sprachheilschule und was ist das genau?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Bettina&Janni
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 295
Registriert: 18.12.2006, 16:07
Wohnort: nah an Hamburg

Wann in die Sprachheilschule und was ist das genau?

Beitragvon Bettina&Janni » 31.01.2007, 15:59

Was ist eine Sprachheilschule, und welche Kinder gehen da hin?
Haben die Kinder nur Sprach-, Sprechprobleme (Probleme der Aussprache), oder auch Hörverarbeitung- Sprachverständnis- usw Probleme??? Ist das eine GB, eine LB oder eine Schule, in der Regelgrundschulstoff unterrichtet wird?
Wo, in HH oder drumherum gibt es eine, und wie "gut" ist die?

Vielen Dank, LG
Bettina
Liebe Grüße, Bettina

Ulli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 825
Registriert: 10.09.2004, 22:42
Wohnort: Marpingen

Beitragvon Ulli » 31.01.2007, 16:25

Hallo Bettina,

meine Tochter ist in einer Schule für Sprachbehindert im Saarland.

Dort kommen alle Kinder hin, die eine Sprachauffälligkeit haben. Meine Tochter leidet z.B. auch noch an einer auditiven Wahrnehmungsstörung und LRS.

Es ist eine Schule mit Sonderschulförderbedarf im Bereich Sprache. Das heißt, dass es zwei Lehrer sind pro Klasse. Die Klassen sind nicht so groß wie normal und es gibt mehrere Förderstunden, in denen besonders auf die Kinder im Bereich Sprache eingegangen wird. Ansonsten orientiert sich die Schule an dem Regelgrundschulstoff der jeweiligen Klassen.

Es ist keine GB oder LB Schule. Es können jedoch auch solche Kinder in dieser Schule unterrichtet werden wenn es von ihrem Förderbedarf Sprache nötig/möglich ist. Oft werden auch Kinder mit der Zeit als LB eingestuft und dementsprechend dann unterrichtet. War bei meiner Tochter 2mal bei einem Klassenkameraden.

Man bedenke aber die langen Fahrtzeiten zur Schule (oftmals) und dass die Kinder in ihrer Umgebung oftmals keine Klassenkameraden haben. Also Freundschaften sind schwer. Dies haben wir nicht berücksichtigt, als wir uns für eine Schule für Sprachbehinderte entschlossen haben. Einfach aus Unwissenheit.

Aus diesen Gründen haben wir uns entschlossen unser Kind jetzt in eine Regelgrundschule als Integrationskind einschulen zu lassen.

Wenn du Fragen hast, dann frag ruhig. Helfe dir gerne weiter.


Liebe Grüße Ulli
Fabienne 9J schwere emotionale Störung mit sozialer Ängstlichkeit,schwere expressive und rezeptive Sprachstörung, Entwicklungsstörung schulischer Fertigkeiten, passagere depressive Störung, Verdacht auf Skoliose,LRS,Neurodermitis; Léa (2)Neurodermitis, Céline (8)Zustand nach Harnröhrenplastik 2002, Jessica (13)Neurodermitis


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jule2015, MSN [Bot] und 3 Gäste