Schule/Impfungen-ich bin sauer

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
RikemitSohn
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1144
Registriert: 20.09.2015, 23:25

Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von RikemitSohn »

Hallo,

ich muss mal Dampf ablassen. Es wurde ja nun die Impfung von Lehrern und Erzieherin beschlossen. Ist gut, löst aber das Problem nicht. Dann müssten fairerweise auch alle gefährdeten Eltern und alle Schüler ab 16 geimpft werden. Ansonsten wird Schule nur für Personal sicherer und Schüler und Eltern sind immer noch gefährdet. Gar nicht zu reden von vorerkrankten Kindern, die nicht geimpft werden können. Ich habe die Sorge, dass sich die Zuständigen dann auf dieser Impfung ausruhen werden und Schulen für sicher einstufen. Kinder und Eltern dürfen dann die Folgen ausbaden.
Ausserdem ärgert mich allmählich, dass die chronisch Kranken und gesundheitlich Gefährdeten immer mehr bei der Impfung in den Hintergrund geraten, da sie nicht systemrelevant sind. Ich weiß, dass jede Gruppe ihre Impfung haben möchte, aber irgendwie gerät das hier gerade in eine Schieflage, die in den Schulen auch eine trügerische Sicherheit vermittelt.
Danke fürs Zuhören.

LG Rike
Mama mit Sohn 2004 ADHS und HB

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2341
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von Mellie »

Hallo Rike,

ich kann Deinen Unmut verstehen. Es kommen jetzt immer mehr Personengruppen in die Stufe 2.

Ich verstehe es, das die Lehrer und Erzieher wichtig für die Gesellschaft sind. Wenn genug Impfstoff da wäre und man nicht monatelang auf eine Impfung warten müßte, wären die Gemüter bestimmt nicht so erhitzt, wie derzeit. Jeder stellt seine Sichtweise und Dringlichkeit in den Vordergrund. Von dieser Impfung hängt ja auch vieles ab. In anderen Ländern geht es mit den Impfungen schneller voran.

Im Altenheim werden Pfleger und Bewohner geimpft, aber an Schulen nur die Lehrer und nicht noch die Kontaktpersonen Schüler, etc. Das finde ich auch ungerecht. Ändert aber nichts daran, das es so gemacht wird. :wink:
Viele Grüße
Mellie
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sohn geb.1999, GdB 70 B, G, PG 3, beschäftigt in einer WfbM
Sohn geb. 2003 mit viel Förderung auf einem guten Weg

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1560
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Ich habe gestern wieder beobachtet, wie ein KKH seine Mitarbeiter impft- regelmäßig zu wenig Impfstoff, es werden viele wiederholt nach Hause geschickt.
Ich bin auch am durchdrehen- Pflege von gefährdeten Kindern im eigenen Haushalt scheint auch total unwichtig zu sein...
Da ist es toll, wenn man mindestens ein Kind hat, was jeden zweiten Tag Präsenspflicht hat.
Ohne Schule geht bei uns aber auch nicht-
Die Lösung wäre aktuell nur schnell beim Impfen voranzukommen- hahaha....
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Lisa-Mariechen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 02.03.2020, 22:47

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von Lisa-Mariechen »

Hallo,

das ist ein sehr zweischneidiges Schwert.... Ich bin Erzieherin und jeden Tag einem nicht unerheblichen Risiko ausgesetzt. Nicht umsonst ist das Risiko in diesem Job eines der höchsten um an Covid zu erkranken.... Auch bei mir zu Hause wohnt ein Hochrisikopatient ... ich muss jeden Tag auf die Arbeit und die Schutzmaßnahmen sind sorry, ein Witz!
Ich persönlich bleibe gerne weiter in einer hinteren Gruppe dann aber auch bitte die Kitas tatsächlich zu oder nur im allergrößten Notfall - Kinder von systemrelevanten Elternteilen mit Bestätigung des Arbeitgebers und genauen Dienstzeiten.
Das was die letzten Wochen in Bezug auf die Kitas gelaufen ist, ist der allergrößte Witz in Richtung Schutz. Es kann da nur von Glück gesprochen werden, dass nichts oder wenig passiert ist. Ich bin gespannt wie es weitergeht wenn die Mutation immer ansteckender werden.

Lg

yael1004
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 120
Registriert: 22.05.2019, 17:42

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von yael1004 »

Hallo,
Ich finde das generell vorgezogene Impfen von allen Lehrern auch fragwürdig. Verständnis hätte ich, wenn alle Lehrer ab 60 Jahren Vorrang erhielten. Aber das junge Lehrer jetzt auch vorgezogen werden, finde ich überhaupt nicht nachvollziehbar. Natürlich wünsche ich keinem Lehrer , dass er erkrankt. Aber wie Rike schon sagt, wer fragt denn nach den alten/vorerkrankten Familienangehörigen der Schüler? Oder wenn wir schon dabei sind...Angestellte im Supermarkt, Taxifahrer, Friseure, Physiotherapeuten, Handwerker etc. Die haben auch alle mit x Haushalten zu tun, aber eben keine Lobby.
Liebe Grüße
Yael

susi_muc
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 141
Registriert: 24.10.2018, 13:09

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von susi_muc »

Hallo,
Ich würd ja meine Dosis gerne abgeben! Aber in einem anderen Thread wurde mir darauf schon vor einiger Zeit sinngemäß geantwortet, dann solle man mich nicht auf die Kinder loslassen...
Manchen ist es einfach nicht recht zu machen.
Gruß, Susi
Susi mit großem Sohn (ASS+HB), großer Tochter (ASS, ADHS+HB), kleiner Tochter (auch irgendwie anders) und den Zwillingen (ganz normaler Zwillingswahnsinn - hoffe ich)

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4009
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von Alexandra2014 »

susi_muc hat geschrieben:
23.02.2021, 11:05
Hallo,
Ich würd ja meine Dosis gerne abgeben! Aber in einem anderen Thread wurde mir darauf schon vor einiger Zeit sinngemäß geantwortet, dann solle man mich nicht auf die Kinder loslassen...
Manchen ist es einfach nicht recht zu machen.
Gruß, Susi
Ich würde mal sagen, du hast die Aussage der Threaderstellerin nicht richtig erfasst. :wink:
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Benutzeravatar
YvonneE
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3293
Registriert: 02.11.2008, 17:11
Wohnort: Österreich

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von YvonneE »

Hallo!
Ich finde es ist auch ein Kommunikationsproblem! Ich kenne junges medizinisches Personal, das bereits geimpft wurde, obwohl die weder mit covid Patienten arbeiten noch Sorge haben sich anzustecken. Sie machen es um im Zweifelsfall weniger ansteckend zu sein....sprich, als gute Tat. Dass natürlich genau auch aus diesem Grund Menschen die ein hohes Risiko hsben, warten müssen, ust dann natürlich auch klar....
Ich hoffe, jeder der möchte kann schnell geimpft werden!
Lg
Yvonne
Lara (11.01.2008 - 2.2.2018), Schwere Peripartale Asphyxie, schwere ICP, kaum Kopf- Rumpfkontrolle, kein Saug- Schluckreflex (PEG), fehlende Primitivreflexe, Tracheostoma

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1560
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Das Grundproblem ist ein anderes: zu wenig Impfdosen relativ vernünftig zu verteilen.
Wenn die Schulen auf sind, ist es naürlich sinnvoll Lehrkräfte etc. zu Impfen.
Der Fehler liegt darin, dass einfach zu spät Impfstoffe bestellt/ bzw. Bedarf vorangemeldet wurde, da wäre es wirklich vorausschauender mit den Schulen/ Friseurrn etc. noch zu warten... und Kitas auch. Ich habe etwas Respekt vor den Virusvarianten/ - mutanten die jetzt auch öfter jüngere Altersstufen betreffen, da sie noch ansteckender sind.
Sollten wir jetzt eine dritte Welle generieren, kann niemand sagen, es wurde nicht davor gewarnt.
Das ist einfach nur traurig...
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1560
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Schule/Impfungen-ich bin sauer

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Wenn jetzt kreuz- und quer einige Leute ausserhalb der Prioritäten geimpft werden, ist das sicherlich auch nicht verkehrt.
Impfdrängler drängeln bestimmt auch im Supermarkt...
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Antworten

Zurück zu „Kindergarten und Schule“