Vorbereitung Elterngespräch Schule?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
kar_lotta
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 549
Registriert: 14.04.2013, 12:49

Vorbereitung Elterngespräch Schule?

Beitrag von kar_lotta »

Liebe Forenmitglieder,

unser erstes Elterngespräch in der Schule steht an. Bislang weiß ich nur, dass dort die Förderziele für das jeweilige Kind besprochen werden.

Mit der Erfahrung, dass nach den Elterngesprächen im Kindergarten nichts umgesetzt wurde, würde ich gerne wissen, was und wie ich mich am Besten auf ein Elterngespräch in der Schule vorbereite.

Herzliche Grüße
kar_lotta
kar_lotta mit Tochter (*10/2012),
körperlich und geistig behindert.
Symptome: hypoton, hypertropher Corpus Callosum. Keine Diagnose
Sohn (*11/2018)

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4446
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Vorbereitung Elterngespräch Schule?

Beitrag von kati543 »

Hallo,
also ein Elterngespräch ist was anderes als ein Förderplangespräch oder ein HPG. Im Elterngespräch werden eigentlich keine Förderziele besprochen. Je nach Schule darf das Elterngespräch die schriftliche Halbjahresinformation ersetzen.
Bei uns hat eigentlich immer der Lehrer das Gespräch geleitet. Klar konnten wir Fragen stellen. Aber es ging ganz klar durch die einzelnen Fächer, die man eben dann auch auf dem Zeugnis später sah. Für jedes Kind waren bei uns immer nur 20 Minuten geplant - damit ist das ein recht straffer Zeitrahmen. Ein Förderplangespräch oder ein HPG kann auch mal 2 Stunden dauern.
Unterschreiben würde ich übrigens, außer dem Protokoll, absolut nichts! Das ist so eine ganz üble Masche, die immer gern versucht wird.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Michaela.Sandro
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 666
Registriert: 25.08.2008, 21:07
Wohnort: Köln

Re: Vorbereitung Elterngespräch Schule?

Beitrag von Michaela.Sandro »

Hallo, bei uns ist das Elterngespräch auch eher ein „Rundumschlag“, aufgrund der knappen Zeit von 20 Minuten aber leider nicht sehr effektiv, man hat immer die Zeit im Kopf. Ich würde mir die drei wichtigsten Themen, die dir wichtig sind, als Stichwort aufschreiben und sofort ansprechen. Mit Unterschriften habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht, nur mit Zeitdruck und dadurch gestresste Lehrer und Eltern. L. G. Michaela
Michaela alleinerziehend, Teilzeit berufstätig (Bj. 12/67) und Sohn Sandro (19.01.07.) Herz-OP nach Geburt, geistige Behinderung, Diagnose, evtl. ein unbekanntes Syndrom. Er kann laufen, einigermaßen sprechen, PG 4 , 100% SB aber ein Schatz!

MelSch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 395
Registriert: 25.02.2016, 07:35

Re: Vorbereitung Elterngespräch Schule?

Beitrag von MelSch »

Hallo!

Da geht es darum, wie es deinem Kind in der Schule geht. Was sie so macht, wo ihre Stärken liegen. Vielleicht hat die Lehrkraft auch eine Aktivität im Unterricht gefilmt.

Du kannst natürlich Fragen stellen und auch due Lehrkraft wird dich das ein oder andere fragen. Ob es etwas Besonderes gibt, wie es mit den Hausis funktioniert.

Vorbereiten brauchst du dich nicht groß. Wenn du einen aktuellen SPZ/Psychologen Bericht hast, kannst du den gern mitnehmen.
Oder eine Aufstellung von den anstehenden Terminen (wenn dein Kind nicht zur Schule kommt).

Das wars auch. Dauert im Normalfall 30 min.

Liebe Grüße,
MelSch

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14524
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

Hallo,

also bei uns sind Elterngespräche eigentlich immer ein sehr fruchtbarer Austausch, zwischen der Sonderpädagogin und mir (Förderschule Geistige Entwicklung). Ich bereite mich insofern vor, als ich mir meine wichtigsten Punkte/Anliegen notiere, damit ich nichts vergesse. Dauer sind meistens 40-45 Minuten.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

kar_lotta
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 549
Registriert: 14.04.2013, 12:49

Re: Vorbereitung Elterngespräch Schule?

Beitrag von kar_lotta »

Hallo,

herzlichen Dank für Eure Nachrichten und die Richtigstellung. Ich hoffe auch auf ein produktives Gepräch.

Herzliche Grüße
kar_lotta
kar_lotta mit Tochter (*10/2012),
körperlich und geistig behindert.
Symptome: hypoton, hypertropher Corpus Callosum. Keine Diagnose
Sohn (*11/2018)

Antworten

Zurück zu „Kindergarten und Schule“