Wir finden keine Schulbegleitung!

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

ehemalige Userin

Wir finden keine Schulbegleitung!

Beitrag von ehemalige Userin »

Hallo,

es ist so blöd: die Schulbegleitung von meinem Sohn hat gekündigt, weil sie einen besser bezahlten Job gefunden hat. Sie war super und hatte einen tollen Zugang zu ihm gefunden. Er bekommt zur Zeit Krankenunterricht (wegen Schulverweigerung und totalem Rückzug ) und im Frühjahr sollte mit Hilfe der SB eine schrittweise Rückführung an eine Regelschule erfolgen. Nach einem echt anstrengenden und schwierigem letzten Jahr dachte ich, nun geht es wieder aufwärts.

Die Kündigung an sich ist schon doof, aber der Träger findet keinen Ersatz! Die anderen Träger vor Ort haben auch niemanden, auf Ausschreibungen bewirbt sich teilweise keiner. Wir haben hier absoluten Fachkräftemangel, und da SB so schlecht bezahlt werden, machen die Fachleute lieber etwas anderes. :(

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 15009
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

Hallo Michaela,

oh Mann, das ist ja übel. :?
Kennst Du diese Liste hier, vielleicht ist da was dabei? http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 83#1553283

Mein Sohn hat auch eine SB, auf eine Fachkraft hätten wir hier auch keine Chance, wir sind aber sehr zufrieden mit unseren SB, ganz besonders mit der jetzigen - die macht das sehr reflektiert, auf hohem Niveau. Wobei unsere SB in der Förderschule natürlich Anleitung von den Pädagogen haben (gibt aber auch viele Stunden, wo kein SoPäd in der Klasse ist). Also vielleicht mal in diese Ecke denken/suchen bzw mal mit einem Trägerverein Kontakt aufnehmen, der mit den lokalen Förderschulen bei Euch zusammenarbeitet.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Karina H BS
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 363
Registriert: 23.01.2016, 09:11
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Karina H BS »

Hallo Michaela,
das kenne ich... Wir haben ein halbes Jahr auf eine Schulbegleitung gewartet. Es gab "frei" bzw. ich war zusätzlich zu allem dann eben auch Schulbegleitung oder Hauslehrerin.
Da Schulbegleitung übers JuA bezahlt werden kann man die Leutchens dort auch verklagen, da ohne Schulbegleitung die Schulpflicht nicht wahrgenommen werden kann, bzw nicht darf- je nachdem.
Die Schulbegleiter werden schlecht bezahlt, Fahrtkosten werden gar nicht erstattet. Da kann man ja verstehen, dass sich nur wenige Menschen zu diesem quasi Ehrenamt bereit erklären. Das darf aber nicht zu Lasten unserer Kinder gehen.
Wir haben jetzt jemanden, super qualifiziert mit Erfahrung. Sie erklärte aber auch, dass sie das nur machen kann, weil der Mann so gut verdient, dass sie auf ein ordentliches Einkommen verzichten kann. Das kann es aber doch nicht sein oder?

ehemalige Userin

Beitrag von ehemalige Userin »

Danke für eure Antworten :D

Engrid:
Auf der Liste ist leider kein Träger dabei, der bei uns tätig ist, aber ich habe die Liste jetzt um die mir bekannten ergänzt :wink:
Auf pädagogische Anleitung durch die Lehrer brauche ich nicht zu hoffen. Wenn die meinen Sohn verstehen würden, bräuchte er keine SB. Es muss jemand sein, der das Anderssein von Autisten akzeptiert und spezifische Unterstützung ohne Anleitung leisten kann. Und der sich auch gegenüber den Lehrern stark macht, damit mein Sohn nicht benachteiligt wird.

Karina:
Nein, das kann es nicht sein, aber es ist leider so. Soziale Berufe sind leider schlecht bezahlt. Ohne SB wird es beim Krankenunterricht bleiben. Ich hoffe, das klappt zwischen den beiden allein. Meine Hilfe würde mein Sohn nicht mehr annehmen - Pubertät :wink:

silnaja
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 377
Registriert: 21.07.2009, 13:44
Wohnort: Schleswig - Holstein

Beitrag von silnaja »

Wir hatten das gleiche Problem. Ewig auf die Bewilligung gewartet und dann war keiner zu bekommen. In meiner Not habe ich es bei ebay Kleinanzeigen versucht. Hat auch prompt geklappt.....eine junge Frau, die hier Abendgymnasium machen wollte und vormittags einen Job suchte und auch schon Erfahrung hatte.
Ich weiss ja nicht, wo ihr wohnt, aber sollte es eine grössere Stadt sein, gaebe es vielleicht eine Chance.
Auch unsere Babysitterin ist eine junge Studentin, die Sozialpädagogik studiert und FSJ im Bereich der Inklusion gemacht hat.....

LG Silnaja
Silnaja mit unserer Grossen A. (11/2008, 24+2 SSW, 390g), im Sehen eingeschränkt und entwicklungsverzögert und Bruder J. (11/2011 27+0 SSW, 830g) ...mal sehen

ehemalige Userin

Beitrag von ehemalige Userin »

An Ebay-Kleinanzeigen hatte ich auch schon gedacht, aber ich möchte etwas derart persönliches nicht so öffentlich machen.

ehemalige Userin

Beitrag von ehemalige Userin »

Hallo Michaela44,

vielleicht schreibst du mal Schulen für Sozialpädagogik an, die Erzieher, HEPs, Altenpfleger oder Heilpädagogen ausbilden.
Auch die Caritas bietet mancherorts PFLEGEPAUSEN an. Einfach mal schreiben oder anrufen oder hinfahren,
falls es solche Schulen bei euch gibt.

Viel Glück!

Nora

Benutzeravatar
itsy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3021
Registriert: 08.08.2006, 07:56

Beitrag von itsy »

Hi,

Aushang in den Unis falls vorhanden oder Schulen... Sportgruppen usw....
Aber selbst wenn du jemanden gefunden hast, muss er beim Träger erstmal eingestellt werden.

Wir haben es jetzt übers PB laufen. Findet man eher jemanden.

lg

silnaja
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 377
Registriert: 21.07.2009, 13:44
Wohnort: Schleswig - Holstein

Beitrag von silnaja »

Liebe Michaela44,
natürlich würde ich bei ebay so allgemein wie nötig bleiben und natürlich so anonym wie möglich. Du musst ja auch erstmal keine Klarnamen öffentlich einsetzen......"suche Schulbegleitung für unseren Sohn, fünf Tage die Woche von bis...."

LG Silnaja
Silnaja mit unserer Grossen A. (11/2008, 24+2 SSW, 390g), im Sehen eingeschränkt und entwicklungsverzögert und Bruder J. (11/2011 27+0 SSW, 830g) ...mal sehen

Sabine MK
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 154
Registriert: 11.11.2006, 08:28
Wohnort: Meißner, Nordhessen

Beitrag von Sabine MK »

Hallo Michaela, wende dich doch mal an die SFH Familienhilfe Ratzeburg. Dieser Träger arbeitet Bundesweit.Sie haben auch eine FB Seite. Die haben uns super geholfen und bezahlen auch besser als die Meisten.
Viele Grüße Sabine
Sabine mit Leonie geb.21.07.2000,ADHS,,Ray 07.09.2004 Neurofibromatose mit Tibiapseudathrose, muskulärer Hypotonie,
Sprachentwicklungsstörung ,Kyphose, Skoliose
Lordose,Optikusgliom Gesichtsfeldeinschraenkung,Fibrom in der Augenhöhle und Arthrose im li. Unterkiefer.Plexiformes Neurofibrom linke Gesichtshälfte


Vier Sternenkinder

Antworten

Zurück zu „Kindergarten und Schule“