Schlimmer Sonnenbrand nach Schulausflug

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

chrissibaer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 570
Registriert: 07.04.2013, 11:00

Beitragvon chrissibaer » 23.07.2015, 04:30

Reggi hat geschrieben:ich finde es absolut verantwortungslos und würde es fast schon als Aufsichtspflichtverletzung bezeichnen

Sehe ich auch so, die Kinder sind minderjährig. Wenn sie diese vernachlässigt, grenzt das schon an fahrlässige Körperverletzung.

Was anderes wäre es, wenn die Kinder trotz Aufforderung/Ermahnung dem nicht nachkommen. Der ein oder andere 13jährige lässt sich manches bestimmt nicht mehr gern sagen.

Werbung
 
Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4140
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Beitragvon Ullaskids » 23.07.2015, 06:08

Hallo,
bei meiner Großen war es letzte Woche genauso beim Ausflug an einen Badesee - fast alle nicht eingecremt, die beiden Begleitlehrer haben daran nicht erinnert - es gab massig starke Sonnenbrände (auch bei den Lehrern ;) ) und einen Sonnenstich!
Und das ist eine 9. Klasse, also überwiegend 15jährige, und keine Förderschule, sondern Gymnasium...
ich hätte mir auch eine Eincrem-Erinnerung gewünscht, aber durchs morgendliche Eincremen mit 50er Sonnenschutz ist meine Tochter glimpflich davongekommen (die Haut war abends rot, aber am nächsten Tag braun).
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (14): Gendefekt, Epilepsie etc.

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1437
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitragvon JasminsMama » 23.07.2015, 08:24

Hallo zusammen,

danke für Eure Antworten.

Ich habe Jasmin gestern mit mit Panthenollotion versorgt, es tut heute morgen immer noch weh, aber sie konnte zum Glück schlafen.

Jasmin cremt sich, wenn man sie erinnert, immer gut ein, das ist nie ein Problem, daher ärgert es mich besonders...ein kurzer Aufruf, das alle Kinder sich eincremen sollen hätte gereicht.

Vor allem das in der prallen Sonne liegen, sitzen obwohl das Schwimmbad nach Aussage von Jasmin fast leer war, verstehe ich nicht.

Die Lehrerin ist allerdings selbst dunkelbraun gebräunt und daher scheint ihr das egal zu sein... :evil:

Die Rektorin, die meinen Unmut über diese Aktion mitbekommen hat, und die weiß, das vorher schon so einiges lief, hat mir geraten eine Dienstaufsichtsbeschwerde einzuleiten...
Die Lehrerin hat, wie gesagt, schon einige solcher Dinge gebracht die echt grenzwertig waren und oft die Aufsichtspflicht verletzt haben, daher überlege ich echt, ob ich das mache!
Der Schulleitung sind, wenn die Eltern nicht aktiv werden, anscheinend die Hände gebunden.

Am nächsten Dienstag soll es noch einmal ins Freibad gehen.... :roll: da werde ich mein Kind vorher dick eincremen und sie eindringlich schon vorher ermahnen ans eincremen zu denken.

Außerdem werde ich der Lehrerin einen Notiz schreiben, das ich erwarte, dass sie die Kinder ans eincremen erinnert und sich mit der Klasse im Schatten aufhält.

Drückt mir die Daumen!

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Beitragvon Andrea1972 » 23.07.2015, 08:59

Hallo,

meine 13 jährige war letzte Woche 2x mit der Schule im Schwimmbad...Regelschule.

Die Lehrerin hat im Stunden Takt ans eincremen erinnert. Und ja das erwarte ich auch in der Regelschule.
Dieser Lehrerin würde ich ne anständige Ansage machen.Hast du ein Arzt auf die Verbrennung gucken lassen??

LG Andrea
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta

Bin freundlich..merkt nur keiner...

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2376
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 23.07.2015, 09:11

Das ist echt unverantwortlich, jeder gesunde Menschenverstand weis was Sonnenbrand in der Kindheit im Erwachsenenalter nach sich ziehen kann :evil:
Ich würde zum Arzt gehen und das protokolieren lassen und zwar als "Schulunfall" dann kann sich die Unfallversicherung des Landes damit auseinander setzen.
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1437
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitragvon JasminsMama » 23.07.2015, 09:43

@ Andrea und Ilona, ich war nicht mit ihr beim Arzt, da hab ich gar nicht dran gedacht... :? Meint Ihr der Arzt protokolliert so eine Sache. Bei vielen wird ja ein Sonnenbrand heruntergespielt. :(
Sandra 06/76

Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),

PG 3, SBA 80% B, G, H

***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 846
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 23.07.2015, 10:08

Hallo Sandra,

darf in der Schule oder bei Ausflügen ein Handy benutzt werden, wenn ja:

Erinnerung in den Kalender (eincremen nicht vergessen - Gruß Mama) eintragen.

Ich wünsche deiner Töchter gute Besserung - genießt dennoch das schöne Wetter. :icon_flower: :icon_sunny: :icon_flower:

LG RolliTanteSilvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Beitragvon Andrea1972 » 23.07.2015, 10:08

Hallo,

ich kann dir von unserem Hausarzt sagen das der heiss läuft wenn ich da mit Kind und Sonnenrand ankomme.

Ich würde da auch nicht den HA gucken lassen sondern gleich ein Hautarzt.Die Haut ist geschädigt und die Folgen können tatsächlich schlimm werden.

Lass gucken und stell die Lehrerin zur Rede.

Hier wie gesagt Regelschule alle gesund müssen in Schlange stehen und sich den Rücken gegenseitig eincremen. Macht den Kids sogar noch Spass.

LG Andrea
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta



Bin freundlich..merkt nur keiner...

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2376
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 23.07.2015, 10:10

Heute Mittag kam sie an Schulter, Rücken und Armen total sonnenverbrannt zurück.

Wenn du damit zum Durchgangsarzt gehst und das als Schulunfall meldest, macht er das sogar gerne(bekommt es nämlich von der Unfallkasse bezahlt und nicht von der Krankenkasse)
Wenn dir das aus irgendeinem Grund nicht recht ist, lass es im "unfallbuch" der Schule vermerken bzw. wenn du eine Dienstaufsichtsbeschwerde machst, schreib rein das du bei Spätfolgen an die Haftung erinnerst.
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Werbung
 
Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1437
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitragvon JasminsMama » 23.07.2015, 10:39

Hallo zusammen,

@RolliTanteSilvi: Jasmin hat in der Schule kein Handy dabei, schon gar nicht im Schwimmbad, da hätte ich Angst, dass das weg kommt. Aber danke für den Tipp und die guten Wünsche! :D

@ Andrea: Schön, dass sogar in der Regelschule darauf geachtete wird (werden muss) dann liege ich ja nicht so falsch, wenn ich der Ansicht bin, auf einer Förderschule müsse erst recht drauf geachtet werden. :)

@Ilona: wie könnte ich das in der Dienstaufsichtsbeschwerde denn formulieren? In der Art: Ich behalte mir ausdrücklich vor, bei Folgeschäden die Schule (oder eher die Lehrkraft?) haftbar zu machen?

LG
Sandra 06/76

Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),

PG 3, SBA 80% B, G, H

***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste