Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.
Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

K@thi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 27.02.2020, 22:02

Re: Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Beitrag von K@thi »

FostermomUte hat geschrieben:
30.06.2020, 10:06
Nochmals vielen Dank, k@thi, damit hat sich meine Frage in der PN ja auch schon beantwortet. Ist alles gut geworden? Wie alt war er bei seiner Op?

LG, FostermomUte
Hallo Ute,
mein Sohn war bei seiner zweiten Op knapp 9 Monate. LG

FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 571
Registriert: 29.11.2011, 17:48

Re: Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Beitrag von FostermomUte »

Guten Abend Katharina,
deine Anmerkung, dass ihr auch neurochirurgisch nach Bonn gewechselt seid, weil St Augustin nichts mehr für euren Sohn tun konnte, hat so an mir genagt, dass ich mir erst die Homepage der Kinder Neurochirurgie angeschaut habe, und die hat mich auch sehr angesprochen. Daraufhin habe ich beschlossen, eine Mail hinzuschreiben, ob Sarah nicht in der Woche, wo wir eh in Bonn sind, vielleicht auch neurochirurgisch angeschaut werden könnte. Habe ihre Probleme beschrieben und das Ergebnis des Ambulanztermins letzte Woche. Nur etwa eine Stunde später bekam ich eine Mail von Prof Haberl, er sei Spezialist für die Spätfolgen von Spina bifida, und bei Sarah sei der Fall so komplex, dass ein ambulanter Termin nicht ausreichen würde, um ihr zu helfen. Es sollten aktuelle MRT Bilder in einer bestimmten Weise angefertigt werden, die soll ich ihm zuschicken, und danach würden wir einen Termin ausmachen.
Ich war schwer beeindruckt und habe gleich eine Mail an unsere Neurochirurgin hier in der Kinderklinik geschickt, um sie zu bitten, für uns einen entsprechenden MRT Termin auszumachen... Bin schwer gespannt, ob man uns in Bonn helfen kann...
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels

K@thi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 27.02.2020, 22:02

Re: Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Beitrag von K@thi »

Hallo Ute,
ich freue mich für euch, dass der Prof. sich gemeldet hat. So war das bei uns ungefähr auch. Nachdem sie die MrtBilder haben, setzen sich mehrere Ärzte zusammen in einem TumorBoard und besprechen den Fall, um das weitere Procedere zu besprechen und wer von den Ärzten alles mit an Bord ist..bei uns waren es NeuroPädiatrie, NeuroChirurgie, Onko z.B.
Ich drücke euch ganz ganz fest die Daumen dass euch geholfen werden kann!!!
LG

K@thi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 27.02.2020, 22:02

Re: Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Beitrag von K@thi »

Also TBoard wird es nur genannt weil sie die Mrt Bilder dort besprechen unterschiedlicher Fälle.

FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 571
Registriert: 29.11.2011, 17:48

Re: Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Beitrag von FostermomUte »

Das hört sich richtig gut an, zumal ja auf jeden Fall die zwei wichtigsten Bereiche dabei wären, bei uns Neurochirurgie und Orthopädie. Ich hoffe, dass das jetzt schnell mit den Bildern klappt...
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels

FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 571
Registriert: 29.11.2011, 17:48

Re: Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Beitrag von FostermomUte »

Wie viele Op hat euer Sohn schon hinter sich? Steht bei ihm demnächst was an?
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels

K@thi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 27.02.2020, 22:02

Re: Erfahrungen mit Prof Placzek in Bonn?

Beitrag von K@thi »

Der kleine Mann hat 2 Ops hinter sich. Eine direkt nach der Geburt in St.Augustin und die zweite an der Uniklinik Bonn . Toi toi toi, müssen keine weiteren Ops durchgeführt werden. Lediglich MRT Untersuchung bzw KontrollUntersuchung. Alle halbe Jahre

Antworten

Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“