Suche Empfehlung für einen Augenarzt in Köln und Umgebung

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.
Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

Angela47
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 19.01.2009, 20:37

Suche Empfehlung für einen Augenarzt in Köln und Umgebung

Beitragvon Angela47 » 17.05.2014, 21:20

Hallo,

ich suche für jemanden aus dem Bekanntenkreis eine Empfehlung für einen Augenarzt mit Sehschule in Köln und Umgebung.
Zwei Geschwister eines Kindes mit Albinismus sollen untersucht werden. Da beide unter 3 Jahren sind, wäre es prima eine gute Adresse zu haben, wo man sich mit so kleinen Zwergen auskennt.
Vielleicht hat ja jemand einen Tip ?

Danke vorab & viele Grüße,
Angela
Angela mit Daniel (*2006, dyskinetische Cerebralparese), Annika (*2009, alles ok) und Laura im Herzen (+2004, 16.SSW)

Werbung
 
karya
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 312
Registriert: 25.08.2009, 20:39
Wohnort: Köln

Beitragvon karya » 18.05.2014, 09:48

Dr. Kaszli - mittlerweile wohl rechtsrheinisch in Köln - kann ich da sehr empfehlen.
karya mit
C. (04/07) "Grenzgänger" von Geburt an ☺️, Frühchen 31. SSW, Asperger Autist
L. (04/09) Z.n. Schulterdystokie, mittlerweile ausgeheilte Plexusparese links und erfolgreich operierter Schiefhals (10/11) links
E. (02/15) Spätfrühchen, gesund und munter

Angela47
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 19.01.2009, 20:37

Beitragvon Angela47 » 18.05.2014, 23:56

Vielen Dank !!! Und viele Grüße, Angela
Angela mit Daniel (*2006, dyskinetische Cerebralparese), Annika (*2009, alles ok) und Laura im Herzen (+2004, 16.SSW)

mareilili
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 222
Registriert: 20.08.2007, 10:36
Wohnort: Bonn

Beitragvon mareilili » 19.05.2014, 07:58

Hallo Angela,

wenn Bonn entfernungsmäßig noch tolerabel wäre, könnte ich Frau Dr. Hoeft in Bonn empfehlen. Wir sind seit 6 Jahren bei ihr und immer sehr zufrieden.
Viele Grüße
Maria
Maria(*76) mit Mann und großer Schwester (12/03) und P. 02/07 ehemaliges FG 25+0 SSW, Rollifahrer, linksseitige spastische Hemiparese nach Hirnblutung IIIº, Niereninsuffizienz, symptomatische Epilepsie, insgesamt schwerer Entwicklungsrückstand, aber meistens bestens gelaunt und seine kleine Schwester
J.(11/09)

Nicole5kids
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 301
Registriert: 31.07.2010, 19:09
Wohnort: Aachen

Beitragvon Nicole5kids » 19.05.2014, 09:18

Hallo,

unsere Kiddis haben auch Albinismus, jedoch "von außen" nicht zu erkennen. Nach langem hin und her fahren wir seit einigen Jahren einmal im Jahr von Aachen nach Homburg/Saar zu Frau Pfrof. Kässmann. Sie ist die führende Albinusmusspezialistin in Deutschland.
Auch unser Jüngster ist bei ihr in der Kontrolle, da 2 seiner Geschwister betroffen sind. Die Erstuntersuchung bei ihm war mit 8 Monaten. Ich habe vorher noch nie eine so tolle und auch stressfreie Untersuchung bei einewm Kleinkind erlebt.
Ich würde die Fahrt auf jeden Fall anraten (übrigens haben bei uns zwei Unikliniken Aachen und Köln nicht die richtige Diagnose gestellt!).

Viele Grüße
Nicole
5 Kinder, davon 3 mit oculärem Albinismus und davon eine Tochter mit zusätzlicher visueller Wahrnehmungsstörung

Angela47
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 19.01.2009, 20:37

Beitragvon Angela47 » 20.05.2014, 21:10

Hallo,

Allen ganz herzlichen Dank !!
Viele Grüße & alles Gute
Angela
Angela mit Daniel (*2006, dyskinetische Cerebralparese), Annika (*2009, alles ok) und Laura im Herzen (+2004, 16.SSW)

Ursula M.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3531
Registriert: 13.11.2006, 20:15
Wohnort: NRW

Beitragvon Ursula M. » 20.05.2014, 23:58

Frau Dr. Erfurdt, direkt am Dom. Wir sind seit vielen Jahren dort und sehr zufrieden.

Alex08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 125
Registriert: 11.08.2010, 12:27
Wohnort: Franken

Beitragvon Alex08 » 03.06.2014, 22:08

Hallo,
auch wir waren sehr zufrieden mit Fr. Dr. Hoeft in Bonn.

LG
Alex mit D. *11/08
Gen-Deffekt- spastische Paraplegie 47
begeisterter Rollifahrer

Werbung
 
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3645
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 04.06.2014, 07:50

mareilili hat geschrieben:Hallo Angela,

wenn Bonn entfernungsmäßig noch tolerabel wäre, könnte ich Frau Dr. Hoeft in Bonn empfehlen. Wir sind seit 6 Jahren bei ihr und immer sehr zufrieden.
Viele Grüße
Maria


Hallo,

kann ich bestätigen.

Wir waren jahrelang bei Frau Dr.Hoeft.

Mussten wechseln weil unsere Tochter kein Kind mehr ist und sie mit der KK nicht mehr abrechnen konnte.

Einfach toll die Frau.

Liebe Grüße :D
Monika :icon_thumleft:


Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste