Die Suche ergab 138 Treffer

von ElisaMari
03.02.2009, 10:49
Forum: Krankheitsbilder - Epilepsie
Thema: Diacomit bei Dravet-Syndrom und älterem Kind
Antworten: 16
Zugriffe: 5852

Die Medikamente und Dosierungen nach den Empfehlungen der Dravet-Konferenz im August 2008 in Chicago (aus dem internationalen Forum): (Clobazam ist Frisium, Clonazepam ist Rivotril, Stiripentol ist Diacomit, Valproic Acid ist Valproinsäure. Man sieht auch, daß Diacomit recht hoch dosiert wird, angeg...
von ElisaMari
03.02.2009, 10:41
Forum: Krankheitsbilder - Epilepsie
Thema: Diacomit bei Dravet-Syndrom und älterem Kind
Antworten: 16
Zugriffe: 5852

Nochmal zu den Medis: Phenobarbital wurde selbst von Dr. Neubauer aus Gießen, der ein Spezialist für Dravet ist, als ein mögliches Medikament angesprochen, es gibt im internationalen Forum Beispiele für Kinder, bei denen es wirkt (davon ein Mädchen, das mit vier Jahren nun schon Lesen gelernt hat). ...
von ElisaMari
02.02.2009, 19:54
Forum: Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Thema: Zusätzliche Betreuungszeiten
Antworten: 4
Zugriffe: 931

Hallo Gabi, bei uns ist es so, daß ich diese Betreuungsleistungen zum Teil von einer langjährigen Bekannten erbringen lasse, die bei der Einrichtung, über die wir seit Jahr und Tag die Beratungsbesuche machen, als Hilfshraft angestellt wird (Kosten: EUR 12/Std., die Bekannte erhält EUR 7/Std., diese...
von ElisaMari
01.02.2009, 14:08
Forum: Sonstiges
Thema: Unterstützt uns der Staat zu wenig (mit behindert. Kind)?
Antworten: 280
Zugriffe: 30492

Mit dem Link zu den Pflegeleistungen in Frankreich hatte ich Probleme, ich versuche hier, ihn nochmal einzufügen (er ist sehr lang): http://vosdroits.service-public.fr/particuliers/F14810.xhtml?&n=Personnes%20handicap%C3%A9es&l=N12&n=Enfant%20handicap%C3%A9&l=N203&n=Allocation%20d%27%C3%A9ducation%2...
von ElisaMari
01.02.2009, 13:59
Forum: Sonstiges
Thema: Unterstützt uns der Staat zu wenig (mit behindert. Kind)?
Antworten: 280
Zugriffe: 30492

ich kenne mich mit den leistungen in österreich und frankreich nicht aus. meine aber mal von den österreichischen usern gelesen zu haben, das es dort z.b. probleme gibt überhaupt einen kiga-platz für behinderte kinder zu bekommen! kann mich aber auch täuschen Hallo Gisi, die Probleme mit dem Kiga-P...
von ElisaMari
01.02.2009, 13:09
Forum: Familienleben
Thema: Julian und seine Schwester Mareen
Antworten: 10
Zugriffe: 7230

Hallo Tami,

Du hast wirklich goldige Kinder! Ich bin überzeugt davon, daß (jüngere) Geschwister für ein "besonderes Kind" eine große Bereicherung sein können!

Viele Grüße, ganz aus Eurer Nähe :wink:

Elisabeth
von ElisaMari
31.01.2009, 23:24
Forum: Sonstiges
Thema: Unterstützt uns der Staat zu wenig (mit behindert. Kind)?
Antworten: 280
Zugriffe: 30492

als Behinderter bekommt man in Deutschland zum Glück wohl mehr finanzielle Hilfe als in jedem anderen Land der Welt, daher kann ich der Frage in der Überschrift nicht zustimmen. Das ist sicher nicht richtig. Die Höchstsätze für Pflegegeld liegen z. B. in Österreich und in Frankreich weit über dem d...
von ElisaMari
28.01.2009, 01:35
Forum: Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Thema: Wird bei ALG 1/2 das Pflegegeld als Einkommen angerechnet ?
Antworten: 5
Zugriffe: 1161

Hallo Alinchen,

beim ALG 2 wird das Pflegegeld definitiv nicht als Einkommen angerechnet/darf nicht angerechnet werden. ALG 1 kenne ich mich nicht aus.

LG, Elisabeth
von ElisaMari
27.01.2009, 15:23
Forum: Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Thema: Wird das neue Kindergeld nun auf Hartz IV angerechnet?
Antworten: 14
Zugriffe: 4721

Marita und Andrea, ich pflichte Euch bei, das hat System, ich erlebe das nun lange genug am eigenen Leib und habe es von genug anderen bestätigt bekommen. Nur manchmal gibt es außerordentlich nette Mitarbeiter, dann hat man eben mal Glück gehabt. Marita, wenn Du für Deine Tochter PS 3 hast, dann wir...
von ElisaMari
26.01.2009, 00:49
Forum: Vorstellungsrunde
Thema: Thomas und Ines mit Lea (EME-Syndrom/ Epilepsie)
Antworten: 262
Zugriffe: 48584

Hallo Thomas und Ines, wie schön, daß Eure Lea mal wieder einen ruhigeren Tag hatte. Den Frust über die ARGE und diesen sinnlosen Papierkram, Thomas, kann ich gut nachvollziehen, das kenne ich aus eigener Erfahrung nur zu gut. Früher beim Sozialamt war es definitv besser, und die ARGEn haben auch ga...

Zur erweiterten Suche