Die Suche ergab 1572 Treffer

von saskia und a.
13.01.2019, 17:16
Forum: Krankheitsbilder - Autismus
Thema: Die ersten Monate / das erste Jahr in der neuen Schule
Antworten: 12
Zugriffe: 764

@ Regina Regenbogen,

das Gleiche kann ich dir und den Mitstreitern von damals erwidern, ja der Weg ist leider oder gsd noch ein weiter Weg , noch lange nicht zu Ende, aber es geht weiter,
alles Liebe für euch
lg saskia
von saskia und a.
13.01.2019, 15:20
Forum: Krankheitsbilder - Autismus
Thema: Die ersten Monate / das erste Jahr in der neuen Schule
Antworten: 12
Zugriffe: 764

@jennyK in meiner Vorstellung und Thread ist unser sehr sehr steinige Weg nachzulesen, mittlerweile über 10 Jahre her, viel passiert, viele Dinge mußte ich lernen zu akzeptieren, wir haben alles durch Privatgym, KB Schule, Internat, FOS , insgesamt 2Klassen übersprungen, aber letztendlich bin ich im...
von saskia und a.
13.01.2019, 13:03
Forum: Krankheitsbilder - Autismus
Thema: Die ersten Monate / das erste Jahr in der neuen Schule
Antworten: 12
Zugriffe: 764

Hallo, der Übertritt von GS in Gym war für uns der Supergau, damals wurde dann erst das Diagnoseverfahren richtig angeschoben, die Schere zu den "normalen" Kindern wurde immer extremer, dann begann ein langer Weg, wo ich als Mutter erkennen und akzeptieren mußte, dass eine HB in Kombi mit ...
von saskia und a.
04.11.2018, 12:41
Forum: Vorstellungsrunde
Thema: Saskia mit Alexander (Asperger Syndrom)
Antworten: 171
Zugriffe: 62842

Hallo Sinale,
danke, ich bin nicht mehr so oft hier, wir sind grad dabei den Auszug von A. zu organisieren, ja er zieht im neuen Jahr in eine eigene Wohnung, alles ist im Umbruch zur zeit, auch für uns als Eltern.
lg saskia
von saskia und a.
19.09.2018, 16:34
Forum: Krankheitsbilder - Autismus
Thema: Asperger - SB/Pflegegrad/Schulbegleiter ein "Muss"
Antworten: 15
Zugriffe: 895

Hallo, ich würde einen Ausweis auf jeden fall beantragen,hat nur Vorteile und man muss ihn ja nicht zwingend herzeigen. Thema Schulbegleiter sehe ich kritisch, mein Bestreben war immer meinen Sohn fit zu machen für ein "normales" selbstständiges Leben, er hätte die nähe auch nicht ausgehal...
von saskia und a.
19.09.2018, 16:29
Forum: Krankheitsbilder - Autismus
Thema: Schulwechsel gescheitert!
Antworten: 126
Zugriffe: 8884

Hallo, das tut einem ja im Herzen weh, was dein Sohn und du schon im kurzen Schulleben mitgemacht haben. Ich hatte auch mal eine Zeit ,damals sagte mein Sohn immer, wenn ich mir nur ein Stromkästchen basteln könnte und in ein tiefes Loch, dann wäre alles überstanden. :twisted: Vielleicht wäre ne Kli...
von saskia und a.
18.09.2018, 19:15
Forum: Vorstellungsrunde
Thema: Saskia mit Alexander (Asperger Syndrom)
Antworten: 171
Zugriffe: 62842

Hallo, meine Güte wo bleibt die Zeit?? bei uns gibts nix groß Neues ,A. wird vom AG immer öfters in andere Städte abgeordnet, er war nun einige Zeit in Leipzig, hat soweit ich es mitbekommen hab alles gut gemeistert,wurde zwischenzeitlich 2 mal befördert, es läuft.... nun hat er noch Zeit bis Ende d...
von saskia und a.
13.11.2017, 19:30
Forum: Sonstiges
Thema: Wer hat es vor der Geburt gewusst?
Antworten: 51
Zugriffe: 13920

Hallo, wir haben vorher nichts gewußt, klar Autismus kann man nicht feststellen. Auch klar, dass man sein Kind liebt, wenn es auf der Welt ist und nicht mehr hergeben will, und trotzdem hätte ich es gewußt hätte ich einen Abbruch gemacht, denn ich hätte mir, uns und auch ihm alles erspart. Ich finde...
von saskia und a.
30.10.2017, 09:54
Forum: Vorstellungsrunde
Thema: Saskia mit Alexander (Asperger Syndrom)
Antworten: 171
Zugriffe: 62842

Hallo Annette, danke für dein nettes feedback. ich bin nur noch sporadisch hier, denke so gehts vielen Mamas wenn die "Kinder" groß sind , dass man nicht mehr so viel hier ist. Die schlimmste Zeit war ja die elend lange Schulzeit :twisted: , , zumindest für uns und da war das Forum wirklic...
von saskia und a.
11.10.2017, 12:08
Forum: Familienleben
Thema: wie mit Mitleid umgehen?!
Antworten: 17
Zugriffe: 5182

Hallo Olga, tja wo fängt Mitleid, Anteilnahme an, bzw wo hört sie auf? Ich denke die Einstellung vieler Außenstehender ist halt die, dass sie nicht verstehen warum man "das" einem Kind bewußt zumutet. Durch die Feindiagnostik kann halt heute viel festgestellt werden und viele verstehen nic...

Zur erweiterten Suche