Bifokalbrille - immer mit Stufe?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
ABosch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2111
Registriert: 03.05.2005, 21:18
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Bifokalbrille - immer mit Stufe?

Beitrag von ABosch »

Hallo Ihr,

wir waren in Bad Homburg bei Frau Dr. Käsmann.
Sie hat Levin eine Bifokalbrille verordnet.
Nun kam die Brille und ich war echt geschockt!
Die Brille hat zu der Trennlinie zwei verschiedene Ebenen.
Ich dachte die Brillen haben eben eine Trennlinie, ähnlich den Gleitsichtbrillen.
Aber mit einer Brille mit Stufen die noch dazu so dick ist habe ich nicht gerechnet!?
Ist das normal?
Bisher hatte er nur eine Weitsichtbrille, diese war nicht besonders dick. Die Neue hat ca. einen cm Glasstärke.
Noch konnten wir die Brille nicht mitnehmen. Da irgendwie die Trennlinie nicht richtig sitzen würde.
Ich bin kein Eitler Mensch, aber diese Brille entstellt jedes Kindergesicht!
Müssen wir uns wirklich damit abfinden, oder lief da was schief?
Bei Google mit Bildern habe ich keine einzige Bifokalbrille gesehen die Stufen hatte!?

Liebe Grüße
Andrea
L*02, Tetraspastik (Assistenzhund) und T *04, M *12
Ein Bericht mit Fotos
Bilder von uns

Ellen1970
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6598
Registriert: 12.08.2005, 16:52
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Ellen1970 »

Hallo Andrea !

Das ist aber "normal".
Claus trägt so eine Brille sein fast 5 Jahren.
Kinder müssen den Unterschied noch deutlich merken - darum kein Gleitsicht - darum "dicke" Gläser.

lg

ellen

Benutzeravatar
KrisM
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1547
Registriert: 05.12.2005, 14:48

Beitrag von KrisM »

Hallo,

meine Schwester mußte als Kind so eine auch lange tragen. Ab 14 hat sie dann aber normale Gläser bekommen.
Achtet darauf, daß der Optiker Erfahrung mit solchen Gläsern hat. Viele können es nicht so gut und dann sieht man die Trennlinie noch deutlicher. Deswegen wurde immer zu einem weiter entfernten Spezialisten gefahren.

Viele Grüße, Kristin
Rollstuhlfahrerin

Ingrid Kunz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 20.03.2006, 13:42
Wohnort: Kronberg

Beitrag von Ingrid Kunz »

Hallo Andrea,

mein Sohn trägt wegen Linsenlosigkeit eine klassische, bifokale Starbrille. Aufgrund der hohen Dioptrienwerte fällt bei seinen Gläsern die Trennungsstufe auch auf, aber insgesamt finde ich seine Brille optisch gar nicht so schlimm. Die Gläser, obwohl relativ dick ( +17, dazu noch die Nahkorrektur von noch mal +3,0), passen in die gängigen Gestelle ( müssen cool sein ). Dafür handelt es sich bei den Gläsern aber um eine wirklich extrem teure Sonderanfertigung eines schwedischen Herstellers; in Deutschland haben alle renommierten Hersteller abgewunken, selbst wenn sie wollten, könnten die solche Gläser gar nicht mehr herstellen.

Ich denke, die Optik ist eine Kombination aus Glasstärke ( wie sieht es denn bei Euch aus?), Können des Herstellers und ERfahrung des Optikers ( da haben wir auch Glück ).

LG, Ingrid

ABosch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2111
Registriert: 03.05.2005, 21:18
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beitrag von ABosch »

Hallo zusammen,

seit letzten Samstag hat Levin nun seine Bifokalbrille.
Ich muß sagen nun sieht sie ganz passabel und auch nicht mehr so extrem dick aus. Die Stufe ist nur noch diskret zu sehen.
Die letzte wurde falsch gefertigt.
Ich denke jetzt passts.
Beide Bereiche sind gleich groß.
Mal gucken ob es sich auswirkt.

Liebe Grüße
Andrea
L*02, Tetraspastik (Assistenzhund) und T *04, M *12
Ein Bericht mit Fotos
Bilder von uns

Benutzeravatar
anamor78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 857
Registriert: 15.04.2006, 12:56
Wohnort: Wels, (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von anamor78 »

ja das ist bei isabellas brille auch so - aber das macht nix ... sie nutzt sie optimal und sieht spitze damit (ich finde, sie sieht auch spitze aus **eitel-bin**)

aber ich muß sagen, wir haben den strich bei ihrer neuen brille extra etwas tiefer machen lassen, damit er nicht genau durch die pupille durchgeht - ich habe das Gefühl, damit kommt sie jetzt besser zurecht ...

wenn du auf isas blog gehst, dort sind viele fotos von ihr .... und ihrer brille :D
Romana mit Rett-Mädchen Isabella (*2003)
besuch doch Isabellas blog: www.isabella-online.blogspot.com
inzwischen Beraterin für UK-Hilfsmittel

Benutzeravatar
anamor78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 857
Registriert: 15.04.2006, 12:56
Wohnort: Wels, (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von anamor78 »

http://isabella-online.blogspot.com/200 ... enbad.html
in diesem eintrag siehst du ein foto, wo man das ganz gut erkennen kann ...
Romana mit Rett-Mädchen Isabella (*2003)
besuch doch Isabellas blog: www.isabella-online.blogspot.com
inzwischen Beraterin für UK-Hilfsmittel

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“