REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Behindertenparkplatz vor dem Haus
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ursula H.
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 22.03.2007
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 18:41    Titel: Behindertenparkplatz vor dem Haus Antworten mit Zitat

Hallo,
unser Sohn hat in seinem SBA das Merkmal aG, ist gut 2 Jahre und kann nicht laufen.
Unser direkter Parkplatz vor der Haustür ist immer wieder besetzt, so das wir weiter laufen/tragen müssen.
Was kann/ muss ich machen, um diesen Parkplatz als Behindertenparkplatz ausschildern zu lassen.
Vielen Dank für eure Antworten


Ursula H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Katja Wedel
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.09.2008
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ursula,

also wir haben uns damals ans Tiefbauamt der Stadtverwaltung gewendet und die haben dann alles weitere in die Wege geleitet. Nach ca. 2 Monaten hatten wir direkt vorm Haus einen Behindertenparkplatz mir eigener Nummer.
Ruf doch einfach mal bei eurer zuständigen Stadtverwaltung an, die helfen dir mit Sicherheit weiter.

LG Katja

_________________
Katja `75 mit Leon (`99) Z.n. Frühgeburt(36 SSW), ataktische Zerebralparese (G80.4G), Mittelgradige Intelligenzminderung (F71.0G), atypischer Autismus (F84.12),
Strabismus concomitans convergens (H50.0G), Migräneanfälle
SBA 100% (G,aG,B,H), PS III
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jutta3
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ursula,
wenn ihr zur Miete wohnt und die Parkplätze auf dem Privatgrundstück liegen, würde ich die Problematik mit dem Hauseigentümer besprechen und darum bitten, ein Schild aufstellen zu dürfen. Soweit ich weiß, gibt es diverse Schilder zu kaufen, entweder Euer Autokennzeichen, das P-Schild mit dem Rolli, o.a.
Wenn es Eigentum ist, könnt ihr selber einen Abschleppwagen bestellen und Fremdparker abschleppen lassen.
Wenn ihr einen Parkplatz an der Straße habt, also im öffentlichen Parkraum, würde ich mich mit der Stadt in Verbindung und fragen, was da geht. Viel Hoffnung würde ich mir dann aber nicht machen.
LG
Jutta
Nach oben
jutta3
Gast





BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
noch einmal ich - lese gerade Katjas Beitrag und bin erfreut, dass das doch geht!
LG
Jutta
Nach oben
Joe-31-08-2001
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 12.01.2009, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

bei uns hier haben die innerhalb einer Woche ein Schild für einen B-Parkplatz von Seiten der Stadt organisiert direkt vor der Haustür.
unkostenbeitrag 14,00€ alles Problemlos nur Antrag ausfüllen in der Stadtverwaltung (Ordnungsamt) abgeben und fertig alles andere haben die für uns erledigt.
Sollte es vorkommen dass ein anderes fahrzeug auf diesen Parkplatz steht haben wir die Nummern vom Ordnungsamt und der Polizei gleich auf einem Merkplatt dazu bekommen. Abschleppen innerhalb von 15 min ohne Kosten von uns oder Streitereien mit anderen Leuten. Läuft alles Problemlos. Wird halt alles von denen veranlasst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
UlliB
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 1142

BeitragVerfasst am: 12.01.2009, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

hallo
schön, dass es bei euch so problemlos verlaufen ist.
wir hatten im sommer auch bei unserer gemeinde angefragt, weil wir einen ebenen parkplatz direkt vor unserem haus brauchen. unser bus ist mit hebebühne umgebaut worden und der schräge parkplatz auf unserem grundstück wäre nicht gegangen - die Hebebühne muss waagerecht aufsetzen.
Ich war dann beim Ordnungsamt, schriftlicher Antrag, ein herr kam heraus zur Ortsbesichtigung.
Hörte sich alles aber nicht sehr zuvorkommend und positiv an. ob ich auch bereit wäre die Kosten für die Kennzeichnung auf der Straße und die Beschilderung zu übernehmen?? einen Teil ja gerne aber nicht alles.
Außerdem wäre der Verkehrsfluss behindert (so der Herr vom Ordnungsamt), weil wir den Platz vor einer Verkehrsinsel gebraucht hätten - da steht übrigens immer die nachbarschaft - leider an diesem tag nicht.
Es müsste in einem Orttermin mit verschiedenen Leuten besichtigt werden und in einer Sitzung darüber beraten werden.
In den Wochen, dei daraufhin ins Land zogen, hat scih bei uns sowieso alles geändert, weil den Busumbau doch über die Heckklappe gemacht haben und somit auf den Parkplatz an der Straße verzichten konnten. Gottseidank -ich bin mir nicht sicher, ob die uns den genehmigt hätten - und so was will behindertenfreundlichen Gemeinde sein.
Ulrike

_________________
"Am leichtesten ist eine Feder,
am schwersten ist eine Last auf der Seele!"

Ulrike, Merle (*3/2002), ein Wirbelwind, Zwillingsbruder Malte
nach Enzephalitis 2005 geistig und körperlich schwer behindert, nicht einstellbare Epilepsie, Button, wahrscheinlich Impfschaden nach FSME-Impfung - unser Kämpfer!!! und Svea (*9/2008) die Minimaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 11692

BeitragVerfasst am: 12.01.2009, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich möchte Euch Mut machen, zwar hat es bei uns auch etliche Ortbegehungen gegeben und einige Zeit gedauert (in der Einbahnstraße vor unserer Tür, kann die Din-Norm nicht erfüllt werden, was uns nicht stört, aber eben zu einigen Diskussionen und reichlich Verwirrung geführt hat...), aber am Schluß ging´s ganz unproblematisch Wink Wir haben nun schon gut ein halbes Jahr "unseren" Parkplatz, können Jessy bei Wind und Wetter recht unproblematisch mit dem Hubkassetten-Lift zur Seitentür des Busles rein und raus fahren und fast trocken ins Haus gelangen Very Happy

Grüßle
Ursula
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerda7
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 01.11.2007
Beiträge: 361
Wohnort: im hohen Norden

BeitragVerfasst am: 12.01.2009, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
bei uns hat es leider nicht geklappt. wir wollten einen personenbezogenen behindertenparkplatz für unsere 1,5 jährige tochter. anouk hat durch ihre behinderung nur 5kg und 72 cm.
bei der ortsbesichtigung wurde uns klar gemacht, dass man sie ja ohne weiteres tragen könnte. sowas bräuchten wir ja gar nicht. außerdem könnten wir ja den behindertenparkplatz vom arbeitsamt nehmen, wir hätten ja schließlich den blauen ausweis und damit darf dann da ja jeder stehen. wäre ja nicht unser problem, wenn dann die anderen "behinderten" keinen mehr hätten. tja..uns könnte nur ein präzedenzfall im raum hamburg helfen, aber den muss man erstmal finden.
lg ina

_________________
Mama und Papa mit Singmaus 12/06, Wolf Hirschhorn Syndrom geb. 1.505 g + 40 cm - aktuell 05/12: 11 kg , Fieberkrämpfe, luxierte Hüften, extrem entwicklungsverzögert aber fast immer gut drauf ;o)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anke K
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.06.2006
Beiträge: 897
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 12.01.2009, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Also bei uns war es problemlos. Wir haben bei der Stadt ( Ordnungsamt) angerufen. Die kamen dann zur Ortsbegehung. Haben gleich vor Ort gesagt das der Parkplatz mit Schild genehmigt wird. Sobald das Wetter offen wäre( war Ende Januar) würden sie das Schild aufstellen und die Markierung auf der Straße malen. Und so war es dann auch . Wir haben jetzt den Parkplatz seid 7 Jahren vor dem Haus. Sie kommen ab und an mal um die Markierungen nach zu streichen. Ansonsten haben wir keine Probleme. Da unser Ort nicht so groß ist, haben wir kein Schild mit Nummer, also darf da jeder Rollifahrer parken. Was aber in den Jahren gerade 2 mal vorkam.
LG Anke

_________________
Anke(Bj..70),Meik(Bj.68), Jasmin(Bj.91) und Justin(Geb.1999 )nicht ketotische Hyperglycinämie- sehr seltene Stoffwechselerkrankung, Epilepsie - BNS,Hypotonie (schwerstb).Keine Kopf/ Körperhaltung. Entwicklungsstand eines ca. 2 Monaten altes Baby,keine Heilung.PEG/Button, Spastik, Schlafapnoen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
EvaHH
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 03.11.2015
Beiträge: 544
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.06.2016, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr Lieben,

ich brauche hier Eure Hilfe. bei uns ist die Sitation gerade so, dass man in der Nähe unserer Wohnung nach 16:00 keine Chance mehr auf einen Parkplatz findet. irgendwo weiter weg ist so umständlich mit meinem Kind zu parken, dass ich langsam verzweifelt bin! wir haben direkt vor der Haustür von der Genossenschaft vermietete Parkplätze, dort stehe ich auch auf der Liste aber die Liste ist sehr lang. jetzt habe ich mal nachgefragt, ob ich nicht aufgrund der Dringlichkeit vorgezogen werden könnte. daraufhin hat sich die Mitarbeiterin auf das Gleichbehandlungsgesetz berufen.
ist das so in Ordnung? kann ich hier irgendetwas machen?
die wollte mir natürlich die teuren Tiefgaragenplätze andrehen. wenn die vor der Haustür wären, würde ich sie natürlich auch nehmen, nur leider sind diese genauso weg, wenn ich irgendwo weiter weg parken muss.
am meisten ärgert mich aber, dass diejenigen, die vor der Haustür den Parkplatz haben, die anderen Parkplätze ständig benutzen, da die wohl keine Lust haben die Schranke aufzumachen oder was weiss ich was! ich wollte von meinem Nachbarn diesen schon abkaufen, aber er meinte dort muss ein Mofa stehen! Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes
ich weiß nicht wie ich das Problem lösen soll. Ideen???
für alle Tipps bin ich sehr dankbar.
LG
Eva

_________________
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung, Krampfanfälle...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.05 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber