REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Suche Ideen-Katzenhalsband aus Papier
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1215
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 18:49    Titel: Suche Ideen-Katzenhalsband aus Papier Antworten mit Zitat

Hallo,.......wir haben ein kleines Kätzchen,was uns ganz oft besucht ........!!
Wir würden gern rausfinden,ob sie einen Besitzer hat und gut versorgt ist.
Ich möchte ihr ein Halsband aus Paper machen und um einen Rückruf des Besitzers bitten.

Hat jemand eine Idee,wie ich das unkompliziert umsetzen kann?
Freue mich über Vorschläge.LG Katrin

_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 23.03.2016
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Kauf ein Katzenhalsband, das kostet z.B. bei Tedi 1 € und häng da eine Nachricht dran. Da würde ich einen Kofferanhänger nehmen damit es auch hält. Wenn das Kätzchen einen Besitzer hast dürftest schnell Nachricht kriegen.

Papier allein finde ich etwas wenig denn du weißt ja nicht wo das Kleine überall rum stromert ehe es evtl. nach Hause trollt.

Ich befürchte aber dass ein Streunerle ist..............

_________________
Liebe Grüße von Chantal-Marie und Mama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AngieL
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2005
Beiträge: 74
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich würde kein Halsband auf die Katze geben, sie könnte wo hängen bleiben und sich verletzen. Und wenn eine meiner Katzen mit einem Halsband heim kommen würde, wäre ich dezent grantig. Eventuell herumfragen in der Nachbarschaft oder Zettel aufhängen, wem die Katze gehört.

LG
Angie

_________________
Angie, seit einem Jahr alleinerziehend mit Daniel (*25.12.2003 - +18.03.2013) Klinefelter-Syndrom, Unterbrochener Aortenbogen, Schrittmacher, komplizierte Fieberkrämpfe, sensomotorische Entwicklungsstörung, sehr stark Sprachverzögert - aber ein süßer Lausbub
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1215
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.....ein normales Halsband möchte ich eigentlich nicht.Hätte da Angst,daß sie sich verletzt.Sie ist sehr schreckhaft und wird warscheinlich versuchen es loszuwerden.
Sie ist nur körperlich klein.Ich denke sie ist ca 1 Jahr alt.LG Katrin

_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1215
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Angie unsere Beiträge haben sich überschnitten.Ich hab schon rumgefragt und auch eine Anzeige aufgegeben.LG Katrin
_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AngieL
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.12.2005
Beiträge: 74
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katrin,

stimmt Wink
Würdet ihr dem Kätzchen denn ein Zuhause geben, wenn sich kein Besitzer findet? Dann wünsch ich euch und dem Kätzchen viel Glück Wink

LG
Angie

_________________
Angie, seit einem Jahr alleinerziehend mit Daniel (*25.12.2003 - +18.03.2013) Klinefelter-Syndrom, Unterbrochener Aortenbogen, Schrittmacher, komplizierte Fieberkrämpfe, sensomotorische Entwicklungsstörung, sehr stark Sprachverzögert - aber ein süßer Lausbub
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1215
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.....nein eher nicht !Wir standen schon mal vor so einer Entscheidung und haben uns dagegen entschieden.
Wir mögen Tiere,aber es ist immer eine zusätzliche Verantwortung und da mein Mann von Früh bis Abends arbeitet,würde alles an mir "hängenbleiben"
Ich hab schon zu tun,wenn ich mit unseren Häschen mal zum Tierarzt muß Confused
Die Katze ist gut genährt und in gutem Allgemeinzustand.
Letztes Jahr sagte eine ältere Dame das sie einen Besitzer hätte.
Leider ist die Frau verstorben und das Kätzchen jetzt sehr oft bei uns.
Vielleicht fühlt sie sich einfach wohl und mag die vielen Streicheleinheiten.
Ich würde mich einfach wohler fühlen ,wenn ich wüßte wo sie zu Hause ist.LG Katrin

_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
die_ottilie
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 01.01.2012
Beiträge: 556

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Katzen suchen sich ihr zu Hause aus. Wenn sie bei euch gekuschelt und vielleicht gefüttert wird, wird sie bleiben wollen. So ging es damals mit unserem Kater an. Der blieb dann irgendwann....

Wenn ihr die Katze, vorausgesetzt sie ist herrenlos, eh nicht wollt, lasst sie einfach...auch wenn es schwer ist

Vg

_________________
ergotherapeutin, selbst mit NF1 betroffen

-don't be afraid to be different-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1215
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

.......ja das ist jetzt schwer.Katzen fühlen sich bei meinem Mann sehr wohl und die beiden haben sich verliebt.
Man kann auch nicht so schnell reagieren,......so fix ist sie im Haus.
Sie stört uns auch nicht.....!!Alles blöd !Hätten nicht soviel mit ihr kuscheln sollen.
Allerdings haben wir sie an den Feiertagen und Silvester garnicht gesehen und das bestärkt meine Hoffnung,daß sie ein Zuhause hat.LG

_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
melly210
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 19.02.2018
Beiträge: 304

BeitragVerfasst am: 17.01.2019, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe das wie Ottilie. Ich würde mir bevor ihr versucht die Besitzer zu finden überlegen was ihr wollt. Würdet ihr sie behalten wollen falls die jetzigen Besitzer einverstanden sind, dann macht es mit Papierhalsband und redet mit ihnen darüber.
Wenn ihr sie nicht übernehmen wollt, würde ich ihr nicht den Eindruck vermitteln indem ihr sie viel streichelt und füttert. Das ist auch den wirklichen Besitzern gegenüber nicht fair. Ich würde mich sehr ärgern, falls jemand mir bewusst meine Katze abspenstig machen würde ! Wir haben auch einen schwarzen Kater in der Nachbarschaft der sich gut mit unserer Katze versteht und uns gern besuchen kommt. Das ist sichtlich kein Streuner, er ist gut gepflegt und gut gefüttert. Wir schmeißen ihn immer spätestens nach einer halben Stunde wieder raus, und er wird kategorisch nicht gefüttert. Weder Leckerchen noch sonstwas !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber