REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Austausch eines Pflegebettes

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
togram
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.11.2008
Beiträge: 1401
Wohnort: 74

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 11:10    Titel: Austausch eines Pflegebettes Antworten mit Zitat

Hallo,

wir haben seit 5Jahren eine Pflegebett von Freistil..das ist super...aber leider hat sich unsere Tochter nicht so entwickelt wiw wir uns das vorgestellt haben ..wir dachten das sie sich irgendwann hochziehen wurden was auch am Anfang ersichtlich war ...unser Pflegebett hat hohe Gitter und unsere Tochter möchte nicht mehr in dem Bett schlafen schreit wenn ich sie reinlege wir haben schon alles versucht...nun meine Frage kann man ein Bett tauschen mit niedriger Gitter?Muss es dann vom gleicher Firma sein?Aussserdem muss das Bett in ein anderes Zimmer?Hat jemand schon ein Bett getauscht?Wie ging das bei der KK?

Ganz liebe Grüsse

Togram

_________________
Selina geb. 06,Frühchen 26 SSW,entwicklungstörung, cerebrale Bewegungsstörung,op. Herzfehler,1. Krampfanfall Dez.2013,Schulkind seit Sept.2013 in einer GB und KB Schule und PT geb. 11 entwicklungsverzögert
Eine Kämpferin mit einem ausgeprägten Trotzkopf!!

"Lebe heute,denke an morgen!Die Sorgen der Vergangenheit vergiss!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 18.03.2005
Beiträge: 7022
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Togram,

ich kenne das nur "anders herum", die Gitter mußten höher werden, die Liegefläche größer o.ä. da geht der Tausch ganz einfach.
Ich vermute, dass es bei euch leider nicht so einfach werden wird. Confused
Rein von der Funktion könnt ihr das Bett ja weiterhin nutzen.
Ich würde ein Rezept holen für Umversorgung wegen Verschlechterung und dann selbst (oder besser vom Arzt) ein Begleitschreiben dazu legen, dass sich Selina motorisch schlechter als erwartet entwicklet hat, kognitiv aber besser und sie sich ihres "Gefängnisses" durchaus bewußt ist und sie daher psychische Probleme mit den hohen Gittern hat. Um da emotionalen Schaden ab zu wenden, muß ein Bett mit niedrigen Gittern her.
Wie kommt Selina ins Bett, was macht ihr im Bett? Vielleicht kann man damit noch argumentieren, die Höhenverstellung muß höher / tiefer gehen, Lifter passt nicht unters Bett, Therapie im Bett nicht machbar, da die Gitter am Fußteil nicht auf gehen,... oder so irgendwas. Bei Johuas Bett konnte man z.B. extra einen Eckpfosten entfernen, damit man Vojta im Bett (mit extra Einlegeplatte) turnen kann.

Viel Erfolg!
Inga

_________________
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album.....personal.php?user_id=1278
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ines1975
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 23.02.2009
Beiträge: 415
Wohnort: niedersachsen

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Einfach mit dem Sanitätsauto reden und sich beraten lassen. Die wissen auch was auf dem Rezept stehen muss.
Wir hatten das damals auch so gemacht. Hatten das gleiche Problem wie ihr. Bei uns ging das Problem los.
Auch gleich mit denen reden wegen Umzug ins andere Zimmer. Das übernimmt auch die Kk. Dafür braucht man auch Rezept.

Wie gesagt bei uns war das kein Problem

Gruß ines

_________________
Ines mit Sebastian 09.12.02 Aniridie, Absencen; Sarah Dyskalkulie und Ann-Kathrin mit Legasthenie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 18.03.2005
Beiträge: 7022
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, wenn es ja ein neues Bett geben soll, braucht man ja kein Rezept für den "Umzug".
Dann wird Bett A in Zimmer A abgebaut und eingelagert und Bett B in Zimmer B aufgebaut.
Ein Umzug ist bei manchen KK´s ein Mega Gedöns...
https://www.REHAkids.de/phpBB2/view.....=pflegebett+umzug#2151779
https://www.REHAkids.de/phpBB2/view.....=pflegebett+umzug#2066417
https://www.REHAkids.de/phpBB2/view.....egebett+umzug&start=0

Gruß, Inga

_________________
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album.....personal.php?user_id=1278
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*Sally*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 26.11.2007
Beiträge: 19629

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

bei uns gab es den Tausch vom Bett mit hohem Seitengitter gegen Bett mit niedrigem Seitengitter. Das ging relativ einfach und zügig.

Auf der VO stand sinngemäß "Austausch vorhandenes Pflegebett Modell XX gegen Modell YY wegen veränderter Bedürfnisse "

LG

_________________
Evi mit Debbie-Maus * 95
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s.till
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.02.2012
Beiträge: 452

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Togram,

wir haben das selbe Problem. Unser Sanitätshaus meinte, dass es schwierig wird ein neuese Bett zu bekommen, solange unser Sohn noch rein passt. Leider meinte der Sachbearbeiter weiter, ist es so dass man oft von der KK nur bei Verschlechterungen das Hilfmittel ohne größere Probleme ändern kann. Ansonsten sollte man laut KK froh sein so gut versorgt zu sein.
Aber es gäbe bei uns zwei bzw. drei Möglichkeiten
1. Man beantragt ein normales Pflegebett ohne Gitterstäbe mit einen Bettgitter.
2. Man könnte bei unserem Bett(Kaiser) die zwei großen Gitter an det Seite weg machen und durch einen Kranz über dem Bett ersetzten. Die zwei hohen Gitter am Kopfanfang bzw Klopfende müssen bleiben.
3. Wir lassen alles so wie es ist und warten bis das Bett zu klein ist und bestellen dann ein neues.

Wir werden das Bett jetzt so lassen und es "verschönern" unser Sohn steht total auf Batman und ich werde aus Stoff und mit viel Stofffarbe ihm eine Bathöhle daraus machen.

Wegen dem Umzug vom Bett habe ich mit unserer KK telefoniert, die meinte das wir das alleine umbauen sollen, da sie das nicht bezahlen würden.

Lg
Susanne

_________________
M *2010 Frühchen der 27SSW, Pneumothorax, Meningitis, diverse RSV Infektionen, Pneumonien, dystroph, kleinwüchsig, stimulationsbedürftige Apnoen, Verhaltensauffälligkeiten, Wahrnehmumgsstörung, V.d. auf Autismus, Koordinationsstörung, PEG/PEJ seit 07/16 weg 😀 Pflegegrad 4 und SBA von 80% G,B,H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
konik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 18.07.2015
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ,

Mach das blos nicht das Bett alleine umzuziehen! Es ist Eigentum der KK ! Die tragen alleine die Verantwortung. Da reicht man eine Verordnung ein und bespricht sich mit seinem Arzt. Dann ganz normal über das Sanihaus beantragen . Meist wird es über die Wohnumfeldverbesserung gemacht , ist das aber weg bzw für anderes geplant geht das auch anders .

So ein Bett muss einmal im Jahr vom Sanihaus geprüft werden , da geht es um die Elektrik und ob es eben noch richtig hält ec.
Ein Umzug innerhalb des Hauses geht auch , aber natürlich nur wenn es einen Sinn ergibt! Zb weil ein Zimmer oben liegt es aber schwierig ist die Treppe zu gehen..
Anrufe bei der KK sind meist nicht so produktiv.
Dazu kommt das man ja selten mit den Fachpersonal verbunden wird die Ahnung haben. So kommt es gerne mal zu falschen Infos.

LG

Konik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
s.till
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.02.2012
Beiträge: 452

BeitragVerfasst am: 30.12.2018, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

@ Sally: darf ich fragen bei welcher KK ihr seid? Wir sind bei der Barmer und im Moment ist es dort sehr langwierig was durch zu bekommen.
Wenn das so einfach ist dann lass ich mir das nächstemal ein Rezept im SPZ geben. Mehr wie ablehnen können sie ja nicht. Matratze und Rahmen könnten wir ja behalten.

Lg
Susanne

_________________
M *2010 Frühchen der 27SSW, Pneumothorax, Meningitis, diverse RSV Infektionen, Pneumonien, dystroph, kleinwüchsig, stimulationsbedürftige Apnoen, Verhaltensauffälligkeiten, Wahrnehmumgsstörung, V.d. auf Autismus, Koordinationsstörung, PEG/PEJ seit 07/16 weg 😀 Pflegegrad 4 und SBA von 80% G,B,H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber