REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
GdB - eigener Arzt gibt Probleme nicht an - was tun?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ayden
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 13.10.2015
Beiträge: 272

BeitragVerfasst am: 09.12.2018, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Michaela,

ich finde, Rücksprache ist immer gut. Vielleicht kannst Du einige Missverständnisse klären. Aber denke daran: Fertige vorher eine schriftliche Liste an und gib sie ihm mindestens 1-2 Tage vor dem Gespräch. Das hat eine doppelte Funktion: rechtlich relevante Dokumentation und Basis des Gesprächs. Sonst entgleitet einem leicht der Faden und man hat nachher in der Kürze der Zeit nicht alles richtig anbringen können.

LG und nochmal viel Glück, Ayden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Michaela44
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 15.06.2016
Beiträge: 783

BeitragVerfasst am: 11.12.2018, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Übermorgen habe ich einen Termin bei meinem Arzt. Ein Schreiben, in dem ich meine Probleme nochmals beschreibe habe ich fertig und werde es da lassen (vorher hinbringen schaffe ich nicht). Ich bin gespannt, wie es läuft.
_________________
Asperger Autistin
mit neurodiverser Familie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 12.07.2008
Beiträge: 6628
Wohnort: Ostfriesland

BeitragVerfasst am: 11.12.2018, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

So sehen dummerweise die Stellungsnahmen von Fachärzten aus, wenn man sie nicht darauf vorbereitet, dass so eine Anfrage vom Versorgungsamt kommt. Ist uns damals genauso passiert mit meiner großen Tochter und dem Kinderarzt - bei dem aber eigentlich alle Berichte der Fachärzte eingegangen sind.

Seitdem besorge ich IMMER die entsprechenden Berichte der Fachärzte selbst und mit dem Hausarzt wird ein Verschlimmerungsantrag IMMER vorher abgesprochen.

_________________
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.01 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber