REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Wie macht Ihr das ? Schwächen im Beisein d. Kindes bespreche
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MajaA
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 19.05.2018
Beiträge: 17
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache einen Unterschied, mit wem die betreffende Person über Nathans Schwächen spricht- mit mir oder mit Nathan. Mit mir über Nattis Schwächen reden, während er dabei ist, geht gar nicht.
Wenn ein Pädagoge allerdings mit Nathan über seine Probleme reden will, ist das okay- er ist der Fachmann für seine Störung, und in der Therapie arbeiten sie auch gezielt an diesen Themen (was kann ich- was kann ich nicht).
Das hängt aber natürlich stark davon ab, wie die Kinder ihre eigenen Probleme reflektieren- Nathan macht das eher mehr.
Manchmal irritieren ihn doof gestellte Fragen- dann "übersetze" ich...

_________________
Maja (10/1974)
verheiratet mit einem Asperger-Autisten (11/1969)
Tochter (8/2002)
Tochter (8/2004)
Sohn (5/2007)
Nathan (6/2009)- Asperger-Autist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 18.05.2015
Beiträge: 377
Wohnort: Fellbach

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Paula W,

es ist tatsächlich ganz furchtbar. Schaffst Du es, bei einem solchen Gespräch das Gespräch von den Schwächen zu den Stärken umzulenken. Du schreibst ja, dass er ein gutes Gedächtnis hat. Da muss man anfangen. Und im Grunde genommen muss er den Schulstoff einer Regelschule aufholen. Das ist nunmal nicht so besonders viel, aber es muss systematisch erfolgen. Dazu braucht die Mathelehrerin auch keine Kenntnisse über eventuelle Defizite. Sie muss einfach den Stoff bei Adam und Eva nochmal rausholen und dann sieht sie ja schon, was er schon weiß und welche Lücken noch gehoben werden müssen.

Gespräch über Schwächen geht gar nicht. Und ich finde auch nicht, dass Du da etwas in den falschen Hals gekriegt hast. Sie kann ja nochmal eine Chance von Dir bekommen, wenn Du keine Alternative hast.... Aber eigentlich hat sie total versemmelt.

Engrid hat folgendes geschrieben:
Bewährt hat sich bei Leuten mit einem defizitorientierten Blick aufs Kind, dem Kind diplomatisch geschickt eingebaut Gelegenheit zu geben, seine Stärken zu zeigen. Da sieht man dann teilweise richtig, wie es da im Kopf „rattert“ bei der Person. Da fallen dann Schubladen auseinander. Razz

Das auf alle Fälle. Aber es ist schon problematisch, wenn man selbst jemand explizit anspitzt und dann trotzdem einen Bauchplatscher miterlebt. Den Schaden beim Kind muss man dann selber wieder ausbügeln. Dann kann man gleich die ursprünglich angedachte Arbeit auch selber machen.

Sigrid Zas hat folgendes geschrieben:
Ich selbst fand Mathe immer spannend und als Nachhilfe habe ich oft erlebt, dass Kinder eigentlich nur den Mut vermittelt bekommen müssen, dass das Thema zu schaffen ist, dann klappt es viel besser. (Wie das allerdings bem Sprachenlernen klappt, muss mir dann mal jemand erklären! Wink )

Für Sprachenlernen gibt es jetzt Duolingo. Da können Grundschüler sogar Deutsch schreiben noch trainieren. Hat bei uns super funktioniert.

Liebe Grüße
Heike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
r.bircher
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 12.09.2005
Beiträge: 652

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen stärkt man nicht, in dem man die Schwächen verschweigt. Sondern in dem man das gut gemachte würdigt. Die Schwächen zu verheimlichen bringt doch nichts, denn seine eigenen Schwächen zu kennen ist wichtig.

Ich glaube, in deinem Fall wollte die Lehrerin deinem Sohn klar machen, wo er aktuell steht und sicher gehen dass er das auch kapiert hat. Das ist wichtig, denn nur so sieht dein Sohn dann auch die Erfolge. Es wird dann bestimmt der moment kommen, wo sie sagt: "Siehe mal, vor einem halben Jahr hättest du das noch nicht gekonnt."

Damit man die Fortschritte sieht, muss man erst mal die Schwächen kennen. Und genau dieses "Fortschritte sehen" stärkt das Selbstvertrauen.

Natürlich ist es auch wichtig, die Stärken zu kennen, aber das ist eine komplett andere Baustelle.

Gruss Raphael

_________________
-------------------------------------------------------------------
Meine Vorstellung
Mein Blog
100m Sprint in Regensdorf (CH)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 22.04.2013
Beiträge: 1808

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

r.bircher hat folgendes geschrieben:

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen stärkt man nicht, in dem man die Schwächen verschweigt. Sondern in dem man das gut gemachte würdigt. Die Schwächen zu verheimlichen bringt doch nichts, denn seine eigenen Schwächen zu kennen ist wichtig.


Hallo,

das sehe ich auch so. Auch wenn man vorweg als Mutter schon einiges über das Kind erzählt, machen sich Lehrer/Therapeuten selbst gerne ein Bild der Situation. So bekommt sie doch auch einen Zugang zum Kind. Wie hätte die Lehrerin sonst vorgehen sollen? .Hinsetzen und das Mathebuch aufschlagen? Kinder merken doch auch so, dass etwas nicht stimmt. Auf Zwang wird das sowieso nichts und man muss aufpassen, dass man das Kind in dem Alter nicht überfordert und der Spaß am lernen verdorben wird durch dieses außerschulische Extraprogramm. Smile

_________________
Viele Grüße,
Mellie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 12634

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ist halt schon ein ziemlicher Unterschied, ob jemand sagt „in Mathe bist du nicht gut“ (Zuschreibung und Festschreibung an die Person), oder ob jemand sagt zb „an welcher Stelle hapert es denn noch“ ...

Wir hatten hier mal einen Thread zur sprachlichen Aufmerksamkeit und zur Macht von Sprache... vielleicht such ich den später

_________________
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RikemitSohn
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 20.09.2015
Beiträge: 527

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich denke, es geht nicht darum Defizite vor einem Kind zu verheimlichen. Es geht darum über diese Defizite mit anderen zu reden, während das Kind anwesend ist. Ich erzähle einem Therapeuten und Lehrer von meinem Kind in ganz anderen Worten, die ich bei ihm selbst wählen würde. Und ja es gibt Dinge, die ich meinem Kind nicht erzählen würde. Weil ein Kind je nach Alter gar nicht einschätzen kann, was los ist. Z.B. kann ich doch nicht erzählen, wie sehr ich unter Wutausbrüchen des Kindes leide. Die Folge wäre ein Kind mit einem chronisch schlechtem Gewissen oder ein überangepasstes Kind, das Mama nicht weh tun möchte.

LG Rike

_________________
Mama mit Sohn 2004 ADHS und HB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 18.05.2015
Beiträge: 377
Wohnort: Fellbach

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

r.bircher hat folgendes geschrieben:
Die Schwächen zu verheimlichen bringt doch nichts, denn seine eigenen Schwächen zu kennen ist wichtig.


Die Schwäche von Paulas Sohn war es, in einer ungeeigneten Schule gewesen zu sein und jetzt wieder in einer ungeeigneten Schule zu sein, so dass er erhebliche Wissenslücken hat. Gerade um diese Wissenslücken zu heben, soll er ja diese Nachhilfe bekommen.

Die Lehrerin hat aber wohl gesagt:
Zitat:
Du bist also nicht gut in Mathe.


Wie soll ihm das helfen? Da sind "Schwächen" durcheinander gekommen. Und natürlich sind die Stärken nicht aufgepoppt.

Liebe Grüße
Heike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 12634

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Der versprochene Link: https://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic119358.html
_________________
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 04.12.2014
Beiträge: 2100

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Raphael,

mein Kind weint anschließend unaufhörlich, wenn es bei solchen Gesprächen dabei war.
Nenn mir nur einen Punkt, wofür das gut sein soll?!

Liebe Paula,

ich unterbinde das inzwischen auch rigoros und es macht mich sehr ärgerlich, wenn andere am Gespräch beteiligte Personen das nicht ernst nehmen und sich nicht daran halten.
Unsere alte Klassenlehrerin hat die Gespräche immer im Anschluss an den Unterricht gemacht, wo ich keine andere Wahl gehabt hätte, als das Kind dabei zu lassen.
Ich habe dann darauf bestanden, spätere Termine zu bekommen, so dass ich Kind erst noch woanders unterbringen könnte.
Sie war sonst tagelang aufgewühlt und eingeschüchtert.
Die Krönung aber sind Ärzte, die sich im Beisein des Kindes über dessen Geisteszustand auslassen, ohne sich auch nur eine Minute selbst damit beschäftigt zu haben.
Das geht inzwischen so weit, dass mein Kind bei Arztbesuchen nicht mal mehr auf einfachste Fragen antwortet.
Wen wundert‘s... Confused

Gruß
Alex

_________________
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Ayden
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 13.10.2015
Beiträge: 267

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Paula,
wie gut ist Dein Englisch?

Wenn unsere Tochter etwas nicht verstehen soll, wechsel ich mit den Ärzten immer ins Englische. Das funktioniert wunderbar. Allerdings geht es da um medizinische Prognosen/Therapieoptionen, Nebenwirkungen, halt das, was Betroffenen, vor allem Kindern , echt Angst machen kann....

Vielleicht ist das ja ein Weg, frag die Mathelehrerin doch einfach einmal, ob sie, wenn sie negative Feststellungen/Inhalte besprechen muss, weil es halt `dran´ ist, trotz bester Vorbereitung, ob Sie dann ins Englische wechseln kann.

Ansonsten kannst Du natürlich einfach den alten Psychologentrick anwenden: Wenn der Lehrerin eine negative Formulierung entschlüpft, `übersetze´sie für Deinen Sohn einfach ins Positive:

Auf : Du kannst also nicht gut Mathe?

Kannst Du z.B. sagen : Frau Soundso meint, dass Du besser in Mathe werden willst.

Wenn Du das ein paarmal im Gespräch gemacht hast, hat die Lehrerin es garantiert kapiert und wird es durch eigene positive Formulierungen zu umgehen wissen, dass Du Dich permanent einmisschen musst....

LG, Ayden

PS: Klasse, dass Du jemanden gefunden hast, der Deinem Sohn Matheunterricht gibt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.06 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber