REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Kita bestraft über Nachtisch/Süßigkeiten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Kindergarten und Schule
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.01.2017
Beiträge: 1369

BeitragVerfasst am: 01.12.2018, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

LasseUndJohannes hat folgendes geschrieben:
phoebe87 hat folgendes geschrieben:
Hallo. Es darf kein Kind mehr auf den Stuhl gesetzt werden, am Arm festgehalten werden, Nachtisch verweigerung und und... das hat schwerwiegende Konsequenzen - Strafanzeige. Kinderrechte! Neue Regelungen!
VG


... und warum nicht? Welche Gesetze verbieten dies und seit wann?

Das die ein oder andere oben genannte Massnahme pädagogisch nicht sinnvoll oder kontraproduktiv ist, ist klar.


Das sehe ich genauso. Es ist menschlich nicht okay (vor allem bei der Schwere der "Vergehen") und auch pädagogisch zeugt es eher von Überforderung als von Kompetenz. Aber einen Rechtsanspruch auf ein Nutellabrot, nur weil die anderen Kinder eins bekommen, gibt es bestimmt nicht.

Dasselbe bei Nachtisch-streichen, auf den Stuhl setzen, am Arm festhalten...

...Rechtshanhabe hat man, wenn dem Kind das Essen über einen längeren Zeitraum z.B. den ganzen Tag (ob "strafhalber" oder nicht) komplett vorenthalten wird, wenn es z. B. allein wo eingesperrt wird oder wenn es durch festhalten bzw. "kämpfen" sichtbare Verletzungen hat. Bei seelischer Gewalt (verbale Demütigungen, , Beleidigungen, Beschimpfungen, "runter machen",...) ist eine Handhabe auch ziemlich schwer (vor allem dann, wenn man keinen Beweis außer der Aussage des Kindes hat).

Auf jeden Fall würde ich die Kirche im Dorf lassen. Die pädagogischen Maßnahmen sind nicht okay, daher würde ich das ansprechen. Eine Sache für den Richter oder ein Grund , das Kind aus der Einrichtung zu nehmen, sind sie aber nicht!

_________________
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Leni Ella
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 28.06.2014
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 01.12.2018, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ins Ohr schreien ist aber ok? Oh Mann, manche sollten Erzieher sein und nur 3-4 solcher Kinder tagein tagaus zu betreuen haben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tina&Andi
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 16.09.2017
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 01.12.2018, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das ins Ohr schreien nicht ok ist, da sind wir uns alle einig.
Es kommt wie dein Sohn dies ansieht.

Ob Nachtisch oder Sußsigkeiten als Belohnng taug ist für mich fraglich.
Dann als "Bestrafung" Obst es muss ist das falsche Zeichen.
Genauso das er drinnenbleiben muss, finde auch nicht richtig.
Besser fände ich das man mit ihm redet.

Vielleicht wenn man merk das er vorher bischen rausnimmt, dass er zu ruhig kommt.

Mir fällt schwer Tipps zu geben, weil wir nicht wissen wie dein Sohn regagiert..

LG
Tina

_________________
Tina : Tetraspastik, beinbetont,

Andi : Tetraspastik, armbeton, vorallem schreibfaul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.01.2017
Beiträge: 1369

BeitragVerfasst am: 01.12.2018, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Leni Ella hat folgendes geschrieben:
Ins Ohr schreien ist aber ok? Oh Mann, manche sollten Erzieher sein und nur 3-4 solcher Kinder tagein tagaus zu betreuen haben....


Ich bin Mutter von zwei Autisten und schreien gehört da leider zum Tagesablauf. Da ändern auch Strafen (egal welcher Art) nichts dran. Ich bin nur ein Mensch und es gab weiß Gott Situationen, wo ich mich alles andere als angemessen verhalten habe. Aber es ist NICHT mein grundsätzliches Erziehungskonzept.

Abgesehen davon gibt es doch einen gewaltigen Unterschied zwischen Verhalten bei Erwachsenen und Kindergartenkindern (noch dazu mit Wahrnehmungsstörung). Konditionierung ist nicht zwangsläufig schlecht, aber gesundes Essen als "Sanktion" für ins-Ohr-brüllen einzusetzen ist in doppelter Hinsicht befremdlich. Einerseits weil eigentlich erwünschtes Verhalten (Obst essen) als Bestrafung eingesetzt wird, andererseits weil nicht viel Luft nach oben ist, wenn das Kind wirklich was schlimmes anstellt. Wenn es z.B. ein anderes Kind beißt, schlägt oder absichtlich teures Spielzeug kaputt macht, wie bestraft man es dann?

Und ganz ehrlich - wenn man sich den Beruf der Kindergartenpädagogin aussucht, muss man auch damit leben können, dass nicht alle Kinder immer einfach, ruhig, gefasst und pflegeleicht sind. Kindergartenkinder DÜRFEN noch manchmal unangemessenes Verhalten zeigen, weil sie Emotionskontrolle und soziale Regen erst lernen müssen. Da jede Kleinigkeit gleich zu sanktionieren zeugt von Hilflosigkeit und verfehlten Beruf!

_________________
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisaz
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 24.08.2005
Beiträge: 897
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 01.12.2018, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich finde die verhängten Strafen nicht ok. Aber Ins-Ohr-Schreiben, während die Erzieherin telefoniert, ist auch nicht ok. Welche Konsequenzen wären passend? Schließlich soll das Kind ja auch lernen, dass das nicht geht.

Lg Lisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.01.2017
Beiträge: 1369

BeitragVerfasst am: 01.12.2018, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Lisaz hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich finde die verhängten Strafen nicht ok. Aber Ins-Ohr-Schreiben, während die Erzieherin telefoniert, ist auch nicht ok. Welche Konsequenzen wären passend? Schließlich soll das Kind ja auch lernen, dass das nicht geht.

Lg Lisa


Also wenn du wirklich nach Konsequenzen fragst, dann wäre weggehen der Pädagogin passend. Aber darum geht es ja gar nicht. Es geht um Strafen, nur klingt es moderner, wenn man sie Konsequenzen nennt.

Beim ins-Ohr-schreien habe ich manchmal (eher instinktiv als wohlüberlegt) meinem (hörenden) Kind zurück ins Ohr geschrieen. So macht es zumindest die Erfahrung, wie unangenehm das ist. Vermutlich auch nicht pädagogisch korrekt, aber immerhin im direkten Zusammenhang mit dem Vergehen.

Um zur Situation im Kindergarten zurück zu kommen: "Lernen, dass es nicht geht" tut ein Kind auch mit Erklärung und Ermahnung, da muss nicht immer sofort gestraft werden. Und so Sachen, die impulsiv geschehen (wie ins-Ohr-brüllen), sind mMn auch anders zu behandeln als bewusste Vergehen oder absichtliche Provokationen, wo bei wiederholtem Fehlverhalten mMn durchaus auch mal eine ( der "Tat" angemessene) Strafe verhängt werden darf.

_________________
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RikemitSohn
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 20.09.2015
Beiträge: 527

BeitragVerfasst am: 01.12.2018, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich betreue Kindergruppen und sehe daher dabei immer beide Seiten. Mal habe ich dadurch mehr Verständnis, mal auch weniger.
Würde mir ein Kind ins Ohr schreien, würde das Kind wahrscheinlich als erstes meine Schreckreaktion bemerken und dadurch vielleicht schon erkennen, dass etwas schief läuft (kommt aufs Kind an). Auf jeden Fall würde ich mich mit dem Kind hinsetzen und es ihm deutlich erklären und ein Wiederholungsverbot aussprechen. Mehr erst einmal nicht.
Ich finde Strafen, besonders die erst später kommen, daneben. Habe ich bei meinem Sohn noch nie angewand.
Reaktionen sollten für mich immer mit Erklärungen und Logik einhergehen. Wenn ein Kind bei Tisch immer wieder aufsteht oder nur Mist macht, dann kann der Entzug des Nachtischs angemessen sein. Wer beim Gemüse rumspringt, kann nicht beim Pudding wieder hungrig sein. Das sind für mich einfach klare Regeln. Ansonsten ist für mich Nachtischentzug ebenso sinnvoll wie Stubenarrest.

LG Rike

_________________
Mama mit Sohn 2004 ADHS und HB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jaqueline
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 20.07.2006
Beiträge: 8275
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.12.2018, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

kommt immer drauf an wie Strafe über Süßigkeiten aussieht. Bei uns zuhause gibt es z. B. nichts Süßes, wenn nicht ordentlich Mittag gegessen wurde und auch nicht vor dem Essen - einfach weil meine Tochter dann nur Süßes essen würde und nichts Anderes mehr. Aber Süßes streichen und dafür "nur" Obst, finde ich völlig falsch, denn das suggeriert ja, dass Obst was Doofes ist. Allerdings ist es sicher so, dass es in einer Kita anders läuft als zuhause. Bei unserer Kita dürfen die Kinder auch dann Snack essen, wenn sie kein Mittag gegessen haben (Snack ist abwechselnd mal Obst, mal Gemüsesticks oder auch mal Muffins).
Zitat:
Wer beim Gemüse rumspringt, kann nicht beim Pudding wieder hungrig sein.

Das fände ich dann auch ok, da das Nachtischverbot im Zusammenhang mit dem vorigen Essen steht.
Als Strafe für Fehlverhalten, dass nichts mit Essen zu tun hat, finde ich es nicht angemessen.
Über das Fehlverhalten zu sprechen, sollte selbstverständlich sein.

_________________
LG Jaqueline
Spastische Tetraparese, Kyphose
Mann: Epilepsie (VNS seit 2008)
Tochter: * 01/2015

Für immer im Herzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doris77
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 08.10.2018
Beiträge: 21
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.12.2018, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

erstmal danke für eure Rückmeldungen.

Sie haben größtenteils mein Bauchgefühl bestätigt. Ich habe nun sowohl mit den Erzieherinnen selbst, als auch mit dem Elternbeirat Kontakt aufgenommen. Es wurde seitens Erzieher eher schulterzuckend hingenommen. Nach dem Motto, okay, dann machen wir das bei ihm halt nicht mehr. Die stellvertr. Leitung meinte:" Irgendein Druckmittel müssen wir ja haben.". Ich habe es mir trotzdem ausgebeten, bei H. nicht mehr anzuwenden.

Der Elternbeirat war meiner Meinung, dass das gar nicht geht mit dem Essen.

Viele Grüße, Doris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
phoebe87
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 16.02.2016
Beiträge: 446

BeitragVerfasst am: 07.12.2018, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo. Es gelten die kinderrechte die sind groß im kommen. Bei uns werden sie schon durchgesetzt. VG
_________________
Krümmel 10 /15...
Hypodysplastische Nieren, Chronische Niereninsuffizienz, Kleinwuchs, Gedeihstörung/Fütterstörung, Kombinierte Entwicklungsstörung ( Kognitiv +Sprache), ausgeprägter knick- senk- Fuß ( Gangstörung) Stillkind...
Großer Krümmel 06/13
Kombinierte Entwicklungsverzögerung- Verdacht ADHS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Kindergarten und Schule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.05 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber