REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Suche Reisepflegebett (Freistil, Savi oder Kayserbett)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Gesuche
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
caro2014
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 17.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort: Bodensee

BeitragVerfasst am: 24.11.2018, 21:56    Titel: Suche Reisepflegebett (Freistil, Savi oder Kayserbett) Antworten mit Zitat

Suche für meinen Sohn (4 Jahre alt, geistig behindert und sehr mobil und aktiv) ein gebrauchtes Reisepflegebett, für den Urlaub und den Besuch bei Omas und Opas.


Leider zahlt die Krankenkasse so etwas ja nicht (zumindest die Techniker) und auch über Eingliederungshilfe scheint es wahnsinnig kompliziert zu sein.
Er hat seit letztem Monat bei uns daheim ein Kayserbett Hannah mit Gitterhöhe 135 cm, was ein Segen ist.


Ich habe mich hier im Forum und im Internet schlau gemacht, und am ehesten käme für uns das Gulliver Bett von Freistil in Frage, da es am leichtesten zu transportieren wäre. Danach evtl. das Reisepflegebett von Savi oder von Kayserbetten.

Falls jemand andere Tipps dazu hat, gerne schreiben. Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 02.09.2010
Beiträge: 8690

BeitragVerfasst am: 25.11.2018, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Caro,
wäre das eine Alternative:
https://www.fixdecken.com/fixdecke/.....BCr-kids-mit-behinderung/
Bene kann in seiner Fixdecke sogar springen Wink
LG
Angie

_________________
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caro2014
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 17.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort: Bodensee

BeitragVerfasst am: 26.11.2018, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Angie,

danke für Deinen Hinweis auf die Fixdecken. Die hatte ich mir auch schon angeschaut. Aber da würde er wahrscheinlich randalieren, wenn er sich nicht mehr frei im Bett drehen und bewegen/aufstehen kann. Er wiegt auch schon 22 kg und ist sehr kräftig.
Und zum Ausprobieren sind die dann doch etwas teuer...
praktisch und klein zum Mitnehmen wären sie!

_________________
Caro mit Sohn (*2014), Mikrodeletion 2p16.3, globale Entwicklungsstörung, autistische Züge, läuft, noch keine Sprache, PG 4, GDB 100
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sirrolf
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 16.08.2009
Beiträge: 37
Wohnort: bei Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
schau doch mal ob das etwas für Euch wäre
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s.....-betten/999422121-20-3955

LG


Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.10.2005
Beiträge: 2186
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wäre es denn hiermit:

https://www.abramsnation.com/the-safety-sleeper

So etwas kann man z.B. auch über eine Stiftung finanzieren lassen ! Hier in der Region hat das gerade www.mainlichtblick.de gemacht, wer das bei Euch kann, musst du schauen.

_________________
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Laryngomalazie,Tracheostoma)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caro2014
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 17.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort: Bodensee

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sirrolf hat folgendes geschrieben:
Hallo,
schau doch mal ob das etwas für Euch wäre
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s.....-betten/999422121-20-3955

LG


Rolf



Danke Rolf, das ist allerdings von der Grundfläche her zu klein, unser Sohn ist schon 112 cm groß...

_________________
Caro mit Sohn (*2014), Mikrodeletion 2p16.3, globale Entwicklungsstörung, autistische Züge, läuft, noch keine Sprache, PG 4, GDB 100
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caro2014
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 17.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort: Bodensee

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Jakob05 hat folgendes geschrieben:
Wie wäre es denn hiermit:

https://www.abramsnation.com/the-safety-sleeper

So etwas kann man z.B. auch über eine Stiftung finanzieren lassen ! Hier in der Region hat das gerade www.mainlichtblick.de gemacht, wer das bei Euch kann, musst du schauen.



Hallo Cordula, vielen Dank für die Tipps! Das sieht nicht schlecht aus, zumindest stabiler, als die anderen Bettzelte, die ich bisher gefunden habe...ob er es akzeptieren würde, ist allerdings fraglich. Ich habe jetzt mal eine Anfrage an die Firma bezüglich des Preises geschickt, mal sehen.

Und das mit den Stiftungen...ja, ich weiß, dass es das gibt, ich denke aber immer, dass es da sicher noch Bedürftigere gibt als uns. Da hätte ich dann kein gutes Gefühl. Wenn es die Kasse gezahlt hätte oder die Eingliederungshilfe, wäre das super gewesen, aber so müssen wir das Geld wohl selbst aufbringen.

_________________
Caro mit Sohn (*2014), Mikrodeletion 2p16.3, globale Entwicklungsstörung, autistische Züge, läuft, noch keine Sprache, PG 4, GDB 100
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.10.2005
Beiträge: 2186
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Warum hast du ein schlechtes Gewissen ? Hast du dir die Probleme deines Sohnes selbst ausgesucht ? Wäre dein Sohn gesund, würdest du ihm für seinen ersten Urlaub einen Schlafsack, Isomatte und Kuschelkissen kaufen und wärst mit 100€ dicke dabei. Dass Ihr nun aber eine Investition von 1000 bis 2000€ tätigen müsstest, um ihm und Euch einen entspannten Urlaub zu sichern, ist nicht Eure Schuld. Stiftungen werden genau dafür ins Leben gerufen, um solche Sonderausgaben abzufangen. Es geht ja nicht um eine Luxusausgabe "just for fun". Stiftungen übernehmen ja auch nicht nur die Bezahlung, sondern kümmern sich auch um die Beschaffung in diesem Falle ausserhalb Europas, was für Privatpersonen mit Zoll etc. durchaus aufwändig werden kann.
Solange es nur um Sonder-Mehrbedarfe und nicht um Bereicherung geht, spricht nix gegen die Nutzung einer Stiftung.

_________________
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Laryngomalazie,Tracheostoma)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.09.2006
Beiträge: 3034

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jakob05,

kann deine Argumentation verstehen.

Möchte aber anmerken, das die Stiftungen vorher erst mal die Einkommen- und Ausgaben der jewaligen Familien abklären, eh die etwas finanzieren sollen.

Ich habe gerade heute erst mit einer Stiftung telefoniert, die dies so handhabt!

Es ist halt nicht so einfach, wie man sich das denkt.

_________________
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
SonjaSo
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 23.11.2012
Beiträge: 521
Wohnort: Südhessen

BeitragVerfasst am: 27.11.2018, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

RheinMainLichtblicke erfüllt Wünsche.zB auch ein so ein Bett,oder eine spezielle Wickelauflage,oder ein spezielles Spielzeug etc
Die fragen nicht die Einkünfte ab,wie das andere halten weiß ich nicht.Das mag unterschiedlich gehandhabt sein.
Evetl ist das abhängig davon was es kostet?Ich glaube RheinMain sucht immer Firmen,die spenden und die finanzieren es dann damit.
Wir haben,durch eine Freundin,von dort eine 5tägige Reise im Herbst bekommen.Das war großartig.Im Alltag Schaffen wir nie sowas zu planen,und wenn wir frei haben fallen wir erschöpft um.
So „mussten“wir mal weg,und es war für uns mehr als heilend.Bei uns wurde kein Einkommen nachgeschaut,war nie ein Thema.
Ich hatte erst auch ein schlechtes Gewissen,aber uns allen hat es so gut getan,dass ich einfach dankbar war.

_________________
Sonja(*03/78)mit Chaos-Chefengel R.(*01/09).SSW 34+1,Mikrodeletion 2p 16.3,ASS und ADHS,Pflegegrad 5
"Normalität ist wie eine gepflasterte Straße,man kann gut drauf gehen, aber es wachsen keine Blumen drauf.
Vincent van Gogh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Gesuche Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber