REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
MRT - Narkose?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leela
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 24.06.2013
Beiträge: 1376
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hi , wie äußert sich die Allergie? V g
_________________
Sohn geb. Juni 2013 (5 Wochen zu früh, nach vorz. Blasensprung), Hirnblutung.
leicht entwicklungsverzögert
V.a. NF1 (cal)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.10.2005
Beiträge: 2200
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wärs mit einem MRT ohne ALLES ? Das aber wir ab ca. 3Jahre jährlich so gemacht. Anfangs bin ich auf seinen Füssen liegend noch mit eingefahren, danach hab ich nur am Kopf gesessen und vorgelesen. Ab Schulalter hat er sich alleine reingelegt und ... tief und fest geschlafen !!! Keine Ahnung wie man das macht.
_________________
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MelSch
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.02.2016
Beiträge: 283

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ich bekomme rote Flecken am Hals und Körper, mich juckt es überall, mein Blutdruck rauscht in den Keller und ich bekomme Atemnot. Dann werde ich über Stunden nicht mehr wach.

Ich selbst bekomme das kaum mit.

LG,
MelSch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MelSch
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.02.2016
Beiträge: 283

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Jakob05 hat folgendes geschrieben:
Wie wärs mit einem MRT ohne ALLES ? Das aber wir ab ca. 3Jahre jährlich so gemacht. Anfangs bin ich auf seinen Füssen liegend noch mit eingefahren, danach hab ich nur am Kopf gesessen und vorgelesen. Ab Schulalter hat er sich alleine reingelegt und ... tief und fest geschlafen !!! Keine Ahnung wie man das macht.


Wow, echt?! Bei meinem Sohn besteht der v.a Autismus. Er dreht schon durch, wenn wir irgendwo hin müssen....nicht dran zu denken! Bei meiner Tochter wäre das MRT kein Problem gewesen mit 3/4 Jahren. Doch dann kam Junior! Wink

Liebe Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MamaPina
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 13.02.2017
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

MelSch hat folgendes geschrieben:
Jakob05 hat folgendes geschrieben:
Wie wärs mit einem MRT ohne ALLES ? Das aber wir ab ca. 3Jahre jährlich so gemacht. Anfangs bin ich auf seinen Füssen liegend noch mit eingefahren, danach hab ich nur am Kopf gesessen und vorgelesen. Ab Schulalter hat er sich alleine reingelegt und ... tief und fest geschlafen !!! Keine Ahnung wie man das macht.


Wow, echt?! Bei meinem Sohn besteht der v.a Autismus. Er dreht schon durch, wenn wir irgendwo hin müssen....nicht dran zu denken! Bei meiner Tochter wäre das MRT kein Problem gewesen mit 3/4 Jahren. Doch dann kam Junior! Wink

Liebe Grüße!


Hallöchen,

es gibt auch die Möglichkeit, ein MRT zu machen, wenn das Kind schläft. Dazu muss Dein Sohn vor dem Termin sehr müde sein. Also früh aufstehen. Wink Wir haben einmal ein Schlaf-MRT im Kleinkindalter durchgezogen. Es war aber sehr anstrengend, weil es dauert an, bis ein Kind dann schläft. Aber frag doch mal nach.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MelSch
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 25.02.2016
Beiträge: 283

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

@MamaPina: Sohnemann braucht leider wenig Schlaf. Und abends um 21.00 hat keine Praxis mehr auf. Mittagschlaf macht er seit 3 Jahren nichtmehr. Auf der Fahrt i.d Urlaub sind wir um 2.00 losgefahren, damit die Kinder schlafen...denkste! Er war dann abends nur eine Std. eher müde, aber den ganzen Tag unausstehlich...
Ich glaube, das ist keine Option für uns. Aber danke für den Tip!

Liebe Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 18.05.2015
Beiträge: 457
Wohnort: Fellbach

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe MelSch,

Dormicum könnte ja wirklich helfen. Es gibt ja noch eine ganze Menge anderer Tranquilizer.

Bei unserem hat Cola manchmal gut geholfen, dass er ruhiger wird (!) - paradoxe Reaktion eben. Aber bei Vomacur schläft er dann trotzdem auch ein. Das hatten wir zuerst tatsächlich für Reiseübelkeit...

Liebe Grüße
Heike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 02.03.2017
Beiträge: 609

BeitragVerfasst am: 30.10.2018, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, also wir hatten bei beiden SchädelMRTs eine Woche vor dem Termin eine Narkosebesprechung in der Anästhesie.
Bei bekannter Allergie (familiär) wird es sicherlich Alternativen geben. Die Frage die sich mir stellt: müsste etwas vorab getestet werden? Denn in diesem Falle würde ich rechtzeitig die Anästhesie kontaktieren, damit sich nicht alles so in die Länge zieht.

Ich habe hier eine Arbeit ergooglet, evtl. könnte das für dich interessant sein? Leider habe ich auf Anhieb nicht sehen können, wie alt sie schon ist.

https://www.ai-online.info/abstract.....s/2009/03_Becke-Karin.pdf

Liebe Grüße, Sheila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
FranziF
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 24.12.2015
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 31.10.2018, 03:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
eine Allergie bildet sich erst bei Allergenkontakt, wenn das noch nie verwendet wurde, kann er darauf eigentlich nicht reagieren. Von erblichen Arzneimittelallergien hab ich ehrlich gesagt auch noch nichts gehört... dazu ist Propofol ein richtig tolles Medikament, warum wär dir denn Dormicum lieber? Hoffentlich nicht, nur weil Michael Jackson mit nem Medi Cocktail umgebracht wurde, der unter anderem auch Propo enthielt- das hat nichts mit der normalen Anwendung zu tun, war hoffnungslos überdosiert und zusätzlich mit diversen anderen Schlaf- und Beruhigungsmedis kombiniert.

Sprich deine Befürchtungen unbedingt an, ganz klar. Aber dass dein Sohn beim Erstkontakt drauf reagiert, nur weil du ne Allergie hast, halte ich für recht unwahrscheinlich. In der Radiologie liegen direkt neben dem MRT Gerät auch immer Notfallmedikamente bereit, damit man reagieren kann, sobald was seltsam ist.
Wenn ich so ne Angst davor hätte, würd ich das MRT in ner Klinik mit Intensivstation machen, für den Fall der Fälle hast du dann ne zusätzliche Sicherheit.

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber