REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Fußoperation

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
foto-dorei
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 25.10.2018
Beiträge: 4
Wohnort: 07751 Jena

BeitragVerfasst am: 25.10.2018, 21:06    Titel: Fußoperation Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich habe eine Tochter(17 Jahre) und wir haben schon viele OP's hinter uns.
Jetzt müssen wir einen Fuß nochmals operieren und da Dr. Senst nicht mehr in Arnstadt ist, haben wir uns neu orientiert und waren in Eisenberg in der Ambulanz und auch in Aschau! Jetzt habe ich in Aschau das Gefühl, dass da im Moment alle Ärzte abwandern und bin total verunsichert.
Soll ich doch Eisenberg wählen?
Hat jemand eine Ahnung was in Aschau los ist oder gibt es zu beiden Krankenhäusern Erfahrungen?
Vielen lieben Dank schon mal für die Antworten!
Doreen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 27.10.2005
Beiträge: 2269
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Doreen,
in Aschau gab es einen Chefarztwechsel im April 2018. Daher die Unruhe. Dieser neue Chefarzt konnte sich wohl nicht so einbringen, wie er wollte und ist nach kurzer Zeit wieder gegangen. Nun gibt es seit dem Sommer eine Doppelspitze aus 2 "alten Hasen" und ich finde es ist wieder Ruhe eingekehrt. Wir sind auch weiterhin sehr zufrieden dort, auch wenn man - wie eigentlich überall - sehr genau aufpassen muss, dass wirklich alle Aspekte der Kinder Gehör finden. Viele Fachärzte haben da Probleme das GANZE Kind in seiner aktuellen Entwicklung plus schulisches und familiäres Umfeld im Blick zu behalten.

_________________
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
foto-dorei
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 25.10.2018
Beiträge: 4
Wohnort: 07751 Jena

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Cordula,

vielen Dank für die Antwort. Ich war und bin wirklich verunsichert, zumal jetzt auch noch unser Arzt, bei dem wir im September zum ambulanten Termin waren, jetzt auch weg ist. Ich habe jetzt schon über Eisenberg nachgedacht, bin mir aber nicht sicher, ob dort ähnlich gut operiert wird. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1222
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.....wir waren schon 2 x in Eisenberg zu komplizierten Fuß OPs.......!
Meine Tochter wurde 2 x vom Oberarzt Dr .Sachse operiert und ich würde sagen,er operiert sehr gut.
Auch Frau Dr.Loos ist eine sehr gute Ärztin.Wenn du spezielle Fragen hast,gern auch per PN.LG Katrin

_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
foto-dorei
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 25.10.2018
Beiträge: 4
Wohnort: 07751 Jena

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katrin, danke, ich habe auch schon einiges Gutes gehört von Eisenberg; war mir aber nicht sicher ob unsere Kinder dort gut aufgehoben sind.
Dr Sachse habe ich dort zum ambulanten Termin vor 2 Jahren auch schon kennengelernt. Vielleicht sollte ich dort nochmal Anlauf nehmen, wäre vom Weg her auch viel besser. Aber ich möchte halt auch eine gute Versorgung!
Das soll jetzt die hoffentlich letzte OP für meine Tochter werden und wir sind schon von so vielen OP's etwas krankenhausgeschädigt. Früher waren wir in Arnstadt, aber seit Dr. Senst weg ist, sind wir auch nicht mehr dort.
Danke erst mal, vielleicht melde ich mich tatsächlich nochmal bei dir, in Eisenberg soll es ja auch eine Neuro/Orthopädische Sprechstunde geben.
LG
Doreen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1222
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo....also die Nachsorge dort habe ich als in Ordnung empfunden.
Würdest du als Begleitperson mitreingehen oder ist das nicht nötig?
Welche Handicaps hat deine Tochter!Wie ist es Verhaltens/Angsttechnisch?

Meine Tochter ist auch KH Traumatisiert und dementsprechend schwierig ist es bei stationären Aufenthalten.
Das war bei uns in Eisenberg nach der OP etwas schwierig,weil die Behinderungstechnischen Probleme abgesehen von Füßen nicht berücksichtigt wurden und auch nicht verstanden wurden.......oder nicht verstanden werden wollten.
Ich war immer als Begleitperson mit und mußte mich auch durchsetzen.
Auch mit Nachdruck!!
Das sollte man von Eisenberg auch wissen.LG Katrin

_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SandraMu
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 25.04.2010
Beiträge: 29
Wohnort: Celle

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Was für eine OP soll denn gemacht werden? War früher in Aschau zufrieden und der "neue" Dr Dussa soll toll sein. Ich würde mich im Zweifel halt direkt an den Arzt hängen, geht er geht man auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
foto-dorei
Neumitglied
Neumitglied


Anmeldedatum: 25.10.2018
Beiträge: 4
Wohnort: 07751 Jena

BeitragVerfasst am: 14.11.2018, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Der Fuß ist in sich verdreht und Hallux Valgus am Großzeh. Das soll korrigiert werden und eventuell auch Teile versteift.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.01.2007
Beiträge: 1222
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 14.11.2018, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,das wurde bei meiner Tochter auch gemacht......außer dem Hallux Valgus......das haben sie dann nicht gemacht.LG
_________________
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber