REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Höherstufung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Susanne34
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.11.2017
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 19.09.2018, 11:14    Titel: Höherstufung Antworten mit Zitat

Hallo wir haben einen Höherstufunsantrag erstellt und wurden wohl auch von 2 auf 3 hochgestuft allerdings hatte ich mir selbst die errechnet ich bin auf das Gutachten gespannt am Ende fragte die Gutachterin nach wieviel Zeit in der Woche und hat am Wochenende leider weniger Stunden berechnet ist dies entscheident fürs Gutachten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
mircokl.
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 13.09.2017
Beiträge: 55
Wohnort: Nrw

BeitragVerfasst am: 19.09.2018, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susanne ,

Warte das Gutachten ab bzw. lass es dir schicken .
Sollte die fehlende Zeit relevant für noch eine höhere Stufung sein oder du Nachteile für deine Rente haben , dann leg Wiederspruch ein .

Lg Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne34
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.11.2017
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 19.09.2018, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kommen die dafür nochmal vorbei oder kann man da auch beim MDK anrufen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne34
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 28.11.2017
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 19.09.2018, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst du mir sagen ob es entscheidend ist ? Bei meiner einen Bekannten haben sie ggefragt bei der anderen nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jörg75
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.10.2014
Beiträge: 2055
Wohnort: NDS

BeitragVerfasst am: 19.09.2018, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


für die Frage des Pflegegrades dürfte die Zahl der Stunden nicht relevant sein, da hier inzwischen nach Punkten und nicht mehr nach Minuten gewertet wird.

Für die Frage der Rente mag es entscheidend sein, das weiß ich nicht genau. Aber ich würde trotzdem mal das Gutachten abwarten und dann schauen, was da genau drinsteht.

Widerspruch, wenn Du nicht mit der Entscheidung einverstanden bist, muss schriftlich eingelegt werden.

Gruß
Jörg

_________________
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 23.08.2007
Beiträge: 7024

BeitragVerfasst am: 19.09.2018, 21:26    Titel: Re: Höherstufung Antworten mit Zitat

Hallo Susanne,

Susanne34 hat folgendes geschrieben:
Hallo wir haben einen Höherstufunsantrag erstellt und wurden wohl auch von 2 auf 3 hochgestuft allerdings hatte ich mir selbst die errechnet ich bin auf das Gutachten gespannt am Ende fragte die Gutachterin nach wieviel Zeit in der Woche und hat am Wochenende leider weniger Stunden berechnet ist dies entscheident fürs Gutachten?

nach dem neuen Recht ist die Höhe der Einzahlung in die Rentenkasse hauptsächlich abhängig vom Pflegegrad und nicht von den berücksichtigten Stunden. Hast du den Mindestwert von 10 Stunden an zwei Tagen erreicht, gilt § 166 Absatz 2 SGB VI

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__166.html

Zitat:
Beitragspflichtige Einnahmen sind bei nicht erwerbsmäßig tätigen Pflegepersonen bei Pflege einer

1. pflegebedürftigen Person des Pflegegrades 5 nach § 15 Absatz 3 Satz 4 Nummer 5 des Elften Buches 100 vom Hundert der Bezugsgröße, wenn die pflegebedürftige Person ausschließlich Pflegegeld nach § 37 des Elften Buches bezieht, ...

2. pflegebedürftigen Person des Pflegegrades 4 nach § 15 Absatz 3 Satz 4 Nummer 4 des Elften Buches 70 vom Hundert der Bezugsgröße, wenn die pflegebedürftige Person ausschließlich Pflegegeld nach § 37 des Elften Buches bezieht, ...

3. pflegebedürftigen Person des Pflegegrades 3 nach § 15 Absatz 3 Satz 4 Nummer 3 des Elften Buches 43 vom Hundert der Bezugsgröße, wenn die pflegebedürftige Person ausschließlich Pflegegeld nach § 37 des Elften Buches bezieht, ...

4. pflegebedürftigen Person des Pflegegrades 2 nach § 15 Absatz 3 Satz 4 Nummer 2 des Elften Buches 27 vom Hundert der Bezugsgröße, wenn die pflegebedürftige Person ausschließlich Pflegegeld nach § 37 des Elften Buches bezieht, ...

Auch bei der Berücksichtigung von mehr Stunden Pflege erhöht sich der Betrag nicht, den die Pflegekasse für dich in die Rentenkasse einzahlt.

Viele Grüße Kaja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber