REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
rechnen üben - wird es irgendwann mal besser?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Kindergarten und Schule
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Karin850
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 17.07.2013
Beiträge: 226
Wohnort: Bayern /Bernried

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 12:51    Titel: rechnen üben - wird es irgendwann mal besser? Antworten mit Zitat

Hallo,

Mein Sohn kommt in die 3. Klasse Förderschule. Noch sind Ferien, aber ich habe mit ihm schon begonnen den Stoff der 2. Klasse zu wiederholen, da Rechnen sein allerschwächstes Fach ist.
Wir haben letztes Jahr die Liebeszahlen, also 1+9, 2+8, ... gepaukt, jeden Abend. Ich hab es in ein Lied gepackt, weil er es sich dann besser merken konnte. Das ist alles weg. Wir üben mit der Anton App. Ich finde sie an und für sich gut, aber es sind immer die gleichen Aufgaben, Martin kann sie schon auswendig. Es hapert an allen Ecken. + und - geht nur mit Montessoriperlen und selbst da muß ich ihm helfen und er zählt sie dann ab. Das hat nix mit Rechnen zu tun......
Komischerweise geht das 1x1 besser. Aber das muss er auswendig lernen, aber dann müßte er seine Liebeszahlen ja auch können. Ich verzweifle grad.
Kopfrechnen geht gar nicht, er braucht immer seine Finger, was ich nicht schlimm finde, aber die Lehrerin
Wird das irgendwann besser??? Was sind Eure Erfahrungen? Er wird nie ein Rechengenie, das ist mir klar, aber dass er zumindest die Grundrechenarten beherrscht. Rechnen mit Geld ist auch ganz schwierig...

_________________
Karin mit
Daria 10/04 (gesund und Pubertier)
Martin 03/08 (primäre Microcephalie, Intelligenzminderung, SBA GdB 80 GBH / Pflegegrad 2, ADHS)
Carla 12/12 (gesund)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 2162
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin850,
wenn er eine richtige rechenschwäche hat, wirst du nicht weit kommen mit deiner Hilfe, leider- es wird eher Frust bei dir und bei ihm erzeugen. Las ihn doch mal testen ob es eine rechenschwäche ist, dann gibt es auch Fördermöglichkeiten. Meine Ado-T. hat eine Rechenschwäche, da sie aber Autist ist mit leichten geistigen Einschränkungen, gab es bezüglich der rechenschwäche keine Extra Förderungen, privat war mir das einfach zu Teuer damals. Heute ist sie 25 und kann es langsam halbwegs, zumindest für den Einkauf u.s.w.

_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 02.09.2010
Beiträge: 8648

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin,
fühl dich mal gedrückt Wink
Mathe ist bei uns auch viel schwerer als Deutsch
https://www.google.com/search?clien.....Cr+die+Unterrichtspraxis+(1.+bis+4.+Klasse)&stick=H4sIAAAAAAAAAONgFuLRT9c3NDQuLCkzMilWAvOMknKz88wtkrQEHEtLMvKLQvKd8vOz_fNyKgHdj2sHMAAAAA&sa=X&ved=2ahUKEwj4wrm2zo_dAhUyMuwKHVOyA3sQxA0wDXoECAYQFw&biw=1366&bih=603
Und das bei einem Kind ohne Lautsprache Shocked Shocked
Ich fand dieses Buch super! Deckt aber "nur" den Zahlenbereich bis 100 ab, inklusiv viele Hinweise, wie man sich von Rechnen per Fingern allmählich lösen kann. (Anfangs sind die Fingern nämlich durchaus hilfreich). Wir hatten dieses Ressource leider erst gar nicht, da Bene seine Finger nicht gezielt genug also einzeln ausstrecken kann ....
Bene kann mittlerweile schematisch rechnen im 100er Bereiche alle Grundrechenarten ganz sicher. Vieles auch im 1000er Bereich. Erschwerend bei uns ist, dass alle Rechenschritte mühsam ins ipad und dann von mir übertragen werden müssen und er in Mathe fast nur mit mir arbeitet Twisted Evil
Alles, was irgendwie handlungspraktisch ist, also Geld zählen ist viel schwieriger, weil er da gleichzeitig handeln und denken muss Rolling Eyes
Dabei lernen viele Kinder, und vor allem behinderter Kinder ja oft eher über die Handlungspraxis Rolling Eyes
Ach so, wenn dein Sohn die App-Aufgaben fast schon auswendig kann, ist er wahrscheinlich viel stärker visuell als auditiv.
Es lohnt sich wahrscheinlich, ihm die Info auch gleichzeitig (oder nur?) schriftlich anzubieten.
Das bewährte Kartei-KartenSystem ist mittlerweile auch auf die Bedürfnisse von Kids mit ADHS erweitert worden. Hierfür habe ich auch gleich eine gute Buchempfehlung für dich Wink

LG
Angie

_________________
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 02.09.2010
Beiträge: 8648

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.amazon.de/exec/obidos/A.....0175858/rehakdasforum-21/

Liebe Grüße
Angie

PS:
Nach welchem Bildungsgang wir Martin unterrichtet? Und wo ist die Klasse in Mathe am Ende der 2. Klasse jetzt offiziell?

_________________
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karin850
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 17.07.2013
Beiträge: 226
Wohnort: Bayern /Bernried

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

@ IlonaN
Laut Lehrerin kann man ihn nicht testen, da er ja keine "normale" Intelligenz hat. Also auf Dyskalkulie.

@ Angela77
was sind das für Bücher?

Ich hab schon alles mögliche probiert. Ich persönlich finde ja das +Rechnen untereinander geschrieben am einfachsten. Funktioniert beim -Rechnen nur bedingt.

_________________
Karin mit
Daria 10/04 (gesund und Pubertier)
Martin 03/08 (primäre Microcephalie, Intelligenzminderung, SBA GdB 80 GBH / Pflegegrad 2, ADHS)
Carla 12/12 (gesund)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 02.09.2010
Beiträge: 8648

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin,
beim sofortigen Addieren untereinander verstehen die Kinder das Stellenwertsystem oft nicht und erkennen damit auch oft nicht, ob ihr Ergenbnis denn stimmen kann.

Wenn ein Kind wirklich nicht anders rechnen kann, ist das Untereinander-Verfahren natürlich okayund besser als nichts , aber sinnvoll ist es schon, dem Kind erstmal die Prinzipien des halbschriftlichen Rechnens zu erklären oder es zu versuchen Wink

Es sind Bücher, die Förderschullehrer und Eltern gleichermaßen einsetzen können. Mein Sohnemann ist von der Wahnrnehmung/der Motivation her so speziell, dass er ein intensives Training unter speziellen Bedingungen braucht. Das kann auch eine gue Förderschule nicht im nötigen Umfang leisten. Daher habe ich mich vor drei Jahren entschlossen, ihn mit zu fördern, aber eben auf professionellerer Basis als normale Elternnachhilfe Wink Die Bücher haben übrigens auch viele Bibliotheken Wink

Bene ist ürbrigens motivationsbedingt und durch seine Einschränkungen gar nicht testbar, nicht mal auf seinen IQ ...

LG
Angie

_________________
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rena99
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 28.04.2012
Beiträge: 1485

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Karin850 hat folgendes geschrieben:
@ IlonaN
Laut Lehrerin kann man ihn nicht testen, da er ja keine "normale" Intelligenz hat. Also auf Dyskalkulie.


Das heißt ja nicht, dass er nicht von den Methoden, die für Kinder mit Dyskalkulie geeignet sind, profitieren würde.

Wichtig wäre zu klären, ob er überhaupt einen Mengenbegriff hat. Kann er z.B. Würfelpunkte erfassen oder muss er zählen? Wenn 1-6 Punkte einfach so auf der Erde liegen, kann er dann sagen, wieviel das sind, oder muss er zählen? Ohne Mengenbegriff ist es schwierig.

Letztendlich hat die Lehrerin Recht, wenn sie sagt, dass er von dem zählenden Rechnen weg soll. Aber das geht ohne Mengengefühl nur sehr schlecht. Das Montessori-Perlenmaterial ist an und für sich super geeignet, um diesen Schritt zu schaffen, weil jede größere Zahl auch größer aussieht.

Alternativ kann man mit farbigen Stäben arbeiten:
https://www.amazon.de/exec/obidos/A.....7359785/rehakdasforum-21/
Da kann man dann nicht mehr zählen, hat aber eine super Visualisierung. Und ohne Visualisierung wird es vermutlich nämlich nicht gehen. Die farbigen Stäbe sind im Übrigen ein bewährter Ansatz für Kinder mit Dyskalkulie.
Weitere Infos auch hier: http://www.bruehlmeier.info/cuisenaire.htm
Und auch ein Blog dazu: https://farbigestaebchen.blogspot.c.....dee-dieses-blogs-kam.html

Aber das solltest du mal mit der Lehrerin besprechen. Sie muss da ja eigentlich auch eine Meinung dazu haben. Wie arbeiten sie denn in der Schule?

LG
Rena

_________________
Rena mit Tochter (V.a. Autismusspektrumsstörung, Zwangsstörung)
"Jeder Zwang ist Gift für die Seele." (Ludwig Börne)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 622

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katrin,
auch ein Kind im Förderbereich Lernen kann eine Dyskalkulie haben.
Hierbei können Methoden aus der Dyskalkulie Förderung sehr hilfreich sein.
Mit hat die Zeitschrift Kopf und Zahl sehr geholfen.
Hier ist der Link:
https://www.ztr-rechenschwaeche.de/kopf-und-zahl/
Durch die einzelnen Artikel muß man sich etwas durchlesen, es ist aber wirklich sehr hilfreich. Auch die Buchempfehlung von Angela ist sehr gut.

Es wird dort auch beschrieben wie man mit Hilfe der Finger ein Mengenverständnis aufbauen kann, wenn man es richtig anstellt. Dazu ist leider auch Einzelförderung notwendig. Etwas, was Schulen häufig leider nicht leisten können.
Da professionelle Förderung leider teuer ist, wenn man sie selber zahlen muß, habe ich mir selber sehr viel angelesen.

Gruß, Ursula

_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UrsulaK
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 10.03.2007
Beiträge: 622

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zu den Cuisinairestäbchen gibt es übrigens in der Ausgabe 11 auch einen Artikel:
https://www.ztr-rechenschwaeche.de/.....undzahl/kopfundzahl11.pdf
Der Einsatz dieser Stäbchen wird bei Dyskalkulie eher kritisch bewertet!
Gruß, Ursula

_________________
Eric, (März 2005), Autismus Spektrum Störung, Verbale Dyspraxie, Dysgrammatismus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Karin850
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 17.07.2013
Beiträge: 226
Wohnort: Bayern /Bernried

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Danke schon mal an alle!

Wir haben diese Rechenstäbchen zu Hause. Ich habe allerdings immer lieber die Montesorristäbchen verwendet, aber nach einer kurzen Einlesung muss ich sagen, der Ansatz mit den Stäbchen hat schon was für sich. Martin hat kaum Mengenverständnis. Beim Würfel geht es bis 4 ohne Probleme, bei 5 und 6 stellt er sich an, wobei ich aber oft nicht weiß, ob er sich nicht einfach vergewissern will in dem er nochmal zählt.

Unterrichtet wird er nach Grundschullehrplan, Stand aktuell entspricht dem Ende der 2. Klasse Grundschule (sie haben das 1er, 2er ,5er ,10er 1x1). Vom Material her haben sie mit Steckwürfel gearbeitet (was man so alles aus den Würfeln bauen kann). Zehnerstreifen und Zehner Stäbe.
Er versteht nicht, was Einer und was Zehner sind. Er kann es zwar sagen, aber er versteht es nicht. Also bei 35 weiß er 5 einer und 3 Zehner, aber dass er dann Einer und Einer addieren muss versteht er nicht. 20+20 ist bei ihm 22. Wenn er seine Perlen hat, dann geht es.

Es ist auch so, dass wenn man mehrere Aufgaben nach einem bestimmten Schema macht, z. B. immer glatte Zehner addieren oder subtrahieren funktioniert das nach 2, 3 Musteraufgaben. Mach ich dann was anderes, dann würde er trotzdem dieses Schema behalten.

Es steht jetzt ein Lehrerwechsel an, mal schauen, ob der irgendeinen tipp noch hat, oder erkennt, woran es bei ihm genau hapert.

Hinsichtlich der AD(H)S. Er ist kein klassisches Kind. Durch seine Entwicklungsverzögerung und seine Intelligenzminderung kann man es nicht genau sagen. Er ist etwas hippelig und unkonzentriert, bekommt auch Ritalin LA zur Konzentrationsförderung, aber es ist dann nicht so, dass es dann flutscht.

_________________
Karin mit
Daria 10/04 (gesund und Pubertier)
Martin 03/08 (primäre Microcephalie, Intelligenzminderung, SBA GdB 80 GBH / Pflegegrad 2, ADHS)
Carla 12/12 (gesund)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Kindergarten und Schule Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.07 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber