REHAkids - Das Forum für besondere Kinder.
SuchenSchnellsuche:  
Zusammenarbeit mit Orthopädietechniker abbrechen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tinkaa
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.12.2011
Beiträge: 574
Wohnort: Ahrensfelde

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 09:20    Titel: Zusammenarbeit mit Orthopädietechniker abbrechen Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

Ich muss etwas ausholen und hoffe ihr könnt mir helfen.

Unser Sohn besucht seit dem letzten Jahr die Schule. Vor Ort finden auch alle Therapie usw statt.
Nun standen Anfang des Jahres neue Orthesen auf dem Plan.
Mit dem neuen Physio haben wir besprochen diesmal die Orthesen über den Techniker anfertigen zu lassen mit dem die Schule auch zusammen arbeitet
Dann ist alle aus einer Hand. Der Physio ist mit dabei um da auch Einfluss drauf zu nehmen. Es gibt dann eine große Runde mit allen beteiligten, auch den Eltern.

Das Rezept habe ich noch vor den Osterferien abgegeben. Einen Katalog um Schuhe auszusuchen haben wir auch bekommen und mit unserer Auswahl direkt wieder mit angegeben.
4! Wochen später kamen die wieder zurück, mit dem Hinweis dass diese falsch ausgestellt wären. (Waren so wie immer ausgestellt, gab nie Probleme).
Ich den direkt die Rezepte abändern lassen und 2 Tage später wieder mitgeben.
Ohne uns Eltern wurden dann die Abdrücke uns alles gemacht. Mit uns hat nie jemand gesprochen.
Im Ich fragte immer wieder nach was den mit den Orthesen wäre. Im Juni fragte dann der Techniker wo denn der Katalog sei.
Ja und sie hätten ja immer noch keine richtigen Rezepte. Auf denen die ich angegeben habe wäre ja das Datum veraltet gewesen.
Ich habe bis zu dem Zeitpunkt nichts davon gewusst und gleichzeitig hat man mir versichert man wäre da selber dran um das zu klären. Ich solle nix tun.
Wir bekamen dann Ende Juni sogar die Orthesen, aber ohne Schuhe. Zum Glück passten die Sandalen trotzdem. Ja die Orthesen sind Lila. Mein Kind ist sehr Unglücklichen damit. Bisher waren die immer blau. Ole hätte wohl gesagt er möchte Rot. Da Rot dann wie rosa aussah, hat er die lila gemacht.
Ole klagte aber über Schmerzen mit den Orthesen. Techniker war da. Konnte sich das gar nicht erklären. Hat sie aber mitgenommen und überarbeitet.
Wir bekamen diese wieder. Weiterhin Druckstellen.
Wieder angerufen. Techniker ist im Urlaub. Vertretung wollte dann Anfang Juli kommen. Der wurde krank, man wollte sich melden.
Ich habe nun wieder angerufen.
Ja, sie hätten ja immer noch nicht die richtigen Rezepte und konnten noch nichts einreichen bei der Kasse.
Evil or Very Mad

Also mir reicht es jetzt. Seit einem halben Jahr hat das Kind zu kleine und kaputte Orthesen. Mit mir wird überhaupt nicht kommuniziert und da läuft auch überhaupt nix.

In wie weit kann ich den Prozess da jetzt abbrechen, mir neue Rezepte holen und wieder zu unserem bisherigen Techniker gehen?
Kann man mich dafür irgendwie belangen? Weil gearbeitet haben sie ja schon.

Liebe Grüße

_________________
O. (10/2010) Frühchen 27.SSW; HB Grad 4; körperlich und geistig Schwerbehindert, Minderwuchs

"noch unerwartet, sehr zerbrechlich, noch nicht ganz fertig, nackt und ungeschützt, viel zu klein
getrennt von Mutter und Vater, ein Kämpfer für's Leben
ein ganz besonderer Mensch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 2180
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tinkaa,
ich würde das so aufschreiben und an die KK schicken. natürlich mit einem neuem Rezept um das genehmigt zu bekommen und das neue Rezept woanders abgeben. Das geht ja nun garnicht.

_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tinkaa
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.12.2011
Beiträge: 574
Wohnort: Ahrensfelde

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Danke für deine Antwort.

Die KK weiß ja anscheinend noch gar nix. Da wurde bisher noch überhaupt nix eingereicht.
Da sehe ich das Problem nicht.

Aber kann mir der aktuelle Techniker etwas, da er ja schon gearbeitet hat?

LG

_________________
O. (10/2010) Frühchen 27.SSW; HB Grad 4; körperlich und geistig Schwerbehindert, Minderwuchs

"noch unerwartet, sehr zerbrechlich, noch nicht ganz fertig, nackt und ungeschützt, viel zu klein
getrennt von Mutter und Vater, ein Kämpfer für's Leben
ein ganz besonderer Mensch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 2180
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Deswegen würde ich den Vorgang ja mit Hinschicken, damit die nicht mal an dich herantreten weil das alte Rezept auf einmal auftaucht und der Herr sein Geld haben möchte.
_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tinkaa
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.12.2011
Beiträge: 574
Wohnort: Ahrensfelde

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ach so meinst du das.

Ja, da hast du recht.

Danke

_________________
O. (10/2010) Frühchen 27.SSW; HB Grad 4; körperlich und geistig Schwerbehindert, Minderwuchs

"noch unerwartet, sehr zerbrechlich, noch nicht ganz fertig, nackt und ungeschützt, viel zu klein
getrennt von Mutter und Vater, ein Kämpfer für's Leben
ein ganz besonderer Mensch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 2180
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Du weist ja das ich auch schon Kinder an dieser Schule hatte die dein Sohn besucht. Es gibt dort wirklich einige tolle Lehrer, wie halt überall solche und solche, habe beide Erfahrungen machen müssen,aber Therapien würde ich lieber außerhalb machen lassen noch dazu solch wichtige Anpassungsdinge.
_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tinkaa
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.12.2011
Beiträge: 574
Wohnort: Ahrensfelde

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin insgesamt wirklich super zufrieden mit der Schule.

Aber Das jetzt hier funktioniert so gar nicht.

_________________
O. (10/2010) Frühchen 27.SSW; HB Grad 4; körperlich und geistig Schwerbehindert, Minderwuchs

"noch unerwartet, sehr zerbrechlich, noch nicht ganz fertig, nackt und ungeschützt, viel zu klein
getrennt von Mutter und Vater, ein Kämpfer für's Leben
ein ganz besonderer Mensch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 07.01.2015
Beiträge: 2180
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Physio7Ergo ging dort garncht. Meine Autistin hatte suuuuper Lehrer, wirklich tolle Kräfte bis hoch in den Berufschulteil. Nur mit den Besonderen Problematiken behinderter schwer traumatisierter Pflegekinder kamen sie nicht zurecht.
_________________
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KrisM
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein


Anmeldedatum: 05.12.2005
Beiträge: 1477

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wurden die Orthesen angefertigt, bevor die Krankenkasse bestätigt hat, daß sie die Kosten übernimmt? Eigentlich kenne ich es so, das bevor nicht die Bewilligung der Krankenkasse vorliegt, das nichts passiert. Bei einem ähnlich schlecht organisierten Orthopädietechniker war ich auch mal. Da hat es an sämtlichen Stellen nicht geklappt, Kommunikation untereinander fand wohl auch nicht statt und mit dem Kunden schon gar nicht und Rezepte mit Ergänzungen wurden nicht bei der Krankenkasse nachgereicht oder es wurde das falsche beantragt. So wurden auch mal Orthesen angefertigt, die zum einen gar nicht richtig für mich geeignet waren und zum anderen auch anders waren als besprochen. Nach einem halben Jahr mit mehreren Nacharbeiten, die es allerdings eher verschlechtert haben, hat die Firma dann auf eigene Kosten ein neues Paar Orthesen angefertigt.

Auch wenn es nervig ist, bleib am Ball und nimm sonst noch die Krankenkasse mit ins Boot, die zahlt dafür und ein Paar Orthesen, das nicht genutzt werden kann, ist sinnlos. Wenn die nicht richtig passen und es zu Druckstellen kommt ist das inakzeptabel. Zukünftig würde ich mir aber ein anderes Sanitätshaus suchen, aber jetzt müssen die erstmal nacharbeiten und eine vernünftige Leistung liefern.

Viele Grüße Kristin

_________________
Rollstuhlfahrerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Tinkaa
Stamm-User
Stamm-User


Anmeldedatum: 26.12.2011
Beiträge: 574
Wohnort: Ahrensfelde

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ja die Orthesen wurden aktuell ohne Kostenübernahme der KK angefertigt.
Seit fast einem halben Jahr ist man dort anscheinend nicht in der Lage sich darum zu kümmern das richtige Rezept zu bekommen.
Ich habe schon 2x Rezepte abgegeben. Jedesmal war angeblich irgendwas falsch. Die Rezepte kommen von einem SPZ. Die kennen sich schon aus und bisher gab es auch keine Probleme. Rolling Eyes

Aber anscheinend ist es das Interesse bei dem Techniker nicht sehr groß sonst würde ich ja vll auch Mal von denen hören und nicht jedesmal aus allen Wolken fallen wenn ich da anrufe.

_________________
O. (10/2010) Frühchen 27.SSW; HB Grad 4; körperlich und geistig Schwerbehindert, Minderwuchs

"noch unerwartet, sehr zerbrechlich, noch nicht ganz fertig, nackt und ungeschützt, viel zu klein
getrennt von Mutter und Vater, ein Kämpfer für's Leben
ein ganz besonderer Mensch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAkids Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.04 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber